Christian Tews ist der unbeliebteste "Bachelor" in der Geschichte der RTL-Kuppelshow. Eine Woche nach dem großen Finale muss der TV-Junggeselle Spott und Häme ertragen. Nachdem sich zwei Kandidatinnen negativ über den 33-Jährigen geäußert haben, wurde Christian Tews am Samstag auch noch in einem Club ausgebuht. Hinzukommt, dass das Netz nur negative Kommentare für ihn übrig hat.

Während Katja und Christian ihre gemeinsame Vielleicht-Zukunft planen, muss der "Bachelor" derzeit ordentlich Häme ertragen. In einem Interview mit "Bunte.de" sagte Ex-Kandidatin Jessica: "Er ist auf jeden Fall sehr oberflächlich! Ganz klar. Meinen Charakter konnte ich ihm nie zeigen, weil wir keine Zeit dafür hatten in Südafrika. Nur: Bei Mädels wie Katja musste er ja nicht viel reden, weil die Körpersprache ihm wichtiger war." "Bachelor"-Zicke Ela legt nach. Sie finde es nicht okay, dass der Bachelor nur auf Äußerlichkeiten wert gelegt habe. "Als ich ging, hab ich mal genau geschaut, wer noch bleiben durfte: Da standen nur noch blonde magere Frauen."

Im Internet bekommt Christian Tews sein Fett weg. Auf seiner Facebook-Seite reihen sich die negativen Kommentare. Viele können nicht verstehen, warum der "Bachelor" beim Finale Angelina so kalt abblitzen ließ. "Das Beste an der ganzen Sendung war, das Angelina dir die kalte Schulter gezeigt hat. Ich hätte dir eine geknallt", schreibt Denise und bekommt knapp über 1.700 Gefällt-mir-Angaben. Anna bezeichnet Tews sogar als "Bitchelor" - eine Anspielung auf seinen Kuss-Rekord. Zuschauerin Katharina schreibt: "Christian, sorry aber du bist so was von eine männliche Bitch. Erst knutscht du mit allen Frauen herum, machst ihnen Hoffnungen, um sie dann eh sitzen zu lassen."

Buh-Rufe und Liebesbestätigung in Gießen

Am Wochenende nun die Krönung der Diss-Attacke. Christian Tews war am Samstag auf Partytour. Im Gießener "Admiral Music Lounge" ließ er sich fotografieren und schlürfte Champagner. Gegen Mitternacht sei Tews in dem überfüllten Laden erschienen. "Er hat sich einige Stunden aufgehalten und hatte viel Spaß", sagte eine Angestellte auf Anfrage. Bei einem kurzen Bühnenauftritt buhte und tobte die Menge. Auslöser? "Der Bachelor" richtete ein paar Worte an die Menge und wollte wissen, wer von den Anwesenden das Finale verfolgt hatte. "Wer hat geguckt und hat sofort wieder abgeschaltet?", fragte Tews. Das kam beim Publikum offenbar gar nicht gut an.

Immerhin, wenn auch nur indirekt bestätigte der "Bachelor" während seines Auftritts in Gießen, dass er mit seiner Auserwählten Katja Kühne noch zusammen ist. "Katja und ich sind froh, dass wir uns jetzt endlich mal in der Öffentlichkeit blicken lassen dürfen, ohne Angst zu haben, dass wir entlarvt werden." Klingt ganz nach einer Liebesbestätigung. Aufklärung und Einzelheiten gibt es erst am Mittwochabend bei RTL.