Jan Böhmermann bekommt noch eine Sendung im ZDF – und so viel Sendezeit wie er will. Zuschauern von "Neo Magazin Royale" dürfte das Showkonzept sehr bekannt vorkommen.

Mehr TV-News finden Sie hier

Jan Böhmermann lässt das Medien-Überwachungsprogramm PRISM weiter tanzen. Im "Neo Magazin Royale" durchsucht der TV-Moderator regelmäßig die Internet-Auftritte seines Publikums auf Sünden und stellt sie liebevoll bloß.

Das Konzept, das in seiner Satire-Show unter dem Namen "PRISM is a Dancer" läuft, bekommt jetzt einen eigenen Sendeplatz. Am 2. November moderiert Böhmi ab 23.00 Uhr seine neue Show "Lass dich überwachen" im ZDF.

Das Internet vergisst nicht

Die Sendung soll laut ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler nicht nur unterhalten, sondern auch einen pädagogischen Zweck haben.

Den Zuschauern, zu denen vor allem die junge Generation zählen, soll eindrücklich vorgeführt werden, dass das Internet niemals vergisst und "was sie mit ihren Informationen im Netz so alles preisgeben".

Mit der Konfrontation ihrer Internet-Sünden wollen Böhmermann und sein Team aber keinesfalls die Studiogäste bloßstellen. Witzig ist es dennoch! Als Entschädigung gibt es daher ab und zu ein zum Posting passendes Geschenk vom Satire-König.

Unbegrenzte Sendezeit

Die "PRISM is a Dancer"-Idee hatte Böhmermann schon im April dieses Jahres einmal zu einem 90-minütigen Extra verwandelt.

Ab November wird ihm und seiner neuen Show eine dann ebenso neue Ehre zuteil: Böhmi hat keine zeitliche Begrenzung!

Norbert Himmler bestätigt: "Ich habe Jan Böhmermann gesagt, dass er bis tief in die Nacht senden darf, praktisch open-end, wenn die Sendung das hergibt."

(mia)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.