Schutz vor manipulierten Webseiten

In verseuchten E-Mails verstecken sich oftmals auch verseuchte Links: Ein Klick darauf und die Internet-Kriminellen kommen ihrem Ziel – z. B. Ihren persönlichen Daten (Phishing) − einen Schritt näher. Lesen Sie hier, wie wir Sie davor schützen.

Die WEB.DE Spamfilter schützen Sie effektiv vor den unliebsamen und oftmals auch gefährlichen Spam-Mails. Doch damit nicht genug: Für Ihre Sicherheit erhalten Sie auch einen Warnhinweis bei fragwürdigen verlinkten Webseiten − damit Sie auch nicht voreilig auf den betreffenden Link klicken.

Wann erscheint der Warnhinweis?

Wird Ihnen eine E-Mail mit Verlinkung auf eine externe Webseite zugesendet, wird diese Verlinkung standardmäßig von uns geprüft: Ist die Zielseite auf einer Sperrliste vermerkt, werden Sie nach dem Klick auf den Link nicht auf die Seite weitergeleitet, sondern erhalten diese Warnung:
Warnhinweis beim Besuch einer gefährlichen Webseite.
Warnhinweis beim Besuch einer gefährlichen Webseite.
Was ist eine Sperrliste?

Sperrlisten sind offizielle Listen über potentiell gefährliche Webseiten. Aber auch in Ihrem WEB.DE Postfach haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Absender auf eine Sperrliste zu setzen: E-Mails der Betroffenen werden dann direkt in den Spam-Ordner sortiert.

Der Hinweis erscheint, was dann?

Dann raten wir Ihnen dringend dazu, die Zielseite nicht aufzurufen. Falls Sie sich dennoch dazu entscheiden, dem Link zu folgen, dann kopieren Sie diesen aus dem Hinweis in die Adresszeile Ihres Browsers.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass dieser Hinweis nicht bei der Nutzung von E-Mail-Programmen wie Outlook oder Thunderbird ausgespielt wird. Sie erhalten ihn nur, wenn Sie Links im WEB.DE Postfach öffnen.

Zusätzlicher Schutz vor gefährlichen App-Downloads

Bei Android-Smartphones prüfen wir ebenfalls, ob Links in den E-Mails auf risikobehaftete App-Downloads führen. Hier erscheint dann zusätzlich eine spezielle Warnung:

„Angreifer könnten versuchen gefährliche Apps auf ihrem Gerät zu installieren, die Ihre Daten (z.B. Fotos, Passwörter, Nachrichten und Kreditkarten) stehlen oder löschen.“

Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne ein positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

1.069 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Phishing-Mails – Beispiele & Merkmale

Die Idee der Täuschung ist schon so alt wie die Menschheit selbst. Und ordentlich getäuscht wird auch bei Phishing-Mails! Online-Kriminelle versenden gefälschte Rechnungen, Mahnungen etc. – im Visier: Ihre Daten, Ihr Geld! weiterlesen
2.682 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Aus aktuellem Anlass: Phishing-Warnung

Betrüger nehmen dringliche Themen gern zum Anlass, um über Phishing-Mails Schadsoftware zu verbreiten oder Nutzer auf betrügerische Webseiten zu locken. So auch bei der aktuellen Corona-Krise – bei der die Kriminellen mit der Verunsicherung der Menschen spielen. Wir informieren Sie daher und sagen Ihnen, worauf Sie jetzt achten müssen. weiterlesen
1.420 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Fiese Erpressungs-Trojaner

Sie heißen WannaCry, Amnesia oder CryptoMix und sind der blanke Horror für jeden Computer-bzw. Smartphone-Nutzer: Man fährt seinen PC hoch oder schaltet sein Handy an und es erscheint ein Hinweisfenster „Your files have been encrypted“ – die Dateien auf Festplatte/ Handy wurden verschlüsselt und sind nur gegen Zahlung eines „Lösegelds“ wieder zu haben. Was Sie im Falle eines Erpressungs-Trojaners tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können, zeigen wir Ihnen im Tipp. weiterlesen
1.428 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Phishing-Mails - so schützen Sie sich

Die kriminelle Abzocke per Phishing-Mails hat Konjunktur. Die Hacker wenden raffinierte Tricks an und ziehen alle Register, um an Nutzerdaten oder direkt an Ihr Geld zu gelangen. Und das sieht dann zum Beispiel so aus: weiterlesen
741 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Spam rechtzeitig

Jedes E-Mail-Postfach erhält ab und zu E-Mails von unbekannten Absendern. Diese enthalten oft Sonderangebote, Umfragen, Links zu unbekannten Webseiten oder sonderbare E-Mail-Anhänge. Doch Spam ist leicht zu erkennen, wenn man auf die Details achtet. weiterlesen
485 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Kontrollieren Sie Bilder in Spam-Mails

Haben Sie es schon einmal bemerkt? Im Spam-Ordner Ihres WEB.DE Postfachs werden Bilder blockiert. Aus gutem Grund: Sie können in mehrfacher Hinsicht ein Sicherheitsrisiko sein. Erfahren Sie hier alles zu diesem wichtigen Thema. weiterlesen
1.484 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Die besten Tipps zu E-Mail, Sicherheit & Co.

Wurde ich gehackt? Warum kann ich mich nicht einloggen? Wie erkenne ich Phishing? Hier gibt's die besten Tipps der letzten Monate! weiterlesen
204 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Aufgepasst: Das ist ein "Hoax"!

"Achtung: Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche! Bitte sofort an alle weiterleiten!". Solche Falschmeldungen werden per WhatsApp, E-Mail etc. gestreut. Doch was steckt dahinter? Und wie geht man damit um? weiterlesen
1.077 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

WEB.DE Postfach: Kein E-Mail-Versand über eingebundene Sammeldienst-Adressen mehr

Haben Sie in Ihr Postfach über den Sammeldienst E-Mail-Konten anderer Anbieter – z. B. @gmail.com – eingebunden? Und versenden über diese Adressen auch E-Mails? Dann lesen Sie bitte diese wichtige Information. weiterlesen
1.589 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Hilfreiche Tipps gegen Online-Betrug & weitere Online-Themen

Im WEB.DE Tipp klären wir regelmäßig zu Betrugsmaschen im Internet auf – vor kurzem z. B. zu "Money Muling". Aber wir geben auch Tipps zur Sicherheit und zu den Funktionen in Ihrem WEB.DE Postfach. weiterlesen
87 Personen finden diesen Artikel hilfreich.