Christian Flier

Redakteur (nicht mehr im Unternehmen)

Christian Flier ist Jahrgang 1968 und hat Betriebswirtschaftslehre in Mannheim studiert. Über Radio Sunshine und Radio Regenbogen und einem Volontariat bei der Stadtzeitung Karlsruhe kam er 2000 zu WEB.DE, das seit 2006 zu 1&1 zählt. Dort betreute er unter anderem das Portal "Auto-Service". Ende 2015 suchte Christian eine neue berufliche Herausforderung.

Artikel von Christian Flier

Nach dem Verschwinden des AirAsia-Fluges QZ8501 hat eine indonesische Militärmaschine am Dienstag vor der Insel Borneo Wrackteile entdeckt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu dem verunglückten Flugzeug gehören. Damit ist der Fall aber noch lange nicht abgeschlossen.

Der Flug mit der Nummer Q78501 ist spurlos vom Radar verschwunden. Wo sich die Maschine befindet, ist derzeit noch unklar. Die Gesellschaft AirAsia galt zwar in der Vergangenheit als sicher, dieses Image ist nun ramponiert. Erinnerungen an den Absturz der malaysischen Maschine MH370 werden wieder wach und werfen die Frage auf: Wie sicher sind Airlines aus dem ostasiatischen Raum?

In seiner zweiten Amtszeit landete US-Präsident Barack Obama einen historischen Coup. Die USA nehmen nach 1961 erstmals wieder diplomatische Beziehungen zu Kuba auf. Damit könnten sich absehbar neue wirtschaftliche Perspektiven ergeben - auch für den Tourismus?

In der Episode "Hexenjagd" des Polizeirufs 110 geht es hoch her: An einer Schule detoniert eine Bombe und verletzt Referendarin Josephine Mayfeld (Kim Schnitzer) schwer. Spiegelt der ARD-Krimi die Wirklichkeit an deutschen Lehreinrichtungen wider? Wie viel Gewalt ist dort Alltag?

Das ist leider kein Einzelfall: Eine junge Familie fährt mit der Regionalbahn und wird von pöbelnden Jugendlichen krankenhausreif geschlagen. Die Gewalt in der Öffentlichkeit nimmt zu, umso wichtiger ist es, sich schon vorher auf solche Situationen gedanklich vorzubereiten.

Schon jetzt ärgern sich viele Arbeitnehmer über das Jahr 2015: Je nach Bundesland fallen bis zu fünf Feiertage auf ein Wochenende. Da es hierzulande aber weit mehr zusätzliche Freitage gibt, braucht sich niemand zu grämen.

Im Bundestag läuft die Debatte über Sterbehilfe. Dabei geht es um verschiedene Positionspapiere, in denen die Verfasser je nach Haltung eine Verschärfung oder eine Lockerung des bestehenden Rechts fordern. Unser Interviewpartner Peter Dabrock mahnt zur Rücksicht auf bestimmte Gruppen.

In Deutschland sind 6,7 Millionen Bürger überschuldet. Da ist guter Rat teuer, was windige Anbieter ausnützen. Aber es geht auch anders: Es gibt Anlaufstellen, die den Schuldnern grundlegend helfen. Im Gespräch mit unserem Portal spricht Uwe Simons über seine Berater-Erfahrungen.

Die Wirtschaft hat an Schub verloren, das macht sich auch bei den Zahlen und Daten des Schuldneratlasses 2014 bemerkbar. Für Privatpersonen steigt das Risiko wieder, die Ausgaben und die Verbindlichkeiten nicht mehr bändigen zu können. Die statistische Auswertung zeigt genau auf, welche Bevölkerungsgruppen besonders gefährdet sind.

Der Verbraucherschutz der russischen Stadt Kursk warnt vor Selfies. Durch die Handyfotos könnten Kopfläuse übertragen werden. Das hält Hautarzt Wolfgang Klee jedoch bei Erwachsenen für unwahrscheinlich.

Zwischen Himmel und Erde machen Menschen mysteriöse Erfahrungen. Wir haben Sie nach Ihren Nahtod-Erlebnissen gefragt und erhielten einige aufwühlende Geschichten, von Lesern, die dem Sterben offenbar sehr nahe gekommen sind.

Ob es ein Leben nach dem Tod gibt, ist unter Wissenschaftlern stark umstritten. Für beide Seiten können sich Forscher erwärmen und schlagen sich die Argumente nur so um die Ohren.

Die Bundesregierung will die Hartz-IV-Gesetze bis 1. April 2015 reformieren. Eine Bund-Länder-Gruppe hat dazu Vorschläge erarbeitet, die beim bundesweiten Netzwerk der Erwerbslosen auf Kritik stößt. Zum Auftakt der Kampagne "Aufrecht bestehen - Keine Sonderrechte im Jobcenter" gehen die Arbeitslosen auf die Straße.

Im Vergleich mit anderen Verkehrsarten gilt das Fliegen als extrem sicher. Bis jetzt. Nach dem Abschuss des Fluges MH17 und dem Absturz einer Air-Algerie-Maschine über Mali, fragen sich viele Urlauber, wie sicher ihre Flugrouten sind.

Am 9. September soll für die iPhone-Jünger das Warten vorbei sein. Laut US-Medienberichten präsentiert Apple dann die sechste Version seines Megasellers und schon verbreitet die Gerüchteküche im Internet weitere Details vom nächsten Smartphone mit iOS.

Es ist unwahrscheinlich, dass Ebola nach Deutschland kommt. Doch was passiert, wenn in Deutschland eine Seuche ausbricht? Welche Mechanismen greifen dann?

Die warmen Temperaturen locken die Urlauber zu Scharen an die Ostseestrände, doch Baden ist an vielen Stellen verboten. Schlimmer noch: Erst gestern starb ein 70-Jähriger vor Scharbeutz, ein Teenager konnte gerettet werden.

Kaum haben Jogis Jungs den vierten Stern nach Hause gebracht, lacht die Sonne mit den Fußball-Weltmeistern um die Wette. Schon am heutigen Mittwoch erreichen die Temperaturen in einigen deutschen Orten die 30-Grad-Marke. Dieses Badewetter soll sich am Freitag und Samstag großflächig durchsetzen: Kaiserwetter nicht nur für das weltmeisterliche DFB-Team.

Tief Michaela verregnet Deutschland gerade die Tage: Über weiten Teilen der Re3publik weint der Himmel, als wenn Jogis Jungs das WM-Halbfinale gegen Brasilien verloren hätten. Doch die DFB-Elf steht am Sonntag in Rio de Janeiro im Finale. Die wichtigste Frage deshalb: Wie wird das Wetter?

"Gezwungen, stundenlang bis zur Erschöpfung zu arbeiten": Primark, die Modekette mit Billigstpreisen, ist derzeit in aller Munde. In einem Kleid von einer englischen Niederlassung will eine britische Kundin den erschütternden Hilferuf gefunden haben. Doch ist das eingenähte Zettelchen wirklich echt oder nur ein Guerilla-Marketing-Gag?

Der Equal Pay Day geht 2014 in die sechste Runde. Unter dem Motto "Elternzeit, Minijob, Teilzeit - das Aus für weibliche Karrieren?" stehen über 100 Aktionen im Bundesgebiet an, von denen wir einige auffällige Projekte vorstellen.

Mit einem solchen Widerhall hat "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo wohl nicht gerechnet. Nach seiner doppelten Stimmabgabe ermittelt die Staatsanwaltschaft. Ist eine doppelte Stimmabgabe bei der EU-Wahl wirklich so schlimm? Politikwissenschaftler Oliver Schwarz hat Antworten.

Große Aufregung bei Günther Jauch gestern in der ARD. Der TV-Moderator fragte "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, ob er als Deutscher oder Italiener gewählt habe. Überraschende Antwort: "Ich muss zugeben, dass ich zweimal gewählt habe. Einmal gestern im italienischen Konsulat und einmal heute in einer Hamburger Grundschule." Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Muss di Lorenzo nun ins Gefängnis?

Am Sonntag werden die Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. heilig gesprochen. Das Verfahren bis zur abschließenden Amtshandlung von Papst Franziskus ist ein langwieriger Prozess, der immer mehrere Jahre dauert.

Großer Auftritt von Forensik-Experte Roger Dixon beim Prozess-Marathon um Oscar Pistorius und der getöteten Reeva Steenkamp. Der Sachverständige stellte seine Erkenntnisse zu den Schüssen vor, die in der Tatnacht gefallenen waren.