"Mein Burger ist größer!": Die Fast-Food-Kette KFC macht sich mit einer Kampfansage an Konkurrent McDonald's über US-Präsident Donald Trump lustig.

Die Fast-Food-Kette KFC nimmt die jüngste Twitter-Attacke von US-Präsident Donald Trump gegen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un aufs Korn und teilt nebenbei gegen ihren Rivalen McDonald's aus.

Warnung an Ronald McDonald

"McDonald's-Anführer Ronald hat gerade bekanntgegeben, dass er 'jederzeit einen Burger auf dem Tisch' hat", heißt es auf dem offiziellen KFC-Account bei Twitter.

"Könnte jemand aus seinem groß-beschuhten, rotnasigen Regime ihn informieren, dass ich ebenfalls einen Burger auf dem Tisch habe, aber meiner ist gehört zu einer Menü-Box, welche größer und machtvoller ist als sein Burger und hat Soße!"

Donald Trump und der rote Knopf

Der Scherz lehnt sich an einen Tweet Donald Trumps an. Dieser hatte das Regime in Nordkorea wissen lassen, dass er am längeren Hebel – beziehungsweise am größeren roten Knopf – sitzt, sollte es zum Nuklearkrieg kommen.

"Der nordkoreanische Anführer Kim Jong Un hat gerade bekanntgegeben, dass der 'Nuklear-Knopf jederzeit auf seinem Tisch ist'", schrieb Trump auf Twitter. "Könnte jemand aus seinem verarmten und ausgehungerten Regime ihn bitte informieren, dass ich ebenfalls einen Nuklear-Knopf habe, aber dass das ein viel größerer und machtvollerer ist als seiner und mein Knopf funktioniert!"

Mit dieser Drohung reagierte Trump auf die Neujahrsansprache von Kim Jong Un, in der der Machthaber betont hatte, dass die gesamte USA sich in Reichweite der nordkoreanischen Atomwaffen befände. Der Auslöser stünde außerdem immer auf seinem Schreibtisch.  © 1&1 Mail & Media / CF