Vom Interims- zum Cheftrainer: Einem Medienbericht zufolge wird Alexander Nouri mindestens bis zum Saisonende als verantwortlicher Coach des SV Werder Bremen an der Seitenlinie sitzen.

Werder Bremens Interimscoach Alexander Nouri darf seine Arbeit an der Weser fortsetzen. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Demnach soll der 37-Jährige mindestens bis zum Ende der laufenden Saison als Cheftrainer für Werder arbeiten. Der Verein wolle dies am Sonntag offiziell bestätigen.

Dem Bericht zufolge habe das 2:2-Unentschieden am Samstag in Darmstadt den Verantwortlichen ausgereicht, um Nouri das Vertrauen auszusprechen. In den drei Begegnungen mit ihm als Trainer holten die Bremer vier Punkte. Sein Vorgänger Skripnik hatte zuvor keinen einzigen Punkt in drei Partien geholt. (fte)