• Borussia Dortmunds Klub-Boss Hans-Joachim Watzke plädiert dafür, wieder Zuschauer in größerem Umfang in der neuen Saison in die Stadien der Fußball-Bundesliga zu lassen.
  • "Ich warne angesichts von Inzidenzen von fünf vor zu viel Panik", sagte Watzke am Donnerstag bei der Vorstellung des neuen BVB-Coaches Marco Rose angesprochen auf Corona-Infektionen während der paneuropäischen EM-Endrunde.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Er will den Signal Iduna Park bei den Dortmunder Heimspielen zumindest zu einem Drittel laut Vorlage der nordrhein-westfälischen Landesregierung füllen.

Zudem weist er auf ein anderes Problem hin: "Was ist, wenn die ersten Geimpften klagen, warum sie nicht ins Stadion dürfen? Warum soll ein Stadion nur mit Geimpften nicht ausverkauft sein? Warum sind wir nicht bereit, das wieder zuzulassen? Wer glaubt denn, dass es in den nächsten Jahren keinen einzigen COVID-Fall mehr gibt? Dann gibt es wohl auch keine Grippe und kein Weihnachten mehr."  © AFP

Bildergalerie starten

Wo Union besser ist als Bayern: Die kuriosesten Bundesliga-Fakten

34 Spieltage sind um. Zeit, die abgelaufene Bundesliga-Saison genauer unter die Lupe zu nehmen. Dies bringt einige kuriose Erkenntnisse - zum Durchklicken.