Es ist Sommer – und damit einmal wieder Zeit für eine neue Challenge in den sozialen Netzwerken. Diesmal versuchen die User, eine Handbewegung zu imitieren und zwar die von Fußballer Dele Alli. Das jedoch scheint gar nicht so einfach zu sein.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der englische Fußballnationalspieler Dele Alli treibt seine Fans derzeit in die Verzweiflung. Der Grund: Der Profi-Kicker vollführte eine vermeintlich simple Geste mit seiner Hand, nachdem er für Tottenham Hotspur ein Tor gegen Newcastle geschossen hatte. Er formte mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis vor dem Auge und schaute hindurch. Die anderen drei Finger legte er mit der Handfläche nach außen auf seine Stirn. Klingt eigentlich machbar, doch die Nutzer in den sozialen Netzwerken scheitern kläglich beim Versuch, das nachzumachen.

Witzige Handakrobatik erobert das Netz

Unter dem Hashtag #DeleAlliChallenge versuchen die Nutzer deswegen, die Handbewegung des Fußballstars nachzustellen. Zahlreiche lustige Verrenkungen sind die Folge, wie zum Beispiel ein missglückter Versuch des britischen Sportradio-Moderators Andy Jacobs. Vor allem scheint es für Jacobs eine echte Herausforderung zu sein, die drei Finger an die Stirn zu legen.

Bei anderen Twitter-Usern sieht es ähnlich aus. Egal, wie sehr sie ihre Arme verrenken, die Finger wollen einfach nicht auf der Stelle liegen bleiben, die Dele Alli vorgemacht hat.

Rätsel um #DeleAlliChallenge gelöst

Nachdem zahlreiche Nutzer an der #DeleAlliChallenge gescheitert sind, hat ein User nun den Trick in einem kurzen Clip verraten. Demnach geht es so: Zuerst muss man mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis formen, dann Mittel-, Ring- und kleinen Finger auf die gleiche Höhe bringen. Zum Schluss einfach umdrehen – fertig.

Und siehe da: Kaum ist das Rätsel gelöst, klappt auch bei den anderen Challenge-Teilnehmern die lässige Handbewegung à la Dele Alli. Ein Nutzer hat diese sogar perfektioniert: Er kann das jetzt mit beiden Händen.  © 1&1 Mail & Media / CF