"Seinen Verein kann man sich nicht aussuchen. Der Verein sucht dich aus", schrieb Autor Nick Hornby in seinem Fußball-Klassiker "Fever Pitch" und sprach damit vielen Fans aus der Seele. Ein Vater aus Manchester allerdings ist anderer Meinung – und versteigert die Fan-Liebe seines neugeborenen Sohnes.

Ian Charters stammt aus der Nähe von London, ist 30 Jahre alt und eingefleischter Fan des FC Watford. Vor einigen Jahren verschlug es ihn in den hohen Norden Englands, nach Manchester. Seinem Verein hält er auch dort die Treue. Diese Liebe an seinen sieben Monate alten Sohn Eddie weiterzugeben, hält er allerdings allein schon wegen der Entfernung zwischen Watford und Manchester für ausgeschlossen.

Eine Erkenntnis, die ihn nun auf die kuriose Idee brachte, die Fan-Liebe seines Babys meistbietend zu versteigern. Zur Auswahl stehen die beiden großen Vereine Manchesters: United und City. In der Beschreibung zur Auktion verspricht er "mit meinem väterlichen Einfluss alles zu unternehmen, damit mein Sohn Anhänger von United oder City wird. Je nachdem, wie der Meistbietende entscheidet. Ich werde ihm Fanschals und Trikots kaufen und auch mit ihm ins Stadion gehen." Der Erlös der Auktion soll einem Stiftung zugute kommen, die Eltern von Frühgeburten unterstützt, da auch Eddie ein Frühchen war. Das aktuell höchste Gebot steht bei 320 Pfund, etwa 405 Euro, die Versteigerung endet in neun Tagen.   © Glutamat