Historischer Triumph in Roland Garros: Das Doppel Kevin Krawietz/Andreas Mies gewinnt die French Open. Die letzten deutschen Gewinner stemmten die Trophäe 1937 in die Luft.

Mehr Sport-News gibt es hier

Die deutschen Tennisspieler Kevin Krawietz und Andreas Mies haben die French Open gewonnen und den ersten Grand-Slam-Titel eines deutschen Doppels seit 82 Jahren geholt. Der 28 Jahre alte Kölner Mies und der ein Jahr jüngere Coburger Krawietz setzten sich am Samstag in Paris gegen die Franzosen Jeremy Chardy und Fabrice Martin mit 6:2, 7:6 (7:3) durch. Die letzten deutschen Doppel-Sieger bei einem Grand-Slam-Turnier waren Gottfried von Cramm und Henner Henkel im Jahr 1937. Für ihren Erfolg bekommen Krawietz und Mies einen gemeinsamen Siegerscheck in Höhe von 580 000 Euro. (mc/dpa)

Der Österreicher Dominic Thiem steht wie im Vorjahr im Finale der French Open in Paris. Der 25-Jährige lieferte sich mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic einen Kampf über zwei Tage.

Teaserbild: © Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++