Tennis-Superstar Rafael Nadal ist bei den Australian Open im Viertelfinale gescheitert und muss seine Jagd auf den alleinigen Grand-Slam-Rekord verschieben. Der 34-jährige Spanier verlor am Mittwoch trotz einer 2:0-Satzführung gegen den bärenstarken Griechen Stefanos Tsitsipas

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Der spanische Weltranglisten-Zweite Rafael Nadal hat bei den Australian Open überraschend das Halbfinale verpasst. Der 34 Jahre alte Tennisprofi verlor am Mittwoch im letzten Viertelfinale gegen den griechischen Weltranglisten-Sechsten Stefanos Tsitsipas nach einer lange dominanten Vorstellung mit 6:3, 6:2, 6:7 (4:7), 4:6, 5:7.

Historisches Comeback von Tsitsipas

Tsitsipas trifft in der Vorschlussrunde am Freitag auf den Weltranglisten-Vierten und ATP-Finals-Champion Daniil Medwedew. Der 25-jährige Russe ließ zuvor seinem Landsmann Andrej Rubljow beim 7:5, 6:3, 6:2 keine Chance.

Im anderen Halbfinale der Herren stehen sich der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic aus Serbien und der russische Qualifikant Aslan Karazew bereits am Donnerstag (9.30 Uhr/Eurosport) gegenüber. Djokovic hatte am Mittwoch Alexander Zverev im Viertelfinale besiegt. (lag/dpa)

Australian Open: Betrunkene Zuschauerin sorgt für Eklat während Nadal-Matches

Rafael Nadal möchte gegen den US-Amerikaner Michael Mmoh gerade zum Gewinn des zweiten Satzes in der zweiten Runde der Australian Open aufschlagen, als im Publikum Unruhe entsteht. Nadal, einer der Anwärter auf den Sieg in Melbourne, reagiert mit einem Lächeln. Dann aber ertönen laute Pfiffe. Sie gelten einer schlimmen Geste. (Teaserbild: Brandon Malone/AFP) © Eurosport