Prinz Harry und Herzogin Meghan ließen sich plötzlich im Videochat eines Zoom-Meetings blicken und schickten den Mitarbeitern von "Crisis Text Line" eine virtuelle Danksagung.

Mehr News zu Harry & Meghan finden Sie hier

Eine Team-Besprechung mit Überraschungsbesuch: Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich in einem Zoom-Chat bei den Mitarbeitern von "Crisis Text Line" in Atlanta für ihre Arbeit in der Coronakrise bedankt.

Mitarbeiter baff: "Das erlebt man nicht alle Tage"

Ein Mitarbeiter hielt das virtuelle Treffen mit einem Foto fest. "Das erlebt man nicht alle Tage, dass Meghan und Harry in deinem Mitarbeiter-Meeting auftauchen und dich für deine Arbeit feiern", steht zu dem Schnappschuss geschrieben, auf dem er selbst und das Sussex-Paar auf seinem PC-Bildschirm zu sehen sind.

"Crisis Text Line" ist eine Schwesternorganisation von "Shout UK", die Harry und Meghan im Rahmen der "Royal Foundation" gemeinsam mit Prinz William und Herzogin Kate ins Leben gerufen haben. Sie bietet Menschen einen Chat-Service an, die unter psychischen Problemen leiden. (jom/dms)  © spot on news

Meghan lästert: "Kate wurde immer bevorzugt!"

Meghan soll derzeit kein gutes Haar an den Royals lassen. Vor allem die Bevorzugung ihrer Schwägerin stößt ihr übel auf.