Das Kleid von Alexander McQueen, das Herzogin Kate gestern getragen hat, gefällt vielen Fans der Royals ganz und gar nicht. Dabei gibt es an dem Outfit noch ein viel wichtigeres Detail zu entdecken.

Mehr News über die Royals finden Sie hier

Twitter ist sehr gespaltener Meinung was das Kleid betrifft, das Herzogin Kate bei dem Staatsbankett zu Ehren der niederländischen Monarchen Königin Máxima und König Willem-Alexander trug. Dass sich Herzoginnen ständig Gedanken um ihre Kleiderwahl und Dresscodes machen müssen, ist bekannt (und manche gerne dagegen verstoßen...). Diesmal ging es allerdings eher um eine Geschmacksfrage.
Und da scheint Kate eine ganz andere Meinung zu haben, als viele Twitter-User. Das eisblaue Kleid mit den ungewöhnlichen Raffungen stammt sogar von Star-Designer Alexander McQueen, aber das ist den Kritikern ziemlich egal.

"Billiges Abschlussballkleid"

Die beschweren sich, dass die Abendrobe wie ein "billiges Abschlussballkleid" aussehen und Kates Schönheit nicht gerecht werden würde. Ein anderer User twittert, dass das Kleid wirke, als ob es ein Bügeleisen brauchen könnte, ein anderer ergänzt: "Oder eine Schere, direkt über dem Knie".

"Wie eine echte Prinzessin"

Einig ist sich die Gemeinschaft aber auch nicht: Viele werten das Kleid als "bezaubernd!" und bescheinigen der Herzogin Eleganz. Ihr Look wird mit dem "einer echte Prinzessin" verglichen.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten - aber wohl kaum über das Detail, das alle Kate-Fans entzückt: Die Lieblings-Tiara von Lady Di, die Kate auf dem Kopf trägt. (mia)  © spot on news