Seit Jahren kursieren immer wieder Gerüchte, dass die Auserwählte von Prinz Harry unter den Mitarbeitern am britischen Hofe nicht allzu beliebt ist. Einige Angestellte sollen gar gekündigt haben – wegen Meghan Markle. Nun erhebt eine ehemalige Freundin erneut schwere Vorwürfe gegen die Duchess of Sussex.

Mehr Promi-News finden Sie hier

In einem Interview mit "talkRADIO" (via "The Sun") behauptet der britische TV-Star Lizzie Cundy nun, Herzogin Meghan habe nach der Hochzeit mit Prinz Harry im Mai letzten Jahres damit begonnen, den Freundeskreis ihres Gatten auszusieben.

"Eine Sache, die mir zu Ohren gekommen ist, weil ich mit vielen von Harrys Freunden befreundet bin: Sie hat sie alle rausgeekelt", verrät die 49-Jährige.

Hat Herzogin Meghan die Hosen an?

Meghan Markle sei "die Herrin im Hause" in Frogmore Cottage, so Cundy weiter. Einen "wirklich guten, verlässlichen Freund", der Prinz Harry in seinen Skandal-Zeiten mehrfach den Rücken gestärkt habe, soll Meghan "direkt [aus dem Freundeskreis] hinausgedrängt" haben.

Medienberichten zufolge freundete sich Lizzie Cundy 2013 bei einem Galadinner mit der Schauspielerin Meghan Markle an. Laut Cundys eigener Aussage hat die Herzogin jedoch mittlerweile jeglichen Kontakt abgebrochen.

Trotz aller Vorwürfe: Prinz Harry und seine Ehefrau scheinen rundum glücklich. Am 8. Mai präsentierte das Paar der Welt ganz offiziell seinen ersten Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor, der am 6. Mai in London geboren wurde.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Prinz Harry & Meghan: Ihre Liebe in Bildern

Prinz Harrys und Meghans erstes Baby ist da und krönt eine Liebe, die im Sommer 2016 ihren Anfang nahm. Doch seitdem war ihre Lovestory nicht nur von märchenhaften Momenten geprägt. Ein Rückblick.