• Gerade hat die virtuelle Verleihung der Diana Awards 2021 stattgefunden.
  • Zu diesem Anlass meldete sich Prinz Harry höchstpersönlich per Videobotschaft zu Wort.
  • Er glaube an die jungen Preisträger, so der Duke of Sussex in seiner Rede.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Prinz Harry hat die Preisträger der Diana Awards 2021 mit einer persönlichen Videobotschaft überrascht. Er gratulierte zunächst den Siegern und fühle sich geehrt, die Arbeit und das Engagement für Veränderungen der jungen Gewinner feiern zu dürfen, sagte der Royal.

Seine Mutter, zu deren Ehren die Preisverleihung stattfindet, "wäre so stolz auf euch alle, dass ihr ein authentisches Leben mit Sinn und Mitgefühl für andere führt", erklärte der Sohn der 1997 tötlich verunglückten Prinzessin Diana.

Prinz Harry glaubt an Stärke junger Menschen

"Unsere Mutter glaubte daran, dass junge Menschen die Kraft haben, die Welt zu verändern", erinnerte sich der Duke of Sussex zurück. "Sie glaubte an eure Stärke, weil sie diese Tag für Tag sah. Und in den Gesichtern junger Menschen wie euch sah sie grenzenlose Begeisterung und Leidenschaft."

Es gebe aktuell einen großen Bedarf an jungen Führungskräften, so der 36-Jährige weiter. "Und es gibt keine bessere Zeit, um eine junge Führungskraft zu sein. Ich glaube an euch. Wir glauben an euch."

In Erinnerung an Prinzessin Diana

Der "The Diana Award" wird jährlich an junge Menschen zwischen neun und 25 Jahren verliehen, die besondere soziale oder humanitäre Arbeit leisten. Der Preis wurde 1999 ins Leben gerufen und soll das Vermächtnis der verstorbenen Prinzessin Diana fortführen, die fest daran glaubte, dass junge Menschen die Welt positiv verändern können, heißt es auf der offziellen Webseite.

Seine Mutter ist auch der Grund, warum Prinz Harry sich zurzeit wieder in England aufhält: Am 1. Juli wird er gemeinsam mit seinem älteren Bruder, Prinz William, eine Statue zu Ehren der Prinzessin von Wales enthüllen.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Per Telefon: Geburtshelferin begleitete Meghan aus 8.000 Kilometer Entfernung

Meghan und Harry brachten ihre Tochter Lilibet Diana fernab der Heimat zur Welt. Warum sie auch trotz der Entfernung nicht auf ihre vertraute Geburtshelferin verzichten wollten.