• Prinz William tritt in die Fußstapfen seiner Mutter.
  • Der Prinz besucht die Londoner Obdachlosenhilfe "The Passage", die auch Diana am Herzen lag.

Mehr News zu den britischen Royals finden Sie hier

Prinz William hat den 40. Geburtstag einer Einrichtung gefeiert, die ihm offenbar sehr am Herzen liegt. Inspiriert hatte ihn dazu seine 1997 verstorbene Mutter Prinzessin Diana. William besuchte die in London ansässige Organisation "The Passage", die 1980 gegründet wurde. Dort finden obdachlose Menschen Unterstützung.

Der Royal nahm Medienberichten zufolge an einer Preisverleihung und einem Empfang im Hauptsitz der Wohltätigkeitsorganisation teil. Dort traf er freiwillige Helfer und Mitarbeiter, die über ihre Erfahrungen sprachen. William tauschte sich auch mit Menschen aus, denen "The Passage" geholfen hat.

Prinz William lernte die Organisation schon als Kind kennen

Der Herzog von Cambridge ist Schirmherr von "The Passage". Die Organisation kennt er seit vielen Jahren. Prinzessin Diana nahm William und seinen Bruder Prinz Harry als kleine Jungen dorthin mit. Sie unterstützte die Obdachlosenhilfe ebenfalls. 1993 soll William seine Mutter das erste Mal in das Zentrum begleitet haben.

Im Dezember 2020 besuchte Prinz William die Wohltätigkeitsorganisation ein paar Mal, um mitzuhelfen und mit Freiwilligen zu sprechen. Nach seinem Besuch am Donnerstag (30. September) postete er einige Bilder auf Instagram, darunter ein Foto seiner Mutter, das sie bei "The Passage" zeigt.

Dazu schrieb William unter anderem: "In den vielen Jahren, in denen ich The Passage besucht habe, zuerst mit meiner Mutter, als ich noch ein kleiner Junge war, habe ich eine große Zuneigung zu Ihnen allen entwickelt. Jedes Mal, wenn ich hierher komme, bin ich berührt von der Wärme und Freundlichkeit und der Würde und dem Respekt, die Sie jedem entgegenbringen, der durch Ihre Tür kommt."  © 1&1 Mail & Media/spot on news

"Watermelon Sugar": Prinz William und Herzogin Kate ernten Shitstorm

Eigentlich gehören sie zu den Lieblingen der Royal-Fans. Doch jetzt ernten Prinz William und seine Frau Herzogin Kate einen Shitstorm. Teaserbild: imago images/PA Images