• Aufgrund der weiterhin grassierenden Corona-Pandemie findet das jährliche Weihnachtsessen von Queen Elizabeth II. offenbar nun doch nicht statt.
  • Die Monarchin hatte bereits Mitglieder der königlichen Familie für Dienstag ins Schloss Windsor eingeladen.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Queen Elizabeth II. wollte das traditionelle Weihnachtsessen mit ihrer Familie trotz der Bedenken wegen wieder steigender Corona-Zahlen (Omikron) durchführen. Fünfzig Familienmitglieder hatte sie für kommenden Dienstag nach Schloss Windsor eingeladen.

Doch nun hat sie ihr traditionelles Weihnachtsessen mit der königlichen Familie angeblich abgesagt. Dies sei britischen Medienberichten zufolge "mit Bedauern" und als "Vorsichtsmaßnahme" geschehen. Grund ist offenbar die Omikron-Variante des Coronavirus, die sich in Großbritannien rasant ausbreitet. Dass die royale Weihnachtsfeier ausfalle, sei nach Überzeugung des Palasts "für alle Beteiligten das Richtige", zitiert die "Daily Mail" Insider.

Wie "Mail Online" meldete, sollten unter anderem der britische Thronfolger Prinz Charles und dessen Ehefrau, Herzogin Camilla, erwartet werden. Auch drei ihrer vier neuen Enkelkinder - August Brooksbank von Prinzessin Eugenie, Lucas Tindall von Zara Tindall und Sienna Mapelli Mozzi von Prinzessin Beatrice sollten dabei sein.

Queen-Enkel Prinz Harry, dessen Ehefrau, Herzogin Meghan, und die beiden Kinder, Archie und Lili Mountbatten-Windsor, wären dagegen nicht nach England gereist, sondern in den USA geblieben.

Queen Elizabeth II.: Erstes Weihnachten ohne Prinz Philip

Das Weihnachtsessen der Königin fand vor Corona immer im Buckingham Palast statt. Auch im vergangenen Jahr wurde es ganz abgesagt. Am Tag nach dem Weihnachtsessen wäre die Monarchin auf ihren Landsitz nach Sandringham in Norfolk abgereist, um Weihnachten dort zu verbringen.

Die königliche Familie sollte an Heiligabend zu ihr stoßen und am 25. Dezember traditionell zusammen die Messe in der St. Mary Magdalene Church besuchen. Es ist das erste Weihnachtsfest der Königin seit 73 Jahren ohne ihren im April im Alter von 99 Jahren verstorbenen Ehemann, Prinz Philip.

Lesen Sie auch: Herzogin Camilla schmückt royalen Christbaum - mit einem Schwert  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Queen Elizabeth II.
Bildergalerie starten

Von tiefer Trauer bis Baby-Glück: Das war 2021 bei den britischen Royals los

2021 war ein aufregendes Jahr für die britischen Royals. Von der Geburt von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Tochter Lilibet bis hin zum Tod von Prinz Philip – das Jahr war gezeichnet von vielen Höhen und Tiefen. Ein Rückblick.