• Das Guano Project hat den aufwendigen satirischen Comic "Vogelschiss – Die Graphic Novel gegen Rechts" veröffentlicht, der auf die Gefahren des Rechtspopulismus aufmerksam machen will.
  • Die Geschichte um die alleinerziehende Mutter Eleni und ihren Nachbarn Rudi ist fiktiv, die gezeigten AfD-Politikerinnen und Politiker und ihre Zitate sind aber real.
  • Der Comic zeichnet ein treffendes Bild des teilweise vergifteten politischen Diskurses in Deutschland, was die Lektüre spannend, aber auch bedrückend macht.
null
Ort: null (null)
Datum: null
Eine Kritik

Mehr aktuelle News finden Sie hier

"Und wenn wir einen Comic über die AfD machen? ", fragt Eleni ihren Nachbarn Rudi an einer Stelle des Comics "Vogelschiss – Die Graphic Novel gegen Rechts". "Was soll das bringen?", entgegnet Rudi: "So ein Quatsch, das wird dem Thema doch gar nicht gerecht. Außerdem liest sowas doch keiner. "

Vermutlich hat es diesen Dialog so oder so ähnlich auch in Wirklichkeit gegeben. Das Freiburger Guano Project entschied sich trotzdem, einen satirisch-politischen Comic herauszubringen, dessen Titel "Vogelschiss" eine Anspielung auf das berüchtigte Zitat des AfD-Politikers Alexander Gauland ist, der die Zeit des Nationalsozialismus als "Vogelschiss" in 1.000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte verharmloste.

"Vogelschiss – Die Graphic Novel gegen Rechts" hat eine fiktive Handlung, die aber sehr nah an der Wirklichkeit ist. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die politisch gegen die AfD und andere rechte Umtriebe aktiv werden. In gewisser Weise erzählt das Guano Project also seine eigene Geschichte.

Der Comic "Vogelschiss" verwendet echte Zitate von AfD-Politikern

Sämtliche Politikerinnen und Politiker, die in der Story auftauchen, sind reale Personen. Zitate, die tatsächlich gesagt wurden, sind blau eingefärbt und heben sich von der ansonsten schwarzen Schrift des Buches ab. In einer großen Fleißarbeit haben die Macher des Comics im Anhang die Urheberinnen und Urheber der Zitate zusammengetragen und vermerkt, wann diese gesagt wurden.

Comic, Vogelschiss

Und so blättert man als Leser des Comics immer wieder zum Ende und ist tatsächlich verblüfft und erschrocken zugleich, dass Sätze wie "Dem Flüchtling ist es doch egal, an welcher Grenze, an der griechischen oder an der deutschen, er stirbt" tatsächlich gesagt wurden. "Dem Rechten Bums seine Urheber", haben Autorin Frauke Bahl und Autor Jo Schneidmadl das Quellenverzeichnis augenzwinkernd überschrieben.

Der Comic wurde durch Crowdfunding finanziert

Finanziert wurde das Projekt "Vogelschiss" durch Crowdfunding, ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf des Buches wird an ausgewählte Organisationen und Initiativen gespendet, die sich gegen Rechtsextremismus engagieren. Das Ergebnis der Geldsammelei ist ein wirklich schöner Comic im Hardcover mit knapp 120 Seiten. Die Zeichnungen von Julian Waldvogel sind beeindruckend, von Vincent Beck wurden sie größtenteils in hellen Blau- und Grautönen koloriert.

Nur einzelne Panels, in denen es besonders emotional oder spannend zugeht, sind rot eingefärbt, der eine oder andere AfD-Politiker ist in Brauntönen gehalten. Optisch besonders gelungen, aber auch sehr bedrückend ist eine mehrseitige Albtraumsequenz, in der unter anderem die Fassaden und Stacheldrahtzäune des Konzentrationslagers Auschwitz zu sehen sind.

Ein Anschlag auf eine Shisha-Bar erinnert an den rechten Terror in Hanau

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die junge alleinerziehende Mutter Eleni und ihr Nachbar Rudi. Während Rudi sich von Beginn an politisch engagiert, gibt sich Eleni zunächst zurückhaltend. Erst als ein Nachbar einen Anschlag auf eine Shisha-Bar begeht, der stark an den Terroranschlag in Hanau im vergangenen Jahr erinnert, wird auch Eleni aktiv.

Comic, Vogelschiss

Wahlplakate der AfD werden übermalt, in einer Guerilla-Aktion wird die AfD-Parteizentrale mit einer Konfettikanone mit Vogelfutter beschossen, was eine Unmenge an Tauben anlockt, die das Haus mit dem titelgebenden "Vogelschiss" eindecken. Eleni und Rudi erhalten viel Zuspruch im Netz, aber auch genauso viel Hass. Sie bekommen Drohmails, sie müssen sich mit den Bedenken und Warnungen von Freunden und Verwandten auseinandersetzen. Rudi wird schließlich zusammengeschlagen und landet im Krankenhaus.

Der Comic ist spannend, aber auch bedrückend

"Vogelschiss" wird als satirische Abenteuergeschichte beworben, tatsächlich bildet der Comic aber ziemlich realistisch ab, wie vergiftet der politische Diskurs und das gesellschaftliche Klima in Deutschland zumindest in bestimmten Bereichen sind. Und welchen Anteil die AfD daran hat. Die Geschichte ist einerseits spannend und unterhaltsam. Insgesamt ist die Lektüre aber eher bedrückend als lustig.

Nun aber zurück Rudis Frage vom Anfang des Textes. Was bringt es also, einen Comic über die AfD zu machen? Dass überzeugte AfD-Wählerinnen und -Wähler ihre Wahlentscheidung bei der Bundestagswahl im September wegen des Comics überdenken, ist ziemlich unwahrscheinlich. Ein Buch, das die Stimmung in Deutschland im Jahr 2021 eindrucksvoll abbildet und seine Leserinnen und Leser nachdenklich machen dürfte, ist den Comic-Machern vom Guano Project aber allemal gelungen.

Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.