Jahreshoroskop Jungfrau 2017 - Horoskop 2017 für Jungfrau

In Kooperation mit

Unser Jahreshoroskop Jungfrau hilft Ihnen, sich optimal auf das Jahr vorzubereiten. Was wird für das Sternzeichen Jungfrau wichtig, worauf müssen Sie besonders achten?

Das Leben besteht nicht nur aus Pflichten

Die Sonne hilft Ihnen vor allem im zweiten Halbjahr, Ihren Perfektionismus etwas zu drosseln und unnötigen Druck rauszunehmen. So kommen Sie wesentlich entspannter ans Ziel, und auch für die Lebensfreude bleibt mehr Raum. Das tut Ihnen sehr gut!

Liebe

Zu Beginn des Jahres hat Sie das Helfersyndrom gepackt, was den Partner ganz schön nervt. Es gilt, mehr den Moment zu genießen, statt ständig zu versuchen, in der Beziehung etwas zu verbessern. Doch genau das fällt unter den Saturn-Neptun-Spannungen schwer. Ab 10. März mischt Mars mit, und der bringt eine gute Linie für gemeinsame Aktivitäten und prickelnde Erotik. Große Harmonie und sanfte Romantik erleben Sie im Juni, während im Juli eher häusliche Projekte profitieren. Eine Phase inniger Vertrautheit erwartet Sie von August bis Oktober. Sie fühlen sich dem Partner nah wie lange nicht, können Missverständnisse ausräumen und Ihre perfektionistischen Vorstellungen einer neuen Gelassenheit weichen lassen. Doch es kommt sogar noch besser: Eine langfristig positive Tendenz beschert Jupiter ab 10. Oktober. Sie beide entschweben kurzerhand in den siebten Liebeshimmel, und den werden Sie für den Rest des Jahres auch nicht mehr verlassen. Für Singles gilt: Wenn das mit dem Anspruch nicht wäre, hätten Sie sich wohl schon für jemanden entscheiden können. Doch Sie mögen keine halben Sachen und fühlen sich außerdem als Single auch ganz wohl. Nach einem eher verschlafenen Jahresstart kommen Sie vom 10. März bis 21. April so langsam in Fahrt. Ihre Lust auf Tuchfühlung und Nähe wächst, Frühlingsgefühle stellen sich ein. Im Mai haben Sie kurz etwas Angst vor der eigenen Courage, wenn Ihnen jemand zu schnell auf die Pelle rückt. Da ist sie ja schon wieder, die vornehme Distanz, für die Sie als Jungfrau berühmt sind. Doch jetzt ist das Ganze nur eine vorübergehende Phase. Im Juni sammeln Sie neue Telefonnummern im Vorübergehen, geben sich ungemein verführerisch. Im Juli scheint es nach dem Motto zu laufen: Sex ja, Liebe nein. Ab August können Sie dann der großen Liebe begegnen, und das Schöne ist: Saturn weiß, dass dieses Gefühl der Verliebtheit nicht mehr so schnell verschwindet.

Erfolg

Der Jahresstart hat es in sich. Im Januar verlangt Mars Ihren vollen Einsatz, Stress ist an der Tagesordnung. Saturn deutet zudem eine Phase der Nüchternheit an. Sie sehen Ihr berufliches Umfeld eher skeptisch, schätzen Ihre Erfolgschancen gering ein. Im Frühjahr wendet sich das Blatt. Ihre Arbeitslust kehrt zurück. Sie finden praktische Lösungen, wenngleich Kreatives etwas hinterherhinkt. Im Juni klappt die Zusammenarbeit mit Kunden und Kollegen richtig gut, was Sie neu motiviert. So gut geht es auch weiter: Von August bis Oktober scheint alles von selbst in die richtige Richtung zu laufen. Sie heimsen einen Erfolg nach dem anderen ein. Der Jungfrau-Merkur macht es leicht, sich im Job bestens zu vernetzen, schnelle Absprachen zu treffen und sorgfältig zu arbeiten. Mars hilft derweil, kompetent aufzutreten und sich auch in kritischen Fragen souverän durchzusetzen. Und wie es immer so ist: Wenn es erst mal läuft, dann läuft es. Ab 10. Oktober können Sie mit Jupiter im Rücken bessere Verträge aushandeln und wichtige Projekte vorantreiben. Ihr Jahresendspurt kann sich wirklich sehen lassen! In Sachen Finanzen gilt: Saturn fordert 2017 genaues Rechnen und finanzielle Disziplin. Der Lohn: Vom 13. Januar bis 8. Februar und noch mal vom 1. bis 20. April sowie vom 17. Mai bis 6. Juni hilft Merkur, Kosten zu senken und neue Einnahmequellen aufzutun. Gut möglich, dass Ihnen Ihre praktischen Fähigkeiten hier weiterhelfen. Vielleicht sind Sie handwerklich so geschickt, dass Sie kleine Reparaturen im Haushalt selbst machen können? Sie legen in diesen Phasen zudem Ihr Geld besser an, gehen an alles mit einer pragmatischen Note heran. Vom 25. Juli bis 30. September wandert Geschäftsplanet Merkur durch Ihr Zeichen. Jetzt floriert Ihr Business, Sie können mehr verdienen, Ihre Geldanlagen steigen im Wert. Günstige Gelegenheiten mehren sich, beim Shoppen finden Sie Schnäppchen. Ab November gilt es, mit dem Geld vorsichtiger zu haushalten. Ein Merkur-Saturn-Spannungsaspekt deutet eine nicht eingeplante Zahlung an. Eine streikende Waschmaschine oder ein defektes Auto können zur ärgerlichen Kostenfalle werden. Doch keine Bange, ab Mitte Dezember stabilisieren sich die Finanzen dann wieder.

Gesundheit

Halten Sie sich im kalten Januar warm und gönnen Sie sich eher Wellness und Erholung, als beim Wintersport Rekorde zu erwarten. Erst ab März spielt Ihre Kondition mit. Sie haben die Kraft, um neben den Anforderungen des Alltags auch noch Ausgleichssport zu betreiben. Der April wird ein gesundheitlich sehr guter Monat, wenn Sie beim Feiern zurückhaltend bleiben. Rundum wohl fühlen Sie sich im Juni. Sie haben sich stabilisiert, Ihren Lebensstil an Ihre körperlichen Gegebenheiten angepasst und ernähren sich wesentlich bewusster. Auch im Juli sind Sie angriffslustig und voller Power. Die Phase von August bis Oktober ist dagegen ideal für einen Wellnessurlaub. Sie entspannen gut, Kuren und alles, was Sie für Ihre Gesundheit tun, wirkt nun besonders günstig. Ab Oktober hilft Jupiter sogar, chronische Beschwerden deutlich zu lindern. Sie fühlen sich wie befreit, atmen tief durch, trotzen dem Vorweihnachtsstress und lassen das Jahr schön entspannt ausklingen.

Liebe, Hochzeit, Babyglück?

Gratis Telefonberatung

Einfühlsame Astrologen, Kartenleger und Hellseher schauen in Ihre Zukunft!

Hier geht’s zur Gratisberatung
Wählen Sie Ihr Horoskop

Erfahren Sie auf einen Blick, was die Sterne heute für Sie bereithalten.

Wann können Sie mit einer Glückssträhne rechnen, wann ist eine Pause nötig?

Was wünschen Sie sich diesen Monat? Und was davon geht in Erfüllung?

Die Sterne verraten Ihnen, wann Sie die Augen offen halten sollten.

Die Sterne verraten Ihnen, wann Sie die Augen offen halten sollten.

Das sind Ihre Aussichten für Liebe, Beruf, Geld und Gesundheit.

Der Blick in die Sterne fasziniert die Menschen seit jeher. Bereits in der frühen Antike ließen sich Könige und Militärs von Astrologen beraten, bevor sie wichtige Entscheidungen trafen. Die unterschiedliche Anordnung der Himmelskörper, die mal mehr, mal weniger hell scheinen, übt bis heute eine magische Anziehungskraft auf die Menschen aus. Daher ist es nicht verwunderlich, dass neben Tarot-Karten und Orakeln Horoskope zu den wichtigsten Werkzeugen der Zukunftsdeutung gehören. Horoskope ermöglichen aber nicht nur einen Blick in die Zukunft, sie dienen auch dazu, den Charakter eines Menschen zu ergründen.

Basierend auf Ihrem Sternzeichen und den Bewegungen der Planeten bekommen Sie mit unserem Jahreshoroskop einen Überblick darüber, was Ihnen das kommende Jahr bringen wird. Pünktlich zum Jahreswechsel stellen wir Ihnen unser kostenloses Jahreshoroskop zur Verfügung.

Was ist ein Jahreshoroskop?

Unsere Jahreshoroskope verraten Ihnen, mit welchen Ereignissen, Chancen und Risiken Sie im kommenden Jahr tendenziell rechnen können. Für jedes der zwölf Sternzeichen wird ein eigenes Jahreshoroskop erstellt, das dessenindividuellen Eigenschaften berücksichtigt und somit speziell auf Widder, Löwe und Co. angepasst ist. Ein Jahreshoroskop eignet sich hervorragend, um langfristige Entwicklungen abschätzen zu können. Geht es mit der Karriere in den kommenden 365 Tagen voran? In welche Richtung wird sich die Beziehung entwickeln? Alle großen Themen, die Sie über einen längeren Zeitraum beschäftigen, werden im Horoskop behandelt. Für kleinere Zeiträume können Sie einen Blick in unser Monatshoroskop werfen. Das Tageshoroskop bietet Ihnen einen Ausblick auf die bevorstehenden 24 Stunden. So wissen Sie stets, was Ihnen der nächste Tag ungefähr bringt.

Unsere Jahreshoroskope thematisieren die Lebensbereiche

Für die Erstellung der Jahreshoroskope schauen sich unsere Experten genau die Konstellationen der Planeten zueinander sowie ihre Positionen im weiteren Verlauf des Jahres an. Aus diesen Informationen lassen sich dann Rückschlüsse für Ihr Sternzeichen ziehen. Um die Informationen nicht zu allgemein halten zu müssen, sind die Texte in drei Kategorien unterteilt: Gesundheit, Liebe und Geld. So erhalten Sie für die wichtigen Bereiche des Lebens Prognosen, die Ihnen sagen, was das bevorstehende Jahr tendenziell bringt. Der große Vorteil unseres Jahreshoroskops ist, dass es langfristige Planung ermöglicht. Somit haben Sie die Möglichkeit, sich besser auf die Zukunft einzustellen und Ihre Pläne entsprechend anzupassen. Wem der Bereich Liebe im Jahreshoroskop zu kurz kommt, dem steht unser Partnerhoroskop zur Verfügung. Basierend auf den Charaktereigenschaften, die man typischerweise jedem Sternzeichen zuschreibt, verrät es Ihnen beispielsweise, wann die beste Zeit für romantische Begegnungen ist und was sie tun können, um mit dem Sternzeichen Ihres Partners zu harmonieren.

Das Jahreshoroskop basiert auf den westlichen Sternzeichen

Die Sternzeichen, so wie wir sie heute kennen, stammen aus der westlichen Astrologie. Dort wurden die verschiedenen Sternenformationen gedeutet und, angelehnt an die Figuren, die sich ergeben, wenn man die Gestirne mit gedachten Linien verbinden, als Wassermann, Skorpion und Co. benannt. Jedes Sternzeichen umfasst ungefähr 30 Tage, zu jedem gibt es verschiedene Sagen, die überwiegend aus der griechischen Antike stammen. Zu welchem Tierkreiszeichen Sie gehören, bestimmt der Tag Ihrer Geburt. Wenn Sie beispielsweise das Sternzeichen Schütze haben, bedeutet dies, dass bei Ihrer Geburt die Sonne im Sternzeichen Schütze stand, was von Ende November bis Ende Dezember der Fall ist. Diese Einteilung ist die Grundlage für unser Jahreshoroskop.

Auch in anderen Kulturen, etwa in China, kennt man astrologische Deutungen. Viele Astrologieinteressierte kennen neben ihrem westlichen Sternzeichen auch ihr chinesisches – etwa Büffel, Drache oder Schlange. Im Unterschied zu den westlichen Sternzeichen orientiert sich die chinesische Astrologie nicht an Sternbildern und Planetenkonstellationen, sondern basiert auf kalendarischen Berechnungen und traditionellen Harmonielehren. Auch um die Entstehung der chinesischen Tierkreiszeichen ranken sich viele Sagen. Eine der verbreitetsten ist, dass Buddha, bevor er die Welt verließ und ins Nirwana einzog, noch einmal alle Tiere zu sich rief. Er vergab die Jahresnamen in der Reihenfolge, in der die zwölf Tiere bei ihm eintrafen. Demnach kam die Ratte als erstes, das Schwein dagegen aber zuletzt an die Reihe.