• Erst traf es ein wichtiges Bandmitglied, jetzt ist sie selbst krank.
  • Schlagersängerin Nicole hat Corona.
  • Die ESC-Ikone musste nun Konzerte absagen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

ESC-Ikone Nicole hat sich wohl mit dem Coronavirus infiziert. Zuvor war ein Bandmitglied bereits erkrankt. Das gab die Schlagersängerin am Mittwoch auf ihrem Instagram-Account bekannt. "Gestern Abend erreichte mich die Nachricht, dass ein für die Konzerte unersetzbares Bandmitglied schwerst an Corona erkrankt ist", beginnt sie ihren Post.

"Nachdem ich heute Morgen ebenfalls mit Symptomen aufgewacht bin, habe ich einen Schnelltest machen lassen. Ergebnis positiv", so Nicole weiter. Das Ergebnis des PCR-Tests erhalte sie am Donnerstag.

Nicole verschiebt nicht nur Konzerte

In jedem Fall wurden die für Freitag und Samstag anstehenden Konzerte verschoben. "Die neuen Termine werden vom Veranstalter schnellstmöglich mitgeteilt", wendet sie sich an ihre Followerinnen und Follower.

Doch die Absage betrifft wohl nicht nur die Konzerte, denn die in Saarbrücken geborene Künstlerin schreibt weiter: "Sollte mein PCR-Test positiv sein, darf ich am Sonntag [15. Mai, Red.] nicht im 'Fernsehgarten' auftreten, was mich unendlich traurig macht, denn ich hatte mich besonders auf diesen Auftritt gefreut", so Nicole über die beliebte ZDF-Sendung, die diesmal auf den Tag nach dem ESC-Finale (14. Mai) in Turin fällt. "Ich halte euch auf dem Laufenden...", schließt die Sängerin ihren Post.

Bekannt durch den Eurovision Song Contest

Nicoles Karriere ist eng mit dem europäischen Musikwettbewerb verknüpft. Im Alter von nur 17 Jahren gewann sie als Interpretin des Liedes "Ein bißchen Frieden" den Eurovision Song Contest 1982 (damals noch Grand Prix) und errang damit den ersten Sieg für Deutschland bei diesem Wettbewerb.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

ABBA
Bildergalerie starten

ABBA, Céline Dion und Lena: Für diese Künstler war der ESC ein Sprungbrett

1974 sorgte eine Band beim Grand Prix Eurovision de la Chanson, wie der Wettbewerb bis 2003 hieß, für Aufsehen: ABBA. Der Wettbewerb katapultierte Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus in den Pop-Olymp. Auch für viele andere Musiker folgte nach dem ESC eine steile Karriere.