Mit dem Lied "Verdammt, ich lieb Dich" ist Matthias Reim 1990 auf Platz eins der Charts gestürmt. Nun verrät ein Kollege, dass er den Hit hätte singen sollen.

Weitere aktuelle Promi-News finden Sie hier

"Verdammt, ich lieb Dich" ist der größte Hit von Schlagersänger Matthias Reim. 1990 landete er mit dem Lied auf Platz eins der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Doch sein Erfolgshit sollte ursprünglich jemand anderes singen.

Tauziehen um einen Erfolgshit?

"Es stimmt, der Titel wurde mir zuerst per Telefon angeboten", erklärte Schlagerkollege Jürgen Drews im Interview mit RTL. Drews schaffte es 1976 mit der Coverversion "Ein Bett im Kornfeld" auf die Poleposition in den deutschen Singlecharts.

Aber nicht nur Drews war im Gespräch für den Gesang von "Verdammt, ich lieb Dich". Auch Schlagerstar Bernhard Brink hörte das Lied vorab.

"Matthias spielte mir damals die Nummer vor und ich wusste sofort, dass das ein Mega-Hit ist. Für mich war das Lied aber damals zu modern, das passte mehr auf einen verruchten Typen mit kratzigem Gesang", erinnerte sich Brink gegenüber der "Bild".

Reim ist dankbar für den Hit

Reim fungierte damals als Musikproduzent für Brink. Der ermutigte den noch unbekannten Reim, das Lied selbst einzusingen. "Natürlich bin ich Bernhard heute noch dankbar, dass er mir damals Türen geöffnet und mir zum Durchbruch verholfen hat. Wer weiß, was sonst aus mir geworden wäre", so Reim zur "Bild".

In Deutschland erreichte "Verdammt, ich lieb Dich" Platinstatus. 16 Wochen hielt sich das Lied in Deutschland auf dem Chart-Thron und zählt zu den meistverkauften deutschen Schlagern. (cam)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildergalerie starten

Das sind die größten deutschen Schlagerstars

Mit Sängerinnen wie Helene Fischer und Vanessa Mai wird die Welt des Schlagers ganz neu interpretiert. Doch Schlager-Urgesteine wie Matthias Reim oder Wolfgang Petry geraten deshalb nicht in Vergessenheit.