• Bislang genoss Helene Fischer 2022 ihren Rückzug ins Privatleben.
  • Jetzt meldete sich die Schlagersängerin erstmals in diesem Jahr zu Wort.
  • Eines ihrer Lieder wurde von der ARD zum offiziellen Olympia-Song erwählt.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

In wenigen Tagen startet die Medaillenjagd bei den Olympischen Winterspielen. Ab 4. Februar treten Athletinnen und Athleten aus aller Welt an, um sich in Peking die Goldmedaille zu sichern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem deutschen Lager bekommen nun eine spezielle Motivationsspritze verabreicht.

Wie die ARD mitteilte, steuert die Schlagerqueen höchstpersönlich den offiziellen Olympia-Song zu den anstehenden Wettkämpfen bei. Helene Fischers Lied "Jetzt oder nie" soll die deutschen Teilnehmenden zu Höchstleistungen anspornen. Der Titel stammt aus dem aktuellen Album der 37-Jährigen, "Rausch".

Die Liedzeile "Jetzt oder nie, das hier wird unsere Zeit sein", entspräche exakt dem olympischen Gedanken, wie die ARD erklärte. Als Single-Auskopplung war der offizielle Song der Wettbewerbe bislang nicht veröffentlicht worden.

Helene Fischer: Erstes öffentliches Statement 2022

Helene Fischer nutzte die freudige Neuigkeit zu einem ersten Statement in diesem Jahr. "Ich hoffe, dass mein Song unseren Athleten in Peking genauso viel Glück bringt, wie ich selbst mit ihm verbinde", gab sie in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur zu Protokoll. Das Lied würde sie an einige Momente ihrer musikalischen Karriere erinnern, "in denen es auch für mich 'jetzt oder nie' geheißen hat", erläuterte Fischer.

Bei Instagram hatten Fans der Schlagersängerin zuletzt Ende Dezember etwas von der 37-Jährigen gehört. Kurz vor dem Jahreswechsel wies sie im bis dato letzten Post auf eine Silvesterplaylist hin.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Helene Fischer, Helene, Schlager, Star, Musik, 2021, Wetten dass, Live, Konzert, Rausch, Album
Bildergalerie starten

Ein einziger Rausch? Das Jahr der Helene Fischer

2020 war Helene Fischer fast komplett von der Bildfläche verschwunden, dieses Jahr machte Deutschlands größter Schlagerstar wieder von sich reden - nicht nur mit neuer Musik.