• Das ging sogar Klaas Heufer-Umlauf zu weit.
  • In seiner Sendung mit Joko Winterscheidt, "Duell um die Welt", sollte Moderator Micky Beisenherz ein Stück seines eigenen Rückens essen.
  • Nicht nur die Zuschauer waren geschockt.

Mehr TV-News finden Sie hier

Was hat sich Joko Winterscheidt wohl dabei gedacht? Der Moderator stellte seinem Kandidaten Micky Beisenherz in der Show "Duell um die Welt" am Freitagabend (26. Februar) die Aufgabe, ein Stück seines eigenen Rückens zu verspeisen. Die Zuschauer waren entsetzt - genau wie Winterscheidts Show-Kollege Klaas Heufer-Umlauf.

"Das kann nicht dein Ernst sein, dass Micky sich selber essen soll?!", fragte der 37-jährige Heufer-Umlauf seinen Kumpel ungläubig. Zuvor hatte der lettische Künstler Arthur Berzinsh dem 43-jährigen Moderator Beisenherz erklärt, "um den Länderpunkt zu bekommen", müsse er "die gleiche Prozedur über sich ergehen lassen".

Er bezog sich auf ein Video, das zuvor gezeigt wurde. Darin lässt sich ein Mann mit einem Skalpell ein Stück Fleisch aus dem Rücken schneiden und isst es anschließend gebraten mit einer Chili-Schote auf - alles angeblich "Performance-Kunst, die unsere moderne Gesellschaft und unser Konsumverhalten zeigt", wie Berzinsh erklärte. Auch Winterscheidt bezeichnete die Aktion als "Konsumkritik": "Wir essen Tiere, verschwenden unsere Rohstoffe. Das ist genau das gleiche Prinzip!"

Micky Beisenherz: "Ist das seine Vorstellung von modernem Fernsehen?"

Micky Beisenherz, der zuvor in Lettland bereits für "Team Klaas" scharfe Chili-Schoten essen und sich in einen Whirlpool mit selbigen setzen musste, war dennoch absolut nicht angetan von dem ihm angetragenen "Erlebnis-Dinner".

"An dieser Stelle war klar, der Länderpunkt ist verloren, das war mir aber egal", erklärte er. Es wäre "dumm und verantwortungslos" ihm selbst gegenüber gewesen, "geschweige denn, das im Fernsehen zu zeigen. Was hat Joko sich dabei gedacht? Ist das seine Vorstellung von modernem Fernsehen?"

Die Zuschauer von "Duell um die Welt" sahen das ähnlich und zeigten sich im Netz empört. In einem Kommentar bei Twitter wurde sogar die Absetzung der Sendung gefordert.

Lesen Sie auch: Nach Rassismus-Kritik an WDR-Show mit Micky Beisenherz: Janine Kunze entschuldigt sich  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Joko & Klaas: A Short Story of Moria

Joko & Klaas haben sich mal wieder Sendezeit von Prosieben erspielt. Diese schenken die beiden Entertainer einem Flüchtling, der von den schrecklichen Umständen im Lager in Moria berichtet. © ProSiebenSat.1
Teaserbild: © imago images/Future Image