• Für Elena Miras steht eine Brust-Operation an.
  • Die 28-Jährige muss ihre Implantate austauschen lassen.
  • Das Silikon in ihrer Brust wurde als möglicherweise krebserregend eingestuft.

Mehr Star-News finden Sie hier

Schlechte Neuigkeiten für Reality-Sternchen Elena Miras: Die 28-Jährige muss sich bald unter das Messer legen. Ihre Brustimplantate müssen entfernt werden, da das Silikon darin als krebserregend eingestuft worden ist. Das berichtet die junge Mutter in einer Instagram-Story, die "rtl.de" vorliegt.

Vor rund sieben Jahren habe sich die ehemalige "Love Island"-Kandidatin ihre Brust in Spanien vergrößern lassen. Nun habe sie ihr Arzt kontaktiert und ihr nahegelegt, ihre Implantate austauschen zu lassen. Das Silikon, aus dem ihre derzeitigen Implantate bestehen, steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

Elena Miras reist im April nach Spanien für OP

Aus diesem Grund werde Miras im April nach Spanien reisen und sich einer weiteren Brust-OP unterziehen. Auf Instagram gestand sie, dass sie Respekt vor dem Eingriff habe: "Das erste Mal als ich meine Brüste gemacht habe, bin ich fast gestorben vor Schmerz". Allerdings zeigt sie sich optimistisch: "Ich hoffe, dass das dieses Mal nicht so schlimm wird."

An ihre Follower wandte sich die Ex-Freundin von Mike Heiter mit einem Appell: "Falls ihr gemachte Brüste habt, checkt, ob das Silikon, das ihr habt, gut ist!"  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Elena Miras erleichtert: Jugendamt gibt endlich Entwarnung

Viele TV-Zuschauer kritisierten Elena Miras für ihre Teilnahme am Dschungelcamp. Einer schwärzte die junge Mutter sogar beim Jugendamt deswegen an. Nun hat die 27-Jährige die News der Behörde in einer Instagram-Story verkündet.