• Der Schauspieler Elliot Page hat sein Coming-out als Transmann.
  • Netflix hat bereits auf die Namensänderung reagiert.
  • Stars wie Miley Cyrus schicken Glückwünsche an Page.

Mehr Star-News finden Sie hier

Der als Ellen Page durch Filme wie "Juno" und "Hard Candy" bekanntgewordene Elliot Page hat in den sozialen Medien bekanntgegeben, transgender zu sein. Nicht nur von Ehefrau Emma Portner bekommt Page nun Rückendeckung.

Netflix hat bereits die Metadaten von Filmen und Serien, in denen Page bei dem Streamingdienst zu sehen ist, abgeändert. Besucht man etwa die Übersichtsseiten der hauseigenen Serie "The Umbrella Academy" und von "Juno", wird der Schauspieler dort bereits als Elliot Page geführt.

"The Umbrella Academy": Elliot Page wird weiter die Vanya Hargreeves spielen

Auf die Rolle des kanadischen Schauspielers in "The Umbrella Academy", einer der beliebtesten Netflix-Serien, soll sich die Bekanntgabe offenbar nicht auswirken. Page soll weiterhin Vanya Hargreeves spielen. Dies hätten Insider dem US-Branchenmagazin "Variety" verraten.

Es gebe keine Pläne, das Geschlecht des Charakters zu ändern. Im November hatte der Streaming-Riese bestätigt, dass eine dritte Staffel der Serie in der Mache ist.

"Hi Freunde, ich möchte euch mitteilen, dass ich transgender bin, meine Pronomen sind he/they und mein Name lautet Elliot. Ich fühle mich glücklich, dies schreiben und hier sein zu können und an diesem Ort in meinem Leben angekommen zu sein", hatte Page zuvor unter anderem bei Instagram erklärt.

Die Stars unterstützen die Entscheidung

Zahlreiche Stars zeigten kurz nach der Veröffentlichung des Beitrages bereits ihre Unterstützung für Page. In den Instagram-Kommentaren meldeten sich etwa seine Schauspielkolleginnen Anna Paquin, Taissa Farmiga und Pop-Superstar Miley Cyrus. Letztere schreibt: "Elliot rules" und setzt mehrere schwarze Herzchen. "Orange Is The New Black"-Schauspielerin Ruby Rose kommentiert: "Liebe liebe liebe dich!"

Auch von seiner Frau bekommt Elliot Page liebevolle Rückendeckung: "Ich bin so stolz auf Elliot Page. Trans, queere und nichtbinäre Menschen sind ein Geschenk an diese Welt [...] Elliots Existenz ist ein Geschenk an und für sich. Scheine weiter, süßer E. Ich liebe dich so sehr", kommentiert Emma Portner auf Instagram ein Foto von Pages Post. Außerdem bittet sie "um Geduld und Privatsphäre".

Im Februar 2014 hatte Page bei einer Konferenz der "Human Rights Campaign" in einer emotionalen Rede erklärt, homosexuell zu sein.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Demokratin Sarah McBride wird erste Transgender-Senatorin

Mit Sarah McBride ist zum ersten Mal eine Transgender-Senatorin in den USA gewählt worden. Die Demokratin ist mit 86 Prozent der Stimmen in den Senat des US-Bundesstaates Delaware eingezogen. (Teaserbild: picture alliance / AP Photo)