Hollywood wird derzeit von einem Nackt-Skandal erschüttert. Ein anonymer Hacker hat auf einer berüchtigten Hacker-Seite Nacktfotos von Schauspielerin Jennifer Lawrence veröffentlicht. Die Fotos stammen angeblich von ihrem Handy. Doch damit nicht genug: Der Unbekannte gab an, weitere Nacktfotos von Prominenten zu besitzen und veröffentlichte eine Liste mit insgesamt 101 Personen.

Folgen Sie uns auf Facebook!

Unsere Redaktion versorgt Sie auch auf Facebook mit News und Videos.

Schauspielerin Jennifer Lawrence ("Die Tribute von Panem") ist offenbar Opfer eines Hackers geworden.

Auf einem Hackerforum wurden mehrere Bilder von ihr in eindeutigen Posen veröffentlicht. Auf einigen von ihnen ist die Schauspielerin oben ohne zu sehen. Der anonyme Hacker schreibt, dass er insgesamt 60 Bilder von Lawrence besitze. Die Fotos wurden offenbar vom Handy des Hollywood-Stars geklaut.

Die Nacktbilder der Schauspielerin sind echt. Das bestätigte ein Sprecher von Lawrence in einer Stellungnahme. "Das ist eine unerhörte Verletzung der Privatsphäre. Wir haben die Behörden kontaktiert und werden jeden strafrechtlich verfolgen, der die gestohlenen Bilder postet."

Sind Kate Upton und Hayden Panettiere auch betroffen?

Offenbar veröffentlichte der Hacker auch eine Liste mit 101 Prominenten, von denen er angeblich private Fotos von deren Handys und Computern besitzt. Das berichtet die "Daily Mail". Auf dieser Liste stehen unter anderem die Namen der Models Cara Delevingne und Kate Upton, der Sängerin Rihanna sowie der Verlobten von Box-Weltmeister Wladimir Klitschko, Hayden Panettiere.

Dabei könnte es sich aber auch um gefälschte Bilder handelt. Von der Schauspielerin Ariana Grande wurden ebenfalls Fotos veröffentlicht. Ein Sprecher der 21-Jährigen schrieb in einer Stellungnahme, dass es sich bei den Bildern um Fakes handle.

Erst im Jahr 2011 veröffentlichte ein Hacker Nacktfotos unter anderem von der Schauspielerin Scarlett Johansson. 2012 wurde der Mann verurteilt. Die Strafe: zehn Jahre Gefängnis. (am)