Sophie Marceau, Regina Halmich und Co.: die Tops und Flops der Promiwoche!

Eine Kolumne
von Christian Schommers

TOPS:

Gutes Geld...
Im Land der aufgehenden Brieftasche sind sie die absoluten Superstars. Wie man nicht vorhandenes Talent dank cleverer Selbstvermarktung in bare Münze verwandeln kann, macht der Kardashian-Clan seit Jahren vor. Jetzt belegen die Damen um Momager Kris Jenner (61) Platz eins bis sechs der "Forbes"-Liste in puncto bestverdienende Reality Stars. Ganz vorne die überfallene Kim Kardashian-West mit sage und schreibe 51 Millionen US-Dollar, in einem Jahr wohlgemerkt; dann Kylie, dann Kendall usw. "Kourtney Kardashian (37) rangiert auf Platz sechs mit 10 Millionen Dollar (rund 9 Millionen Euro)". Gesamteinnahme des Clans: 122,5 Millionen US-Dollar, etwa 114 Millionen Euro in zwölf Monaten. Da könnte einem schwindelig werden!



So schön mit 50...
Sophie Marceau, geborene Sophie Danièle Sylvie Maupu, gehört längst zu den Ikonen des französischen Films. Man könnte sagen, die schöne Sophie, die 14jährig in ihrer Rolle als Vic Beretton in "La Boum – Die Fete" (1980) berühmt wurde, ist ein Nationalheiligtum. Bei uns stand: "Französin und schön? Keine Frage, da kommt man als Vorbild für die Büste der französischen Nationalfigur Marianne infrage. Ab und zu wird die Büste, die in französischen Rathäusern steht, ausgetauscht. Aktuelle Vorlage ist seit 2012 Madame Marceau.” Gestern wurde die Schauspielerin, die auch international ("Braveheart" (1995), "James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug" (1999)) von sich reden machte, 50. Und schön ist sie wie eh und je. Glückwunsch....

Gisele Bündchen verrät, mit welchen Ernährungstricks sie sich und ihre Kinder gesund und fit hält. Und die klingen nicht gerade verlockend.



Der Sexiest Man Alive
Sind Muskeln wirklich sexy? Nicht nur, aber wenn sie an so einem netten, klugen und lieben Zeitgenossen wie Dwayne Johnson (44, "Fast & Furious") vorkommen, dann ja!!! Seit 1985 (erster "Sexiest Man Alive" war Mel Gibson, der Vorgänger von Johnson war David Beckham) vergibt das US "People"-Magazin diesen Ehrentitel. Und Dwayne war ob der Auszeichnung vollkommen aus dem Häuschen. Kollegen überhäuften ihn mit Glückwünschen, er selbst bedankte sich überschwänglich beim "People"-Magazin und erklärte, "er habe nun alles erreicht!".

FLOPS:

Die freudlose Gisèle-Bündchen-Diät...
Morgens zuerst einmal ein lauwarmes Glas Zitronenwasser, dann püriertes Grünzeug zum Frühstück und dann lange nichts... Gisèle Bündchen (36), mit Topfigur auf der aktuellen brasilianischen "Vogue" zu bewundern, hält sich an diese gerade beschriebene, ziemlich freudlose Diät. Kein Zucker, keine Milchprodukte, kein Weißmehl, kein Gluten, noch nicht mal Tomaten und Paprika – selbst ihre Kids kriegen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen solche Sachen. Benjamin (6) und Vivian (3) essen glutenfreien Toast und gematschte Banane mit Beeren. "Ich sage ihnen, das sei Eiscreme", lacht Gisèle. Warum tut sie sich und den Ihren das an? Ihre aktive Karriere ist doch eigentlich vorüber – und die Kids können doch auch nix für so viel Topmodel-Disziplin...



Liebeskummer kann wirklich schlimm sein
"Liebeskummer lohnt sich nicht, my darling", sang schon 1964 die schwedische Schlagersängerin Siw Malmquist. Dennoch erwischt es einen ein ums andere Mal. Davor sind auch Stars nicht gefeit. Jüngstes Opfer dieser schlimmen Krankheit: Regina Halmich (39), Deutschlands schönste Boxlegende. "Hinter mir liegt das schlimmste Jahr meines Lebens", gestand sie im Interview mit der Zeitschrift "Bunte". Ihr Lebensgefährte, der sich immer schon weigerte Red-Carpet-Termine mit seiner Regina wahrzunehmen, sei ausgezogen als klar war: Nichts geht mehr. Die Lebenswelten sind auseinandergedriftet, jeder allein auf seinem Stern... Und Regina litt unter der Trennung. Zwölf Jahre sind ja auch kein Pappenstiel. Jetzt, nach einer Auszeit, ist sie bereit für etwas Neues, aber das gestaltet sich schwierig: "Die schauen alle, aber keiner traut sich, mich anzusprechen." Keine Angst, Männer, traut Euch!



Brooke Mueller auf Abwegen
Alkohol- und Drogensucht – das sind die Geißeln vieler Stars und Sternchen. Jetzt hat es die schöne Ex von Charlie Sheen (51) böse erwischt: Brooke Mueller (39). Als sie nachts mit ihren Kindern, den siebenjährigen Zwillingssöhnen Bob und Max sowie deren Nanny, durch Salt Lake City, Utah irrte, wurde sie aufgegriffen und willigte ein, sich in psychiatrische Behandlung zu begeben. Brooke war barfuß und mit ihrer seltsamen Entourage in eine Bar marschiert. Dort bekamen Mutter und Nanny Streit, verschwanden aber in der Nacht, bevor die Polizei eintraf. Als man die verstörte Brooke schließlich aufsammelte, war sofort klar: Brooke braucht Hilfe. Die kriegt sie jetzt hoffentlich!



In diesem Sinne Euch allen ein gesundes Wochenende!
Christian Schommers
  © top.de