Til Schweiger und Jan Böhmermann haben sich wieder im Facebook-Ring getroffen – und ihre ganz eigenen Waffen ausgepackt.

Eigentlich könnte Til Schweiger (52) sich ja freuen: Die "Huffington Post" hat ein Loblied auf den Schauspieler und sein "großes Herz" geschrieben. Das postete der Schauspieler nun auf Facebook, allerdings mit einer Anmerkung, die sein großes Herz in der öffentlichen Wahrnehmung wieder ein bisschen kleiner machen dürfte: Er echauffiert sich in dem Post vor allem darüber, dass Jan Böhmermann (35) vom "Playboy" zum Mann des Jahres gewählt wurde – und er selbst nur auf Platz 10 landete.

Da war sie wieder, die große Klappe und Emotionalität, die Böhmermann so sehr an seinem besten Feind liebt. Und so hatte der Satiriker dann auch gleich die beste Antwort parat, die es auf diesen um 00:47 Uhr verfassten Beitrag von Til gab, nämlich sein eigenes Video "Besoffen bei Facebook":

Jan Böhmermanns "Besoffen bei Facebook"

Der Satiriker über den falschen Umgang mit Social Media © YouTube

Der Streit geht schon länger

Das ursprüngliche Video ist schon im August 2015 veröffentlicht worden, der mehr oder weniger subtile Streit zwischen Schweiger und Böhmermann schwelt schon länger. Vor allem wegen Schweigers emotionalen Facebook-Posts plus Ausrufezeichen, minus Groß- und Kleinschreibung, nahm Böhmermann den Schauspieler schon öfter aufs Korn.

Manche halten Jan Böhmermann für den talentiertesten Fernsehmacher seiner Generation, andere finden ihn nervig.

Weshalb Schweiger in einem Interview mit "stern.de" Anfang des Jahres über seinen neuen Facebook-Feind sagte: "Ich finde den nicht lustig. Das ist ein leicht verzogener Bubi, der sich selbst am lustigsten findet." Er verstehe nicht, "warum den alle so feiern".

Alles Futter für die Satire-Kanonen

Für Böhmermann, den Unangreiflichen, natürlich alles Futter: So inspirierte ihn Schweiger schon zu seinem eigenen Shop boehmer-wohnen.de, (in Anlehnung an Tils Online-Shop "Barefoot Living"), unzähligen Facebook-Posts im Schweiger-Style, einer Parodie auf Schweigers Tschiller-Tatort "Off Duty" und, und, und ...

Auch wenn es dem Schauspieler nicht gefallen wird: Wer von den beiden im Moment die größere Beliebtheit genießt, lässt sich an den Facebook-Daumen ganz gut erkennen: Tils Ursprungspost steht gerade bei 1.900 Daumen, Herzen und Lacher – und Böhmermanns Kommentar darunter bei 5.000 (Stand: Di, 11:40 Uhr).  © top.de