Christoph M. Ohrt

Christoph M. Ohrt ‐ Steckbrief

Name Christoph M. Ohrt
Bürgerlicher Name Christoph Marius Ohrt
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 176 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe grau-blau

Christoph M. Ohrt ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Christoph M. Ohrt ist ein deutscher Schauspieler. Einen Namen machte er sich vor allem durch seine Engagements in zahlreichen TV-Serien, darunter in "Tatort", "Die Kommissarin" und "Doppelter Einsatz".

Christoph Marius Ohrt wurde 1960 in der Hansestadt Hamburg geboren. Um der Familientradition zu folgen, strebte er zunächst eine Karriere als Schifffahrtskaufmann an, ehe er eine Schauspielausbildung nach dem Abitur begann. Die absolvierte er von 1977 bis 1979 bei Hedi Höpfner an der Schauspielschule Bühnenstudio.

Im Alter von nur 16 Jahren hatte Ohrt seine erste Rolle in der Tieroper "Das schlaue Füchslein" an der Staatsoper Hamburg inne. An die geriet er durch Zufall nach der Gründung einer Laienschauspielgruppe, der auch eine Regie-Assistentin der Staatsoper angehörte. Einige kleine Rollen später führte Ohrt seine Schauspielausbildung am Center for Acting Process in New York fort, wo er auch einige Zeit lebte.

Sein Filmdebüt feierte der gebürtige Hamburger 1979 mit dem Film "Die Welt in jenem Sommer", in dem er einen Hitlerjungen bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin mimte. In dem Film "Kassensturz" sah man Ohrt 1984 erstmals in den deutschen Kinos. Im gleichen Jahr erhielt er zudem eine Rolle an der Seite von "Tatort"-Kommissarin Hanne Wiegand alias Karin Anselm in "Tatort: Täter und Opfer". Es folgten weitere TV-Auftritte in Serien wie "Tatort", "Die Kommissarin" sowie "Doppelter Einsatz".

Von 1998 bis 2000 spielte Ohrt zudem den Chefpiloten Charly in der Serie "HeliCops – Einsatz über Berlin". Zwei Jahre später ergatterte der Schauspieler die Anwalt-Rolle Felix Edel in der TV-Serie "Edel & Starck", für die er mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde.

Ab Dezember 2010 stand Ohrt gemeinsam mit Heiner Lauterbach für das Stück "Doppelzimmer" auf der Theaterbühne in der Komödie im Bayerischen Hof – und kehrte damit zu seinen schauspielerischen Wurzeln zurück.

Jüngst sah man Ohrt zudem in der beliebten ZDF-Serie "Das Traumschiff", wiederholt im "Tatort" sowie im Fernsehfilm "Camping mit Herz" und der ZDF-Fernsehreihe "Frühling".

Ohrt war von 2002 bis 2012 mit der US-Amerikanerin Stevee DeNike verheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, Lilly und Spencer. 2011 ging seine Frau samt Nachwuchs wieder zurück in die USA. Ohrt begann 2012 eine Beziehung mit der Schauspielerin Dana Golombek. Im Februar 2020 wurde ihre Trennung bekannt.

Christoph M. Ohrt ‐ alle News

Trennung

Liebes-Aus bei Christoph M. Ohrt und Dana Golombek