Dolores O'Riordan

Dolores O'Riordan ‐ Steckbrief

Name Dolores O'Riordan
Beruf Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Ballybricken / County Limerick (Irland)
Staatsangehörigkeit Irland
Größe 161 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Augenfarbe Grün
Sterbetag
Sterbeort London

Dolores O'Riordan ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Dolores O’Riordan wurde Anfang der Siebziger als Dolores Mary Eileen und Jüngste von sieben Geschwistern im irischen Limerick geboren.

1990 bewarb sie sich als Frontfrau für die Band The Cranberry Saw Us, aus der später The Cranberries werden sollten.

Ihr Debütalbum "Everybody Else Is Doing It, So Why Can’t We?" erreichte 1993 Platz 1 der Albumcharts im Vereinigten Königreich. Noch im selben Jahr nahmen die Cranberries das Nachfolgewerk "No Need To Argue" auf, das ihnen ein Jahr später den internationalen Durchbruch bescherte. Das Zweitwerk enthält auch den eindringlichen Protestsong "Zombie", der der größte Hit der Band werden sollte.

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere hatte Dolores mit psychischen Problemen zu kämpfen. In einem Interview mit "Forbes" erklärte sie 1999, dass sie durch das monatelange Touren den Kontakt zur Realität verloren habe. Nachdem auch noch ihr Opa und Kollegen und Freunde aus ihrem näheren Umfeld gestorben waren, wurde ihr klar: "Es wurde offensichtlich, dass wir mit unserem wirklichen Leben nicht mehr viel zu tun hatten."

Sie zog die Konsequenzen aus dieser Erkenntnis und flüchtete nach insgesamt fünf Cranberries-Alben schließlich vor den Blitzlichtern der irischen Öffentlichkeit in die Heimat ihres Mannes: Kanada. Die Sängerin und der Tourmanager Don Burton waren von 1994 bis 2014 verheiratet und bekamen vier Kinder. Dolores wurde Vollzeit-Mama. Zwar brachte sie in dieser Zeit zwei Soloalben heraus, betrachtete die Musik aber eher als Hobby.

2009 gaben die Cranberries ihre Wiedervereinigung bekannt, aus der das Album "Roses" (2012) resultierte. Zwei Jahre später sorgte Dolores für Schlagzeilen, weil sie eine Stewardess und einen Polizisten angegriffen hatte. Ihr Anwalt erklärte den Vorfall mit einem schlechten psychischen Zustand seiner Mandantin.

Eine für 2017 geplante Tournee wurde wegen Rückenproblemen der Sängerin abgesagt. Trotzdem arbeitete Dolores weiter kreativ, zuletzt unter dem Namen D.A.R.K., zusammen mit Bassist Andy Rourke (The Smiths).

Am 15. Januar 2018 wurde Dolores O’Riordan in einem Londoner Hotelzimmer tot aufgefunden. Sie wurde 46 Jahre alt.

Dolores O'Riordan ‐ alle News

Musik

Cranberries veröffentlichen ein Jahr nach Tod von Dolores O'Riordan neuen Song

Musik

Untersuchung: Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan war Unfall

Musik

Robbie Williams will "Angels" nicht mehr live singen

von Alexander Schwarz
Stars & Prominente

Dolores O'Riordan: Tausende verabschieden sich in Limerick von der Cranberries-Sängerin

Stars & Prominente

Dolores O'Riordan: The Cranberries verabschieden sich auf Twitter und Facebook

Musik

"Cranberries"-Sängerin Dolores O'Riordan gestorben

Unterhaltung

Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan gestorben