Usher

Usher ‐ Steckbrief

Name Usher
Bürgerlicher Name Usher Raymond IV.
Beruf Sänger, Schauspieler, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Dallas / Texas (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 172 cm
Gewicht 75 kg
Familienstand liiert
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe braun
Links Instagram-Account von Usher

Usher ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der R&B-Sänger Usher prägte das moderne "Black Music"-Genre und wurde dafür mit mehreren Grammys belohnt.

Usher Terry Raymond IV. - so der vollständige bürgerliche Name des Sängers - kam 1978 in Chattanooga, Tennessee, auf die Welt. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er im Kirchenchor seiner Heimatgemeinde. Bereits 1994 konnte er erste Titel in den US-amerikanischen Billboardcharts platzieren.

Der internationale Durchbruch gelang ihm erst drei Jahre später mit dem Album "My Way", das mit den Singles "You Make Me Wanna" und "Nice und Slow" auch in Europa einschlug. Das zweite Album "8701" konnte 2001 an das Erstlingswerk anschließen. Die ausgekoppelten Singles "U Got It Bad" und "U Remind Me" erreichten die Spitze der US-Charts. Genauso wie beim Debütalbum hatte der erfolgreiche Rapper und Produzent Sean "Puff Daddy" Combs seine Finger im Spiel.

Im Jahr 2004 folgte der nächste Streich: Usher lancierte mit den Hip-Hoppern Ludacris und Lil Jon die Single "Yeah!", die zu einem internationalen Clubhit avancierte. Derweil entwickelte der Sänger schauspielerische Ambitionen.

Seine Premiere auf der großen Leinwand erfolgte 2006 in dem Kinofilm "In The Mix". Nach zwei Jahren legte das Ausnahmetalent sein nächstes Album "Here I Stand" nach, das unter anderem Duette mit Young Jeezy, Beyoncé und Lil Wayne umfasste. Usher, der auch ein Mitglied der Band "Ocean's 7" ist, sang im Rahmen der Trauerfeier für Michael Jackson dessen ehemaligen Track "Gone Too Soon". Daneben war er 2010 Teil der Neuauflage von "We Are the World" von "USA for Africa".

Im Jahr 2010 meldete sich Usher mit dem Hit "OMG" zurück. Damit stellte er einen neuen Rekord auf: Kein anderer Künstler hatte seit 1998 derart viele Nr. 1-Platzierungen gehabt wie Usher. Parallel dazu fungierte der Sänger auch als Wegbereiter des kanadischen Pop-Wunderkinds Justin Bieber und arbeitete mit David Guetta zusammen. 2012 kam sein siebtes Studioalbum "Looking 4 Myself" auf den Markt. Mit der gemeinsamen Single "She Came To Give It To You" featuring Nicki Minaj landete Usher 2014 erneut einen internationalen Hit. Sein letztes Album "Hard II Love" (2016) konnte nicht an die Erfolge der 2010er Jahre anknüpfen. Seitdem wurde es ruhiger um den R'n'B-Star.

Neben seiner Karriere als Sänger ließ sich Usher über die Jahre auch als Schauspieler in Filmproduktionen wie "Kiss and Kill" (2010), den Dokumentationen seines Jungstars "Justin Bieber: Never Say Never" (2011) und "Justin Biebers Believe" (2013) und in "Scary Movie 5" (2013) sehen. In Filmen wie "Hands of Stone" (2016) und "Bad Hair" (2020) trat Usher auch in seinen ruhigeren Jahren auf. In Hustlers (2019) hatte er einen Gastauftritt und spielte sich selbst.

Im Jahr 2016 enthüllte Usher seinen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Im September 2023 wurde Usher als Hauptperformer für die Halftime-Show des amerikanischen Super Bowl 2024 bekannt gegeben. Wenige Tage vor seinem Auftritt bei dem gigantischen Sportevent kündigte er an, dass er 2024 auf Tour geht und 24 Konzerte geben wird.

Privat lebt Usher in Atlanta. Von 2001 bis 2003 war er mit Rozonda Thomas liiert. Im Jahr 2007 heiratete Usher die Mutter seiner zweier Söhne, Tameka Foster. Nur zwei Jahre später ließ sich das Paar scheiden. Danach folgte jahrelanges Dating und Singledasein. Erst einige Jahre später fand Usher seine neue Liebe Jenn Goicoechea, mit der er 2020 eine gemeinsame Tochter bekam. 2021 folgte das zweite Kind.

Usher ‐ alle News

Musik

Alles erreicht - und das schon lange: Justin Bieber wird 30

Stars & Prominente

Justin Bieber: Das Pop-Wunderkind wird 30

TV-Shows

TV-Tipps am Sonntag

Super Bowl

Usher: Darum war Justin Bieber nicht auf der Super-Bowl-Bühne

Stars & Prominente

Alicia Keys: "Kann Ehemann sagen, was ich wirklich fühle"

Stars & Prominente

Katy Perry verlässt "American Idol" nach neuer Staffel

Stars & Prominente

Medien: Usher hat in Las Vegas geheiratet

Stars

Usher soll direkt nach dem Super Bowl geheiratet haben

Politik auf Social Media

Biden gibt Debüt auf Tiktok - US-Präsident spricht über Football und Politik

Satire American Ice Football

"American Ice Football": Bei Buschis Gebrüll kann kein Mensch einschlafen

von Robert Penz
Musik

Halbzeitshow beim Super Bowl: Usher kuschelt mit Alicia Keys

Super Bowl

Mit Überraschungsgästen: Usher heizt Publikum bei Halbzeitshow ein

Super Bowl

Völlig verrückter Overtime-Krimi in Vegas – Taylor Swift eskaliert auf Tribüne

von Fabian Teichmann
Stars & Prominente

Taylor Swift beim Super Bowl: Nervenschlacht endet mit Märchenkuss

Sport

"Viva Las Vegas": Chiefs feiern mit Swift Super-Bowl-Party

Stars & Prominente

Steven Gätjen: Diesem Team drückt er beim Super Bowl die Daumen

Super Bowl 2024

Super Bowl 2024: Die besten Werbespots während des NFL-Endspiels

von Christian Stüwe
Video

Christopher Walken in "Talkin Like Walken" (ft. Usher) | BWM USA

Super Bowl

Wen holt Usher auf die Bühne? Die Favoritin ist ... nicht Taylor Swift

TV-Shows

Super Bowl 2024: So sind Fans live im Free-TV dabei

Sport

Super Bowl LVIII in Las Vegas: Favoriten, Kosten und Chancen

Gesundheit

Für den Super Bowl wach bleiben? Warum Koffein hier gar nicht hilft

American Football

Super Bowl 2024: Fünf Halbzeit-Shows bleiben wohl unvergessen

Musik

Große Bühne für Usher - aber alle schauen auf Taylor Swift

Musik

Neues Album und Auftritt beim Super Bowl: Spannende Fakten zu Usher