Wirtschaft

Wirtschaft – Nachrichten, Hintergründe und Analysen rund um die Themen Finanzen, Euro, Wirtschaftspolitik, aus Top-Unternehmen und Börse

Familienunternehmen sind regional stark verwurzelt, kalkulieren langfristig und investieren in eine solide Unternehmenskultur. Auch deshalb genießen sie einen guten Ruf in der Bevölkerung. Sie gelten als sozialer und verbindlicher im Vergleich zu börsennotierten Großkonzernen.

Jürg H., Schweizer Top-Banker und nach Ansicht der deutschen Justiz maßgeblich an Uli Hoeneß' Steuerhinterziehung beteiligt, ist aus Warschau in die Schweiz geflüchtet.

Steigen die Ausgaben zu Weihnachten? Oder drücken Konjunktursorgen und internationale Krisen auf die Kauflust? Die Prognosen sind in diesem Jahr uneinheitlich.

Mehr Öl, mehr Unabhängigkeit, mehr Macht: Die USA fördern durch moderne Technik mehr Öl und sorgen dafür für einen weltweiten Rohstoff-Preiskampf. Experten prognostizieren darum auch für 2015 niedrige Öl-Preise - und von Januar an könnte der Öl-Rausch der USA einen neuen Schub bekommen.

Burger King hat vorerst die Schließung von 89 Filialen erzwungen. Das Landgericht München hat laut "Focus Online" einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen Franchise-Partner Yi-Ko-Holding zugestimmt.

Nach der fristlosen Kündigung gegen die Firma Yi-Ko Holding betreibt der Burger-King Franchisepartner die 89 Filialen vorerst weiter. Burger King hat inzwischen einen Antrag auf einstweilige Verfügung gestellt und die Lieferungen gestoppt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

89 betroffene Burger-King-Filialen sollen weiter geöffnet bleiben.

Die Fracking-Revolution dürfte ausfallen - auch wenn die Gasreserven groß sind. Nun liegt ein Gesetzentwurf vor, der die Konzerne nicht jubeln lassen dürfte. Aber die Grünen sehen zu viele Schlupflöcher.

Vor rund einem halben Jahr haben wir in einer Burger-King-Filiale recherchiert, die zum nun gekündigten Franchisenehmer Yi-Ko-Holding gehörte. Die Mitarbeiter klagten über katastrophale Arbeitsbedingungen und gesundheitliche Beschwerden. Wir haben diese und eine weitere Filiale erneut besucht, um herauszufinden: Hat sich in den vergangenen sechs Monaten nach dem Skandal um Burger King etwas geändert?

89 betroffene Burger-King-Filialen sollen weiter geöffnet bleiben.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Hartz-IV meldet sich nun der Chef der Bundesagentur für Arbeit zu Wort. Frank-Jürgen Weise findet: "In Summe war die Agenda 2010 für die Menschen ein Gewinn."

Burger King reagierte erst, als "Team Wallraff" wieder ermittelte.

Der Gesetzesentwurf zur Mietpreisbremse ist verfassungswidrig. So lautet das Ergebnis eines Gutachtens für den Eigentümerverband Haus & Grund, das am Donnerstag in Berlin vorgestellt wird. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Eine "Progromstimmung" beklagte Claus Weselsky – und vergriff sich damit gehörig im Ton. Es ist nicht der erste Fehltritt des GDL-Chefs. Doch weil er sich für die Mitglieder der Gewerkschaft stark macht, dürften sie ihm wohl verzeihen.

Der Megastreik der Bahn ist vorbei, doch der Konflikt mit der Gewerkschaft GDL gärt weiter. Viele Pendler und Reisende ärgert das. Aber wem schadet der Arbeitskampf sonst noch – und wer profitiert davon?

"Versöhnungsgeste" der GDL: Die Lokführergewerkschaft beendet ihren Streik schon am Samstag um 18:00 Uhr. Doch der Tarifstreit mit der Deutschen Bahn ist damit noch nicht beendet. In unserem Ticker gibt es alle Entwicklungen zu Tag drei des Rekordstreiks.

"Versöhnungsgeste" der GDL: Die Lokführergewerkschaft beendet ihren Streik schon am Samstag um 18:00 Uhr. Doch der Tarifstreit mit der Deutschen Bahn ist damit noch nicht beendet. In unserem Ticker gibt es alle Entwicklungen zu Tag drei des Rekordstreiks.

Die GDL macht ernst: Nach dem Güterverkehr geht seit dem frühen Morgen auch im Personenverkehr kaum noch etwas. Millionen Fahrgäste müssen improvisieren - und müssen schon den nächsten Streik fürchten. Erfahren Sie in unserem Ticker, wie sich Tag zwei des Rekordstreiks entwickelt.

Die Lokführergewerkschaft GDL legt mit ihrem aktuellen Rekord-Streik weite Teile des Zugverkehrs lahm. Es hagelt Kritik von allen Seiten. Es gehe der GDL und ihrem Chef Claus Weselsky vor allem um mehr Macht. Was an dem Vorwurf dran ist.

So kommen Sie trotz Bahn-Streik rechtzeitig zu den Auswärtsspielen. Der kommende Bundesliga-Spieltag steht neben dem Kampf um die Tabellenspitze im Zeichen des GDL-Streiks. Die Fans stellen sich daher die Frage, ob ihr Spiel überhaupt stattfindet und wie sie ins Station kommen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat fragwürdige Steuerkonstruktionen von Konzernen mit Hilfe auch von EU-Staaten kritisiert.

Merkel schaltet sich ein, Bahn will Schlichtung: Der GDL-Streik im Liveticker.

Kaum einer beeinflusst derzeit den Alltag von Millionen Bürgern mehr als der Chef der Lokführergewerkschaft. Gegen alle Entrüstung lässt Claus Weselsky die Züge stoppen. Er hat dabei ein großes Vorbild.

Es ist der längste Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn: Für fünf Tage will die Gewerkschaft GDL die Züge im Land lahmlegen. Der festgefahrene Tarifkonflikt kostet die Bahn Millionen – und stärkt die Konkurrenz.

Ganz Deutschland diskutiert über den bevorstehenden Bahnstreik am kommenden Wochenende. Auch auf Twitter wird heftig gestritten, sogar die GDL-Spitze persönlich schaltet sich ein – so sieht es zumindest aus.

Die Deutsche Bahn ist empört über den Lokführerstreik. Der Streik sei sinnlos und respektlos. Nun bietet der Vorstand der Lokführergewerkschaft eine Schlichtung an.

Streik geht auf Kosten Reisender. Nun schaltet sich die Politik ein.

Für Bahnkunden in ganz Deutschland kommt es knüppeldick: Gut vier Tage lang sollen die Züge ab Donnerstag still stehen. Für den GDL-Aufruf zum Streik haben nur wenige Verständnis. Worum geht es bei dem Ausstand eigentlich und wer trägt Schuld am längsten Arbeitskampf in der Geschichte der Deutschen Bahn?

Nach der Ankündigung des Mega-Streiks der GDL in den kommenden Tagen zeigt sich in der Presse ein einheitliches Bild: Die Lokführer handelten "rücksichtslos", "dreist" und hätten "jedes Maß verloren", echauffieren sich verschiedene Medien.

Der Streik der Lokführer geht in die nächste Runde. Die Gewerkschaft GDL hat angekündigt, von Mittwoch bis Montagmorgen die Arbeit niederlegen zu wollen. Das Verständnis für den Mega-Streik hält sich bei den Bahnfahrern in Grenzen. Und wo kann man sich am Besten Luft machen? Natürlich auf Twitter. Hier eine Auswahl der besten Kommentare zum #Bahnstreik.

Die Zeichen stehen bei der Bahn auf Streik. Die Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn (DB) und der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) sind gescheitert. Nun kündigte die GDL an, erneut streiken zu wollen. Und es könnte einer der längsten in der Geschichte der Bahn werden.

Air-Berlin-Chef Wolfgang Prock-Schauer tritt zum 1. Februar 2015 zurück. Neuer Vorstandschef werde Stefan Pichler, teilte Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft in einer Adhoc-Mitteilung am Montag in Berlin mit.

Uli Hoeneß sitzt mittlerweile seit einem halben Jahr im Gefängnis. Jetzt spricht sein Freund Günter Netzer über einen Besuch beim ehemaligen Bayern-Chef. Unter anderem soll Hoeneß mächtig abgenommen haben.

Russland und die Ukraine verhandeln wieder im Gasstreit. Für Deutschland ist das eine gute Nachricht. Denn die Bundesrepublik ist abhängig von russischem Gas, ein Lieferstopp hätte hierzulande verheerende Folgen.

Die Deutschen trinken immer weniger Bier. Experten sind sicher: Der Gerstensaft-Konsum wird weiter sinken. Doch das liegt weniger am Bier als vielmehr am Zeitgeist – und manchmal auch am Wetter. Eine Analyse.

Beim Stresstest 130 europäischer Banken fielen vor allem die Geldhäuser in den Krisenländern Südeuropas durch. Doch was bedeutet das für Deutschland? Und wie gut ist Europa gegen die nächste Finanzkrise gewappnet?

Ein günstiges Parfum aus Barcelona, ein Sport-T-Shirt aus der Türkei oder Musikboxen aus China: Produktpiraterie hat Konjunktur. Längst schon ist das professionelle Kopieren von Waren ein Milliardengeschäft geworden – und fügt der Wirtschaft jedes Jahr immense wirtschaftliche Einbußen zu.

Der Ausstand der Piloten und Lokführer trifft nur Kunden? Von wegen.

Viele Wirtschaftsprozesse enden mit einem Deal oder werden gegen Geldauflage eingestellt. Die Materie ist komplex, der Nachweis strafbaren Handelns schwierig.

Bahnstreik am Wochenende - wie soll man mit diesem Chaos anders umgehen als mit Humor? Und wo tut man seine lustigsten Sprüche kund? Richtig, auf Twitter. Die besten Kommentare zum #bahnstreik.

Der Bahnstreik dauert an. Neben Lohnerhöhungen und einer Verbesserung der Arbeitszeiten geht es für die Mitglieder der Gewerkschaften vor allem um eines: um Macht. Die kleine GDL und die große EVG streiten, wer für welche Berufsgruppen bei der Bahn zuständig ist. Wird hier ein interner Machtkampf auf Kosten der Bahngäste ausgetragen?

Was für ein trüber Start in den Herbst: Weder die Bundesregierung noch führende Ökonomen vertrauen auf Deutschlands Wachstum. Zahlreiche Krisen und eine verfehlte Regierungspolitik haben die Wirtschaft erschüttert.

Uli Hoeneß scheint in der JVA Landsberg besondere Privilegien zu genießen. Ein Mithäftling berichtet über eine "Zweiklassengesellschaft" und den wachsenden Unmut anderer Gefangener über den ehemaligen Fußballmanager.

Edmund Stoiber kämpft gegen das "Bürokratiemonster" EU.

Es ist eine unglaubliche Zahl: 800 Millionen Menschen leiden nach Angaben der Welthungerhilfe an Hunger. Experte Dr. Ulrich Thielemann erklärt im Interview, wie man dieser Tatsache entgegenwirken kann und welche Ursachen der Hunger in der Welt überhaupt hat.

Uli Hoeneß ist Freigänger. Nun empfing der ehemalige FC-Bayern-Präsident hohen Besuch: Franz Beckenbauer, Karl-Heinz Rummenigge und Clemens Tönnies. Vor allem der "Kaiser" war danach erleichtert.

Mit Drogenhandel werden weltweit atemberaubende Summen verdient. Rund um Crystal Meth, Heroin und Cannabis hat sich ein großer und profitabler Wirtschaftssektor etabliert, der den deutschen Staat jedes Jahr bis zu fünf Milliarden Euro kostet.

Online-Händer Amazon soll ein Ladengeschäft in New York planen. Das berichtet das "Wall Street Journal". Damit folgt Amazon einem nicht ganz neuem Trend.

Kaffee ist heiß, Rauchen macht krank – so manche Binsenweisheit hat Klägern vor US-Gerichten schon Millionen gebracht. Jüngstes Beispiel: Red Bull. Weil sein Energydrink gar keine "Flügel verleiht", zahlt der Brausehersteller nun 13 Millionen US-Dollar.

Der deutsche Lebensmittelhandel ist in Bewegung: Der jahrelange harte Wettbewerb könnte schon bald eine weitere Fusionierung durch den Marktführer Edeka nach sich ziehen. Dabei dominieren die Branche inzwischen ohnehin lediglich vier große Akteure.