Wissenschaft & Technik

Hier informieren wir über erstaunliche Erfindungen, aktuelle Forschungsergebnisse, innovative Entwicklungen und neue Erkenntnisse aus den Bereichen Wissenschaft und Technik. Dazu praktische Tipps und nützliche Tricks für den Alltag.

Frauen sind medizinisch gesehen benachteiligt, denn Medikamente werden überwiegend an Männern getestet. Obwohl sie bei Frauen anders wirken und anders dosiert werden müssten. Krankheiten kündigen sich zudem teils anders an und werden nicht erkannt.

Mit dem Wasserstoffauto kann man weiter fahren als mit dem Elektroauto und schneller tanken. Wie attraktiv ist die Technologie mit Brennstoffzelle bereits? Gut zu wissen macht den Alltagstest.

Die Straßen in La Paz sind hoffnungslos verstopft. Beim Kampf gegen den Verkehrskollaps fährt die Stadt kuriose Geschütze auf. Seit 2014 ensteht hier das dichteste Seilbahn-Netz der Welt.

Stromschläge, Überhitzung, Brände: Vielen Nutzern ist nicht bewusst, welche Gefahren drohen, wenn Smartphone, Laptop oder Tablet am Ladekabel hängen.

Passende Suchen
  • Friedensnobelpreis für Äthiopier
  • Müll tötet halbe Million Krebse
  • Bedrohte Tierarten schützen
  • Thunberg Person des Jahres
  • Weltraumteleskop CHEOPS

Ob "Künstliche Intelligenz" dem menschlichen Forschergeist überlegen ist, lässt sich noch nicht beantworten. Aber ein wissenschaftliches Buch können Maschinen schon erstellen.

In der kaum besiedelten Mojave-Wüste ist am Samstag das größte Flugzeug der Welt gestartet. Die Mission der Entwickler des Riesenfliegers: Stratolaunch soll den Start von Raketen deutlich günstiger machen. 

Methylocapsa gorgona könnte der Wissenschaft im Kampf gegen die Erderwärmung einen großen Dienst erweisen. Das Bakterium ernährt sich von Luft und kann aus dem klimaschädlichen Methangas Energie gewinnen. Forschern gelang erstmals die Zucht der Organismen im Labor.

Egal, mit welcher Airline Sie unterwegs sind, das Flugzeug hat mit großer Wahrscheinlichkeit immer die gleiche Farbe: nämlich weiß. Aber warum ist das so?

Weit verzweigte unterirdische Gänge, die Millionen Jahre alt sind: Forscher haben in Deutschland eine riesige Höhle entdeckt.

Wolkenkratzer und besondere Gebäude definieren die Skyline einer Stadt und gelten als Erkennungsmerkmal. Doch wie unterschiedlich sind die Metropolen rund um die Welt wirklich? Erkennen Sie diese 15 Städte nur anhand ihrer Skyline?

Forscher der Universität Ulm haben Mäuse über Wochen dem Rauch von Zigaretten ausgesetzt und mit einem heftigen Luftstoß die Lungen gequetscht. Der Verein "Ärzte gegen Tierversuche" quittiert dies mit dem Negativpreis "Herz aus Stein" für den schlimmsten Tierversuch 2018.

Das World Wide Web wird 30 Jahre alt. Doch es gibt nicht nur Grund zum Feiern: Der WWW-Erfinder Sir Tim Berners-Lee warnt vor Datenmissbrauch.

Der beliebte Messenger WhatsApp bringt seinen Nutzern eine Reihe neuer Funktionen und Features. Mit dabei: eine verbesserte Suchfunktion und der langersehnte Dark Mode.

Auf einer Website gibt es Porträts von Menschen zu sehen. Klingt unspektakulär? Wäre es auch - wenn die gezeigten Personen existieren würden. In Wirklichkeit handelt es sich um täuschend echte Fotos, die von einer Künstlichen Intelligenz generiert werden. Wir erklären, wie das funktioniert - und welche Gefahren es birgt.

Wissenschaftler und Forscher arbeiten an unserer Ernährung der Zukunft. Fleisch aus dem Labor kann zu einer echten Alternative werden, ist derzeit aber noch in der Erprobung und zu teuer. Massentierhaltung und mit Antibiotika belastetes Fleisch aber könnten bald der Vergangenheit angehören. Ein Hightech-Unternehmen aus San Francisco tischt bereits Chicken Nuggets aus dem Labor auf.

Der Bitcoin benötigt so viel Strom wie ganz Dänemark. Solche und ähnliche Vergleiche waren im verganenen Jahr in den Medien zu hören und zu lesen. Tatsächlich schluckt die Kryptowährung imense Mengen Energie. Worüber kaum einer nachdenkt: Das Internet an sich ist ein gewaltiger Stromfresser.

Fast jeder hatte bestimmt schon mal eine lose Batterie in der Hand und war sich nicht sicher: Hat sie schon ausgedient oder kann sie noch verwendet werden? Mit diesem einfachen Trick finden Sie es heraus.

Den Ladestand einer Batterie mit bloßem Auge herauszufinden ist unmöglich. Allerdings gibt es einen einfachen Trick. Wir zeigen wie dieser funktioniert.

Er war einer der vielseitigsten deutschen Wissenschaftler: Der Chemie-Nobelpreisträger Manfred Eigen. Nun ist der Göttinger Forscher im Alter von 91 Jahren gestorben. Seine wichtigste Auszeichnung erhielt er schon vor über 50 Jahren.

Lachen ist die beste Medizin. Diese Redewendung haben US-Ärzte wörtlich genommen. Während einer Hirn-OP brachten sie eine Patientin mit elektrischen Impulsen zum Grinsen. Um sie zu beruhigen.

In den vergangenen Tagen ist es aufgrund der massiven Schneefälle immer wieder zu tödlichen Lawinenabgängen in den Alpen gekommen. Einige der Verunglückten waren sogar mit Lawinenairbags ausgerüstet. Warum auch diese Systeme keinen sicheren Überlebensschutz bieten, erklärt Lawinenexperte Stefan Siegele.

Die meisten Ärzte tragen bei der Arbeit weiße Kleidung. Doch warum setzen Mediziner eigentlich ausgerechnet auf diese Farbe? Wir klären auf.

Flugzeugbauer Boeing hat sein erstes fliegendes Auto vorgestellt. Die Entwicklung soll unter anderem die Paketzustellung revolutionieren und Staus verringern.  

Der Teilchenbeschleuniger im Cern ist schon jetzt die größte Forschungsmaschine der Welt. Doch die Physiker planen etwas noch Gigantischeres.

Physiker des Cern in Genf haben ein Mega-Projekt vorgestellt: Sie planen einen Teilchenbeschleuniger, der 100.000 Mal so mächtig ist wie der aktuell leistungsfähigste Teilchenbeschleuniger der Welt.

Denksport: Diese Aufgabe ist Unterrichtsstoff der 5. Klasse. Können Sie sie lösen?

Die Verstädterung hat Folgen: Welche Risiken und welche Chancen gibt es?

Der Bericht über Genommanipulationen an Embryos aus China hat weltweit Empörung ausgelöst. Die WHO beruft jetzt Experten ein. Ausschließen will der WHO-Chef solche Verfahren nicht von vornherein.

Zwei Jahre sind die Protonenstrahlen mit nahezu Lichtgeschwindigkeit durch den Cern-Teilchenbeschleuniger gerast, jetzt ist erst mal Pause. 150 Tonnen flüssiges Helium müssen gelagert werden.

Angesichts scharfer weltweiter Kritik hat der chinesische Forscher He Jiankui seine Arbeit verteidigt, die zur Geburt der weltweit ersten genetisch veränderten Babys geführt haben soll. 

Die "ARA San Juan" ist vor einem Jahr mit 44 Seeleuten an Bord im Südatlantik verschollen. Jetzt ist das Schiff auf dem Meeresgrund gefunden worden. Die Familien der Opfer möchten ihre Angehörigen beerdigen. Eine Bergung scheint aber so gut wie unmöglich zu sein.

Schwankende Messergebnisse sind in einer technischen Welt längst nicht mehr zeitgemäß. Weil in der Vergangenheit sogar das Ur-Kilo an Masse verloren hat, besinnen sich Forscher auf die Natur. Im neuen Einheitensystem dominieren Konstanten wie die Lichtgeschwindigkeit.

EU-Bürgerrechte für menschenähnliche Androiden seien laut Forschern nur noch eine Frage der Zeit.

Das deutsche Antriebsmodul der US-Raumkapsel "Orion" für einen Flug zum Mond ist in den USA angelangt. 

An der größten Forschungsmaschine der Welt haben viele Physiker in diesen Tagen nur noch Augen für "Alice". Die Abkürzung steht für "A Large Ion Collider Experiment", die Forscher sind damit den ersten Sekundenbruchteilen nach dem Urknall auf der Spur.

Kürbisse, die durch die Luft fliegen: Schüler aus New Jersey sind bei einem Wettbewerb mit ausgefallenen Kürbis-Katapulten gegeneinander angetreten.

Forscher der Stanford University haben eine Drohne entwickelt, die das 40-fache ihres Eigengewichts durch die Luft transportieren kann. Im Verbund mit anderen Drohnen kann das Gerät sogar Türen öffnen.

Schnitzel, Hühnerbrust, Würstchen: Fleisch gehört zum liebsten Essen der Deutschen. Doch die Massentierhaltung fordert ihren Tribut von Tier und Umwelt. Forscher züchten daher Fleisch im Labor - und hoffen auf viele künftige Käufer.

Die WHO empfiehlt den Lärm von Windenergieanlagen zu senken. Die 45 Dezibel Grenze sollte tagsüber laut der Organisation nicht überschritten werden. In Deutschland liegt der zugelassene Wert deutlich höher.

Nahe Dresden wächst auf rund 170 Hektar medizinisches Marihuana. Geerntet wird mit einer eigens entwickelten Erntemaschine. (ank/dpa)

Manche Infektionskrankheiten lassen sich komplett ausrotten. Das zeigt das Beispiel der Pocken. Auch Polio und Masern könnten bald Geschichte sein. Aber warum ist es noch nicht so weit? Die medizinischen Möglichkeiten wären nämlich oft gegeben.

Google liefert auf alle möglichen Suchanfragen passende Antworten. Noch bessere Ergebnisse erzielen Sie bei der Suchmaschine, wenn Sie ein paar Tricks und Tipps beachten.

Der Sänger Daniel Küblböck ist am Sonntag während einer Kreuzfahrt über Bord gegangen und wird seitdem vermisst. Aber wie läuft die Suche nach Menschen im Meer eigentlich ab? Und wie verhalte ich mich, wenn ich selbst über Bord gehe?

Da denkt man nichts Schlimmes und plötzlich erscheint im Google-Suchschlitz: "Kann man mit seinem Großcousin zusammen sein?" Da hat mal wieder die Autovervollständigung zugeschlagen. Zum 20. Geburtstag des Suchgiganten Google haben wir die lustigsten Suchtipps zusammengestellt.

Berge von Plastikmüll verschmutzen die Ozeane. Das will ein junger Niederländer mit dem Projekt "The Ocean Cleanup" ändern: Er und sein Team entwickelten eine innovative Anlage, die durch das Meer fährt und dabei den schwimmenden Müll einsammelt.

Zum genauen Ergebnis schweigt sich die EU noch aus, doch es steht fest: Bei der Umfrage zur Zeitumstellung hat sich die Mehrzahl der Teilnehmer für deren Abschaffung ausgesprochen.