Chemnitz

Das Kinder- und Jugendfilmfestival "Schlingel" in Chemnitz zeigt in diesem Jahr 233 Filme aus 44 Ländern.

Im sächsischen Chemnitz ist ein Libyer von einem Rechtsradikalen aus seinem Rollstuhl gestoßen und geschlagen worden. Die Polizei geht von einem ausländerfeindlichen Motiv aus.

Ein Rollstuhlfahrer aus Libyen ist in Chemnitz angegriffen und rassistisch beleidigt worden. Der mutmaßliche Täter ist der Polizei bereits bekannt - als rechtsmotivierter Täter.

Chili, Ingwer, Pfeffer und Peperoni: Diese Auswirkungen hat Schärfe auf den Körper.

Der ein oder andere Reisende am Leipziger Hauptbahnhof dürfte bei diesem Ziel nicht schlecht gestaunt haben: Statt nach Chemnitz fuhr ein Regionalexpress am Freitagnachmittag nach Karl-Marx-Stadt - so zumindest kündigte es die Anzeigetafel am Gleis an. "Ein Mitarbeiter wollte das historische Bild vervollkommnen", sagte ein Sprecher der Bahn am Montag.

Am Chemnitzer Hauptbahnhof hat ein Exhibitionist für Aufregung gesorgt. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, masturbierte der 31-Jährige auf einer Treppe.

Sturzbetrunken ist ein Autofahrer an der A4 nördlich von Chemnitz in einer Leitplanke gelandet.

Ein 62-jähriger Bauarbeiter ist in Chemnitz auf einem Firmengelände im Ortsteil Gablenz von einem Bauteil am Kopf getroffen und tödlich verletzt worden.

In Sachsen sind zu Beginn des Ausbildungsjahres noch mehr als 6200 Lehrstellen unbesetzt.

Der Prozess gegen die acht mutmaßlichen Rechtsterroristen der Gruppe "Revolution Chemnitz" startet am 30. September am Oberlandesgericht Dresden (OLG).

Zwei Tage nach dem angekündigten Verzicht von Barbara Ludwig auf eine dritte Amtszeit als Oberbürgermeisterin von Chemnitz hat ihr SPD-Parteikollege Sven Schulze seine Kandidatur für das Amt bekanntgegeben.

Thomas Sobotzik hatte kürzlich beim Chemnitzer FC hingeschmissen. Sportliche Gründe verbargen sich hinter dem Rücktritt des Sportdirektors aber nicht. Was ihn zu seiner Entscheidung brachte, hat der 44-Jährige nun erstmals selbst erklärt.

Der Chemnitzer FC steht erneut wegen seiner rechtsextremen Fans in den Schlagzeilen. So erging es in der Vergangenheit auch schon Borussia Dortmund. Das Problem rechtsextremer Anhänger betrifft aber weit mehr als jene beiden Fußballvereine. Wie kommt es überhaupt, dass Rechtsextremisten im Fußball derartig präsent sind? Wie verbreitet sind sie? Und was können Fans und Vereine dagegen tun?

Erschreckende Erkenntnisse: Aktuelle Ermittlungsergebnisse sollen belegen, dass es im August 2018 in Chemnitz zu geplanten Hetzjagden gegenüber Ausländern kam. Im vergangenen Jahr hatte eine Debatte zu ebendieser Thematik zu großen Problemen innerhalb der großen Koalition und letztendlich zum Rücktritt von Hans-Georg Maaßen geführt. 

Einen Tag vor dem Jahrestag einer tödlichen Messerattacke in Chemnitz hat das rechtsextremistische Bündnis Pro Chemnitz zur Demonstration aufgerufen. Der Zulauf fällt allerdings überschaubar aus.

Ob bei dichtem Nebel, im Tunnel oder auf dunklen Landstraßen – für jede Situation gibt es das passende Licht am Auto. Wenn jedoch die falsche Leuchte verwendet wird, kann das für den Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer nicht nur gefährlich sein, sondern auch Strafe kosten. Es kann vor allem teuer werden, wenn man in einen Unfall verwickelt wird und am eigenen Fahrzeug Mängel an der Beleuchtung festgestellt werden. Aber wann verwendet man welches Licht?

Die Verteidigung legte Revision gegen das Urteil ein, weil sie an der Glaubwürdigkeit des Hauptbelastungszeugen zweifelt.

Urteil im Prozess um den Messerangriff von Chemnitz: Der Angeklagte muss für neuneinhalb Jahre in Haft. Das gab das Gericht heute bekannt.

Wie sollte man Extremismus im Fußball begegnen? - Ein Interview mit Gunter A. Pilz

Seine Titelverteidigung nimmt der Hamburger SV sehr ernst. Noch bevor die 2. Liga Fahrt aufgenommen hat, sammelten angebliche HSV-Fans in einer Meisterschaft, die perverser kaum sein kann, die ersten Punkte. Die blauen Rauchschwaden, die der HSV-Anhang beim DFB-Pokalspiel in Chemnitz auf die Reise geschickt hat, werden ein juristisches Nachspiel haben. Der Verband, so viel ist sicher, wird eine Geldstrafe für die Pyrotechnik verhängen.

Der Rauswurf von Kapitän Daniel Frahn und dessen Folgen spült den Chemnitzer FC schon wieder in die Schlagzeilen. Die verworrene Gemengelage und eine gespaltene Fanszene lassen weitere turbulente Wochen für den CFC befürchten.

Ein Pokal-Krimi mit Anlaufzeit. Der Hamburger SV lässt es nach den Schlagzeilen um Bakery Jatta zunächst cool angehen, ist aber überhaupt nicht effektiv. Der Chemnitzer FC sorgt mit für einen mitreißenden Pokal-Thriller.

Immerhin ein Profiklub hat vorgemacht, wie man mit Rassismus beim Fußball umgeht. 

Tuberkulose-Alarm an einer Grundschule in Chemnitz. Eine Lehrkraft hat sich mit der gefährlichen Infektionskrankheit angesteckt. Noch ist unklar, ob weitere Menschen davon betroffen sind. Maßnahmen wurden eingeleitet.

Das Wasserschloss Klaffenbach bietet die romantische Kulisse für das Festival "Die Schlager des Sommers". Diesmal wurde es bei der TV-Aufzeichnung der Show mit Florian Silbereisen gefährlich.