Deutschland

Einer Studie der Bertelsmann-Stiftung müssen pro Jahr etwa 260.000 Menschen nach Deutschland einwandern, damit die Wirtschaft ihren Bedarf an Fachkräften decken kann.

Selbst wenn Arbeitnehmer erst mit 70 in Rente gehen und mehr Kinder auf die Welt kommen, fehlen dem deutschen Arbeitsmarkt Fachkräfte. Einer aktuellen Studie zufolge müssen die vor allem auch aus Drittstaaten zuziehen, also aus Ländern außerhalb der Europäischen Union.

Das Bundesinnenministerium verbietet zwei Vereinigungen, die zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK gehören sollen. Nach Ministeriumsangaben nutzt die Terrororganisation Deutschland als Rückzugsraum und zur Rekrutierung von Nachwuchs.

Deutschland steht eine verrückte Wetterwoche bevor. Nach einem teils sonnig-milden, teils regnerisch-stürmischen Wochenende geht es ab Montag wieder winterlich weiter. Doch das wird sich ändern: Frühlingsvorboten kündigen sich an - mit Wärme und viel Sonne.

Ein Anliegen scheint Bernd Lucke die Entwicklung der selbsternannten "Alternative für Deutschland" noch zu sein. In einem eindringlichen Brandbrief richtet er sich an die Mitglieder und fordert eine klare Grenzziehung gegenüber Rechtsextremismus.

Ein Anliegen scheint Bernd Lucke die Entwicklung der selbsternannten "Alternative für Deutschland" noch zu sein. In einem eindringlichen Brandbrief richtet er sich an die Mitglieder und fordert eine klare Grenzziehung gegenüber Rechtsextremismus.

Den Tag des Europäischen Notrufs am Montag nahmen sich Feuerwehrleute in ganz Deutschland zum Anlass, um auf die Notrufnummer 112 aufmerksam zu machen. In einer Social-Media-Aktion berichteten Berufsfeuerwehren 12 Stunden lang auf Twitter von ihren Einsätzen – mit teils wirklich kuriosen Vorfällen.

Die CDU-Spitze arbeitet unter der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer an den politischen Konsequenzen der Flüchtlingskrise 2015. Ein Frühwarn-System soll mehr Flexibilität in Sachen Grenzsicherung schaffen.

Eigentlich ist es verpönt, wenn sich Menschen sprichwörtlich mit fremden Feder schmücken - Pelzträger gelten als geächtet. Jedenfalls schien das bislang so zu sein, denn mittlerweile findet beim kritischen Blick auf das umstrittene Kleidungsstück ein Umdenken statt.

Eine Studie sagt gravierende Auswirkungen eines Brexits ohne Kompromiss- und Auffanglösung vorher. Mehr als 100.000 deutsche Arbeitsplätze sollen bedroht sein, sowohl im Mittelstand als auch bei Großkonzernen.

Der Winter kehrt zurück - zumindest im Südosten Deutschlands. In den Alpen und östlichen Mittelgebirgen fällt neuer Schnee.

Eindringliche Warnung an die EU-Staaten: US-Botschafter Richard Grenell mischt sich einmal mehr in die inneren Angelegenheiten von Ländern wie Deutschland, Frankreich und Großbritannien ein. Eine Umgehung der Iran-Sanktionen sieht er als "Missachtung" der US-Politik an.

Deutschlands Tennis-Frauen stehen vor dem schnellen Aus im Fed-Cup. Im Heimspiel gegen Weißrussland gewannen Tatjana Maria und Andrea Petkovic in ihren Einzeln keinen einzigen Satz.

Ex-Innenminister Thomas de Maizière rechnet mit seinem Nachfolger ab: 2016 kritisierte Horst Seehofer, damals noch Bayerns Ministerpräsident, die deutsche Flüchtlingspolitik unter de Maizère als "Herrschaft des Unrechts". Diese Aussage sei "ehrabschneidend gewesen, sagt dieser heute.

Tomi Ungerer ist tot: Der französische Zeichner starb im Alter von 87 Jahren. Bekannt wurde er vor allem mit Bilderbüchern für Kinder.

Drei Hundertstelsekunden haben in der Alpinen Kombination bei der Ski-WM in Are über Gold und Silber entschieden. Weltmeisterin Wendy Holdener aus der Schweiz wurde ihren Favoritenrolle gerecht und gewann das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen vor Petra Vlhova aus der Slowakei. Bronze holte Norwegens Ragnhild Mowinckel. Meike Pfister aus Deutschland enttäuschte.

Der Streit um die umstrittene Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 ist beigelegt, die EU hat sich auf einen Kompromiss verständigt. Kanzlerin Angela Merkel wertet dies als Erfolg - und versucht, die Meinungsverschiedenheit mit Frankreichs Präsident zu beschwichtigen.

Der Januar brachte Deutschland massenhaft Schnee. Nun beginnt das große Tauen. Droht damit Hochwasser im Alpenraum?

Wiener, Lyoner oder Mortadella: Brühwürste sind in Deutschland weit verbreitet. Dabei gibt es enorme Unterschiede in der Qualität. Für den Verbraucher ist es oft sehr schwierig zu erkennen, ob es sich nun um eine gute oder schlechte Wurst handelt. Laut dem ehemaligen Lebensmittelkontrolleur Franz Voll reicht ein Blick auf die Zutatenliste.

Kompromiss im Streit um die Gaspipeline Nord Stream 2: Deutschland und Frankreichen haben sich nun doch auf eine gemeinsame Linie einigen können. Die Zuständigkeit für Pipelines mit Drittstaaten soll neu geregelt werden.

Seit langem gibt es Skepsis gegenüber Nord Stream 2. Vor allem die USA sehen die Erdgas-Pipeline von Russland nach Europa kritisch. Nun sträubt sich auch Frankreich. Steht das in Teilen schon fertiggestellte Milliardenprojekt nun vor dem Aus?

Die nächsten Tage werden regnerisch, stürmisch - und deutlich wärmer als zuletzt. Stellenweise sind bis zu 15 Grad möglich. Vor allem im Südosten Deutschlands kann es aber glatt werden.

Jahr für Jahr nimmt Heidi Klum zwei Mädchen ihrer aktuellen "Germany's next Topmodel"-Riege auf die glamouröse amfAR-Gala in New York mit. So auch in diesem Jahr. Und ganz Deutschland fragt sich: Sind das etwa...?

In einem Mehrfamilienhaus in Rheinland-Pfalz wütet nachts ein Feuer. Fünf Menschen sterben. Die Ursache ist noch unbekannt. Brände mit derart verheerenden Auswirkungen sind in Deutschland sehr selten.

Kulturkampf auf den Autobahnen: Die Debatte um ein generelles Tempolimit reißt trotz Absage der Bundesregierung nicht ab.