Deutschland

Bis Mitte der Woche können sich Outdoor-Fans über freundliches, trockenes Wetter freuen.

Stürme in Indien, Überschwemmungen in Afrika und Hitzerekorde in Pakistan: Der vergangene Monat hat weltweit extremes Wetter gebracht. Auch Deutschland erlebte den wärmsten April seit Messbeginn. Und extreme Wetterlagen werden noch zunehmen.

Zurück in der Realität. Der Olympiazweite Deutschland hat 68 Tage nach dem Final-Drama von Pyeongchang mit einem stark verjüngten Team einen Fehlstart in die Eishockey-WM hingelegt.

Die oberste Etage sei in die Manipulationen nicht eingeweiht gewesen, hieß es immer bei VW. Zumindest die US-Justiz sieht das anders - und klagt Ex-Konzernchef Winterkorn an. Sollte er verurteilt werden, droht ihm eine lange Haftstrafe. Auch in Deutschland wird weiter ermittelt.

Bis zu 200 Flüchtlinge verhindern die Abschiebung eines Migranten - teils gewaltsam, wie die Polizei sagt. Tage später können die Beamten den Gesuchten bei einem Großeinsatz fassen. Nun soll er Deutschland so schnell wie möglich verlassen. Aber das ist fraglich.

Der Anteil Dieselautos von an den Neuzulassungen geht seit Monaten immer weiter zurück. Im April wurde mit einem Drittel der verkauften Pkw ein neuer Tiefpunkt erreicht. Derweil boomen alternative Antriebe – auf insgesamt immer noch niedrigem Niveau.

Die Steuereinnahmen steigen, aber SPD-Finanzminister Olaf Scholz hält an der Schwarzen Null fest. Auch die Investitionen sinken laut Haushaltsentwurf bis 2022. Spart der Staat damit das Land kaputt, wie Kritiker befürchten? 

Mit Richard Grenell wird ein Donald-Trump-Unterstützer der ersten Stunde neuer US-Botschafter in Berlin. Der 51-Jährige polarisiert, ist konservativ und homosexuell und erinnert damit in Teilen an Jens Spahn. Der deutschen Politik gegenüber ist er durchaus kritisch eingestellt.

Justizbehörden in acht Ländern der EU haben ein kriminelles Netzwerk zerschlagen, das mindestens 17 Millionen Euro Mehrwertsteuer-Erstattung erschwindelt haben soll. Dies teilte die EU-Einheit für die Justiz-Zusammenarbeit (Eurojust) am Freitag in Den Haag mit. 

Die WM in Russland 2018 steht für die deutsche Nationalmannschaft im Zeichen der Mission Titelverteidigung. So könnte der Weg ins Finale aussehen.

Amazon hat Angekündigt, dass in diesem Jahr in Deutschland über 2000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden sollen. 

Forscher sind genetischen Spuren zur Herkunft von Migräne nachgegangen - und kommen zu einem erstaunlichen Ergebnis: Das Auswandern von Afrika in die nördlichen Gebiete könnte beim Menschen buchstäblich zu stärkeren Kopfschmerzen geführt haben.

Um den Konsum einzudämmen, sollen alkoholische Getränke in Deutschland deutlich teurer werden. Das fordern Suchtexperten - und scheinen in der Politik offene Türen einzurennen. 

Die USA lassen nicht locker: Das Justizministerium hat die Ermittlungen im VW-Abgasskandal ausgeweitet - nun findet sich auch Ex-Konzernchef Winterkorn unter den Angeklagten. Ihm droht eine lange Haftstrafe. Doch dafür müssten die Fahnder ihn erst einmal fassen.

Der französische Präsident Emmanuel Macron will die EU reformieren, Deutschland tritt auf die Bremse. Trotzdem soll bis Juni ein gemeinsames Reformpapier beider Länder vorliegen. Bei Maybrit Illner war zu sehen: Es darf nicht nur ums Geld gehen.

30 Prozent oder sogar mehr sparen beim Neuwagenkauf – das ist bei Importen von Neuwagen aus anderen Ländern der EU möglich. Einheitliche Zulassungsvorschriften im Binnenmarkt machen es möglich. Nachteile hat ein solcher Kauf allerdings auch.

Das Modelabel Bench ist pleite. 2016 machte die Kultmarke offenbar einen Verlust von mehreren Millionen britischen Pfund. Wie kam es dazu und wie geht es jetzt weiter - auch mit der deutschen Konzerntochter?

Nach Einschätzung eines Expertengremiums des Europarats unternimmt Deutschland zu wenig im Kampf gegen Korruption im Bundestag. Besser funktioniert es dafür in einem anderen Bereich.

Wer in den nächsten Tagen Sonne satt braucht, muss nicht in die Ferne schweifen. Nach einem Rekord-April setzt jetzt auch der Mai neue Wärme-Bestmarken. Uns erwarten 13 bis 15 Sonnenstunden pro Tag und Temperaturen bis an die 30-Grad-Marke.

Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio mit Sitz in Köln bekommt im Mai Daten von den Einwohnermeldeämtern. Diese gleichen die Datenmit den eigenen ab. Bei Abweichungen lassen sich Wohnungen identifizieren, für die kein Rundfunkbeitrag gezahlt wird.

An zahlreichen Schulen in Deutschland gibt es Gewalt gegenüber Lehrkräften, wie eine neue Studie belegt. Selbst Grundschüler werden reihenweise auffällig. Der Verband Bildung und Erziehung fordert Gegenmaßnahmen aus der Politik.

Mehr als 2.000 deutsche Ärzte warnen vor einer Adipositas-Welle mit weitreichenden Folgen. In einem offenen Brief an die Kanzlerin fordern sie vor allem staatliche Eingriffe. Auch der prominente Arzt Eckart von Hirschhausen appelliert an die Bundesregierung.

Moratorium soll EU-Klagen gegen Gemeinden verhindern.

Deutschland wird laut EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger in den kommenden Jahren deutlich mehr in den EU-Haushalt einzahlen müssen. Ein entscheidender Grund: der Brexit.

Wetter in Deutschland: In der Nacht auf Mittwoch gab es stellenweise Bodenfrost, doch ab Mitte der Woche kommt der Sommer zurück.

Neue massive Probleme beim "Eurofighter": Nach SPIEGEL-Informationen sind von 128 Kampfjets nur eine Handvoll einsatzbereit. Im Ernstfall könnte die Bundeswehr ihre Nato-Pflichten nicht erfüllen.

Die Durststrecke für Deutschlands Brauer hält an: Im ersten Quartal des laufenden Jahres haben sie mit 19,6 Millionen Hektolitern Bier 1,6 Prozent weniger abgesetzt als im Vorjahreszeitraum. 

Jahr für Jahr verbrauchen die Menschen mehr natürliche Ressourcen als der Planet zur Verfügung hat. Auch Deutschland überlastet die Erde und lebt von Mittwoch an wieder auf "Kredit".

Mit fast 1,1 Millionen Kinobesuchern ist der dritte Teil des Marvel-Epos "Avengers 3: Infinity War" auf dem besten Weg zum Rekord-Start in Deutschland.

Der französische Präsident scheint der Bundeskanzlerin außenpolitisch den Rang abzulaufen. Doch beide verfügen nur über begrenzten innenpolitischen Rückhalt.

Bummeln in Berlin, Geschäftspartner in Frankfurt treffen - alles kein Problem mehr für die Georgier. Seit rund einem Jahr brauchen die Bürger des kleinen Schwarzmeerstaats kein Visum mehr für Reisen in die EU. Doch die neue Freiheit hat unbeabsichtigte Folgen.

Manch einer hat es vielleicht schon geahnt: Die Wetter-Apps, die auf Smartphones vorinstalliert sind, liefern meist keine allzu genauen Vorhersagen - und lassen einen dann und wann unerwartet im Regen stehen.

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat nichts gegen Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland. Selbst einen Auftritt des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan könne Sie sich vorstellen: "Solange die Sicherheit gewährleistet ist, halten wir das aus", sagte Sie der Funke-Mediengruppe.

Alles Wissenswerte rund um Dashcams und ihre Einsatzgebiete.

Wirtschaftsspionage verursacht in Deutschland Schäden im zweistelligen Milliardenbereich. Die Methoden, mit denen die Datendiebe dabei vorgehen, sind extrem dreist. Soziale Netzwerke und großangelegte Hackerangriffe spielen ebenso eine Rolle wie legale Zukäufe von Firmen. Verfassungsschützer warnen.

Am Dienstag läuft die Ausnahmeregelung für US-Handelszölle für die EU aus. Sowohl Angela Merkel als auch Emmanuel Macron waren in der vergangenen Woche bei US-Präsident Trump, um ihn zur Abkehr seiner Politik zu bewegen. Wer hat mehr erreicht? Das will Anne Will mit ihren Gästen herausfinden.

Kardinal Reinhard Marx, oberster Katholik der Deutschen, geht kraft seines Amtes mit Bayerns politischem Oberhaupt Markus Söder hart ins Gericht. Anstoß der Kritik ist Söders Idee, in allen bayerischen Behörden Kreuze aufzuhängen.

Das nordrhein-westfälische Integrationsministerium hat Probleme in Deutschlands größtem Abschiebegefängnis eingeräumt.

Deutschland zahlt derzeit mehr Geld in den EU-Haushalt ein als anderen Staaten. Nun stehen die Verhandlungen über die künftige europäische Finanzplanung an. In den Bundesländern sorgt man sich.

In einer Stichwahl stimmt Gera an diesem Sonntag über einen neuen Oberbürgermeister ab. Die thüringische Stadt könnte die erste in Deutschland sein, die von einem AfD-Politiker regiert wird.

Auf den sommerlichen April folgt in diesem Jahr ein eigenwilliger Mai. Der Wonnemonat gibt sich zumindest zu Beginn sehr wechselhaft.

Millionen Syrer sind auf internationale Nothilfe angewiesen. Auf der Syrien-Geberkonferenz wurden nun erneut Milliarden Euro für die notleidende Bevölkerung zugesagt. Deutschland zahlt davon am meisten. Doch wohin fließen die Gelder?

In der Alten- und Krankenpflege sind 35.000 Stellen unbesetzt. Um den Druck in diesem Bereich zu lindern, fordern die Grünen nun, das Bleiberecht in Deutschland damit zu verknüpfen: Wer in der Pflege arbeitet, soll bleiben dürfen.

Die Kanzlerin nimmt zumindest nach außen nicht viel Zählbares zurück mit nach Berlin. Der Besuch bei Trump schien beiderseits unfallfrei. Aber was folgt nun, etwa im Handelsstreit und für die Nato-Gelder?

Die Begrüßung war herzlich, dann wurde geredet: Kanzlerin Merkel und US-Präsident Trump haben in Washington knifflige Fragen verhandelt. Dann traten sie vor die Presse, beide sichtlich um Zeichen der Harmonie bemüht.

Lange hat die EU um den Einsatz von Neonikotinoiden auf den Äckern gerungen. Nun haben sich die Länder für ein Verbot entschieden. Politiker und Umweltschützer sehen noch viele weitere Aufgaben.

Wie funktioniert ein Geldautomat? Solange das Bargeld in unserem Leben noch eine große Rolle spielt, tut es dieser Alltagsgegenstand auch. Zeit, einen genauen Blick auf den Geldautomaten und seine Geschichte zu werfen. Denn diese ist nicht nur mit allerlei Bargeld, sondern auch mit der ein oder anderen Kuriosität gespickt.

Zwei deutsche IS-Frauen sind mit drei kleinen Kindern aus dem Nordirak nach Deutschland zurückgekehrt - und auf freiem Fuß. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf Sicherheitskreise. 

Angela Merkel ist nur wenige Stunden bei Donald Trump im Weißen Haus, dabei haben die beiden Einiges zu besprechen. Ihr Verhältnis ist angespannt, Streitpunkte gibt es viele. Und in den nächsten Wochen stehen zwei äußerst wichtige Entscheidungen an.

Die Menschen in Deutschland tragen im internationalen Vergleich weiter eine enorme Last an Steuern und Sozialabgaben.