Deutschland

Am Christopher Street Day demonstrieren Menschen weltweit für mehr Gleichberechtigung. Die größte Veranstaltung in Deutschland, in Köln, bricht in diesem Jahr alle Rekorde. 

Bei "Team Ninja Warrior Germany" wäre es diesmal beinahe zur Katastrophe gekommen. Im Fokus: ausgerechnet ein "Sportheld" und Ex-Profisportler.

"Tornado"-Aufklärungsjets, ein Tankflugzeug und Ausbilder im Irak - das ist der deutsche Beitrag zum Kampf gegen den IS. Den USA reicht das nicht. Sie bringen die Bundesregierung mit einer Bitte um mehr militärische Unterstützung in die Bredouille.

Die Rettungsschiffe "Alan Kudri" und "Alex" liegen mit über 100 Migranten an Bord vor Italien, doch die Regierung bleibt hart, lässt sie nicht anlegen. Deutschland hat angeboten, einen Teil der Flüchtlinge aufzunehmen, doch gelöst ist das Problem damit noch lange nicht. Pro Asyl nennt das Tauziehen der EU-Staaten "unwürdig" und "erbärmlich". 

Am Sonntag läuft das Ultimatum aus, das der Iran den Europäern, China und Russland zur Umsetzung des Atomabkommens gesetzt hat. Präsentieren die nach dem Ausstieg der USA verbliebenen Partner keiner Lösung, will Teheran die Urananreicherung hochfahren. Macht das Land seine Drohungen wahr, wäre der Schritt bis zum waffenfähigen Uran nur noch klein.

Neue Vorwürfe gegen die rechtsextremistische Gruppe "Nordkreuz": Sie soll politisch motivierte Morde in ganz Deutschland geplant haben. Bislang war davon ausgegangen, die Pläne würden sich auf Personen aus dem direkten Umfeld der Mitglieder beschränken. Jetzt wird deutlich, welches Ausmaß die "Todeslisten" angenommen haben. 

Das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" mit 65 Migranten an Bord fährt auf die italienische Insel Lampedusa zu. Italiens Innenminister Salvini will den Kutter nicht anlegen lassen. Aber die Retter sehen das Recht auf ihrer Seite.

Arjen Robben hat den FC Bayern und die Bundesliga ein Jahrzehnt lang geprägt und dabei gezeigt, dass auch in den Stunden der großen Niederlagen immer eine Chance liegen kann.

Seine Fans müssen jetzt stark sein: Elton John hat am Freitag im Rahmen seiner "Farewell"-Tour sein letztes Konzert in Deutschland gegeben. 

Wenn Deutschland seine Klimaziele erreichen will, muss der CO2-Ausstoß sinken. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will dies mit einer CO2-Steuer erreichen. Am Freitag hat sie drei Gutachten vorgestellt, die aufzeigen, wie sich eine solche Steuer gestalten ließe. Familien, Singles, Pendler, Handwerker - wer müsste draufzahlen, wer würde profitieren? 

Das Zeitfenster, um im Sinne der Umwelt handeln zu können, schließt sich mit jeder Minute mehr. Deutschland sitzt in der Treibhausgas-Falle. Die Bundesumweltministerin will den CO2-Preis einführen, um dem Bürger das Umdenken zu erleichtern.

Sie überlebte das KZ Auschwitz und grausame Experimente von Josef Mengele. In ihrem Leben setzte sie sich immer wieder für Vergebung ein - und sorgte mit einem Handschlag für eine Kontroverse.

Drei Urlauber aus Deutschland müssen auf Mallorca wegen des Vorwurfs der Gruppenvergewaltigung dem Haftrichter Rede und Antwort stehen.

Gerade gibt nach Tagen weit über der 30-Grad-Marke eine wettertechnische Verschnaufpause in Deutschland. Doch schon am Samstag sollen es stellenweise wieder 32 Grad werden. In welchen Städten der Bundesrepublik müssen die Menschen am meisten schwitzen? Messungen der Jahre 2009 bis 2018 zufolge trifft es ein Bundesland am häufigsten.

Seit Juli sind E-Roller in Deutschland offiziell als Verkehrsmittel zugelassen. Mittlerweile stehen die Scooter der Verleiher Lime, Tier und Co. in vielen Städten an jeder Ecke. In Köln glaubte ein betrunkener Nutzer, für ihn gelte die Straßenverkehrsordnung nicht. Die Polizei stoppte ihn.

Der Sommer 2018 ist vielen als "Dürresommer" in Erinnerung, in den vergangenen Wochen liefen viele Rasensprenger wieder auf Hochtouren. Für Wasserversorger kann das zum Problem werden - denn auch die Bauern müssen mehr gießen. Konflikte zeichnen sich ab.

Der Verbrauch an Trinkwasser steigt. Daran sind die zunehmend trockeneren und heißeren Sommer in Deutschland schuld. Noch bestehe kein Notstand, allerdings werde sich die Konkurrenzsituation auf lange Sicht verschärfen. Eine Branche profitiert davon.

Die Kapitänin der "Sea-Watch 3" bekommt in Deutschland viel Zuspruch. Unterstützer sammeln Geld, Politiker verteidigen sie, Heldenkränze werden geflochten. In Italien sieht man das ganz anders - und zwar nicht nur Matteo Salvini.

Pünktlich zur Grillsaison hat die Verbraucher-Organisation Foodwatch 24 Lebensmittel, die vor allem im Sommer konsumiert werden, mithilfe des Nutri-Scores getestet. Die Nährwertkennzeichnung ist leicht zu verstehen und soll gesünderes Einkaufen ermöglichen. Trotzdem ist sie in Deutschland verboten.

Fake News, Falschnachrichten, Propaganda. Staaten hätten sich schon immer solchen Mitteln bedient, um ihre Interessen zu verfolgen, sagt Alexander Sängerlaub von der Stiftung Neue Verantwortung. Im Interview spricht der Publizist über Donald Trump, russische Desinformation und die Überschätzung von sozialen Medien.

Die Zahl der Zwillingsgeburten in Deutschland steigt stetig. Doch nicht allein die Methoden der künstlichen Befruchtung sind dafür verantwortlich. Welche Faktoren eine Rolle spielen - und warum der Trend so gefährlich ist.

Diverse Politiker machten Horst Seehofer aufgrund der deutschen Flüchtlingspolitik jüngst mitverantwortlich für die Situation der Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete. Doch Seehofer wehrt sich gegen die Kritik - und sieht die Schuld bei anderen.

Trauer um Costa Cordalis: Der Schlagerstar ist im Alter von 75 Jahren verstorben. Das teilte sein Sohn Lucas auf Anfrage des "Express" mit.

In zähen Verhandlungen haben sich die Staats- und Regierungschefs der EU auf Ursula von der Leyen als Kommissionspräsidentin geeinigt. Nach Brüssel wird jetzt in Berlin gestritten: Die Nominierung sorgt für mächtig Zoff in der Groko. Sigmar Gabriel denkt gar an Koalitionsbruch. 

Der CSU-Vorsitzende Markus Söder kritisiert, wie sich die SPD bei der Verhandlung um die EU-Spitzenpositionen verhalten hat.