Deutschland

Ein Hauch von Frühling im November: In den kommenden Tagen wird es für die Jahreszeit ungewöhnlich warm. Deutschland kann sich über wunderbares Wochenendwetter freuen. 

Wird der geplante UN-Migrationspakt ein Beitrag zur Verhinderung neuer Flüchtlingskrisen oder schafft er neue Anreize? Die Debatte läuft nicht nur in Deutschland - und einige europäische Partner sind skeptisch bis ablehnend.

Der Plan der Europäer: ein riesiges Meeresschutzgebiet am Südpol, fünf Mal so groß wie Deutschland. Doch die Idee wird blockiert - vor allem von China und Russland. Nächstes Jahr soll es einen neuen Anlauf geben.

Der Iran ist vermutlich der größte Feind der USA. Dass sich Barack Obama auf einen Atomdeal mit Teheran eingelassen hat, stört viele Hardliner in der Regierung von Donald Trump - und die höchst irankritischen Verbündeten Israel und Saudi-Arabien. Um Mitternacht treten nun neue Wirtschaftssanktionen gegen die islamische Republik Iran in Kraft. 

Es könnte das größte politische Comeback seit langem werden: Friedrich Merz will CDU-Chef werden. In der Privatwirtschaft hat er in den vergangenen Jahren eine beachtenswerte Karriere hingelegt. Das wirft auch Fragen auf.

Überraschende Wendung: Die Jesidin, die ihren IS-Peiniger in Deutschland wiedererkannt haben will, könnte von ihrem Vater instrumentalisiert worden sein.

Im Jahr 2005 wurde Angela Merkel Bundeskanzlerin - und damit stand zum ersten Mal eine Frau an der Spitze Deutschlands. Doch in jenem Jahr passierten noch andere bemerkenswerte Dinge.

Am 6. November finden die Midterms-Wahlen in den USA statt. Sie markieren die Halbzeit zwischen zwei Präsidentschaftswahlen. Doch wie funktionieren sie eigentlich?

Wer immer noch nicht glaubt, dass Deutschland gute Serien machen kann, wird in diesem Monat eines Besseren belehrt.

Zwei Männer aus Deutschland sind in Neuseeland ums Leben gekommen, als eine Lawine abging. 

Der aktuelle Aufschwung läuft ungewöhnlich lang. Nun trüben sich die Aussichten ein. Was bedeutet das für Wirtschaft und Arbeitnehmer?

Seit den Morgenstunden ist die Zugstrecke zwischen Deutschland nach Belgien unterbrochen. Züge enden derzeit in Aachen.

Bibbern im Westen, wohlige Wärme im Osten - Deutschland ist gespalten. In den einzelnen Regionen wird ein Temperaturunterschied von bis zu 20 Grad erwartet.

Goldener Oktober auf dem deutschen Jobmarkt: Die Arbeitslosenzahlen sinken kräftig, die Quote liegt erstmals unter der Marke von fünf Prozent.

Einbrüche, Diebstahl, Gewaltkriminalität - Umfragen zufolge fühlen sich viele Deutsche in ihrem Land nicht mehr so sicher wie früher. Doch gibt es wirklich Grund dazu?

Während einer Erdogan-Pressekonferenz mit Kanzlerin Merkel Ende September protestierte Ertugrul Adil Yigit gegen den türkischen Staatspräsidenten. Nun hat er Sorge um seine Aufenthaltserlaubnis. Die Behörde beruhigt indes: Er muss Deutschland nicht verlassen.

Auf Anregung von Papst Franziskus führt die katholische Kirche in Deutschland einen Gedenktag für die Opfer sexuellen Missbrauchs ein.

"Freiheit für Journalisten in der Türkei": Mit diesem T-Shirt-Aufdruck löste Ertugrul Adil Yigit einen Eklat aus - bei einem Treffen von Kanzlerin Merkel und dem türkischen Präsidenten Erdogan in Berlin. Nun soll der Journalist das Land verlassen.

Die großen Volksparteien haben viel Vertrauen verloren. Das zeigte das Wahlergebnis in Bayern deutlich. Wird nicht endlich gegengesteuert, befürchten führende Experten ihren Niedergang – mit weitreichenden Folgen für die deutsche Politik. Ein Lösungsansatz: mehr direkte Demokratie und mehr Bürgerbeteiligung nach dem Vorbild der Schweiz. Doch kann das funktionieren?

Kaum waren die Uhren auf Winterzeit gestellt, ließ die kalte Jahreszeit nicht mehr auf sich Warten. In Teilen Deutschlands fielen überraschend die ersten Schneeflocken.

Jetzt fährt das Wetter Achterbahn: Nach dem ersten Schnee am Wochenende warten zu Beginn der kommenden Woche Temperaturen von mehr als 20 Grad. Darüber kann sich vor allem der Osten Deutschlands freuen.

Pünktlich um 3.00 Uhr sind am Sonntag die Uhren um eine Stunde zurückgedreht worden. Damit gilt in Deutschland die sogenannte normale Mitteleuropäische Zeit (MEZ), die oft auch Winterzeit genannt wird. 

Polen hält weiter an der Forderung von Reparationszahlungen Deutschlands fest. Laut einem polnischen Gutachten handelt es sich dabei um 690 Milliarden Euro.

In Deutschland gibt es für so gut wie alles Gesetze und Regelungen. Auch bei der für Sonntag anstehenden Zeitumstellung gibt es etwas zu beachten.

Scharfer Angriff auf Angela Merkel: Grünen-Chef Robert Habeck wirft der Bundeskanzlerin vor, bei der Flüchtlingspolitik zu lange den "Kopf in den Sand" gesteckt zu haben. Merkel befindet sich unterdessen beim Vierer-Gipfel über Syriens Zukunft in Istanbul.