Duisburg

Beim angeschlagenen Industriekonzern Thyssenkrupp beurteilen die Betriebsräte das vom Vorstand vorgelegte Konzept für den Umbau des Stahlbereichs skeptisch.

Bei einem eskalierten Streit mit zehn beteiligten Männern ist ein 39-Jähriger in Duisburg mit einem Messer schwer verletzt worden.

Ein 86-jähriger Autofahrer ist in Duisburg mit seinem Wagen von einem Güterzug erfasst worden.

Die Bundespolizei hat am Düsseldorfer Flughafen eine Frau erwischt, die Zehntausende Euro an Kindergeld erschlichen haben soll.

Bei Thyssenkrupp wächst die Unruhe. Die Stahlarbeiter fühlen sich als "Schmuddelkinder" des Konzerns behandelt. Jahrelang sei nicht in moderne Anlagen investiert worden.

Bei Thyssenkrupp wächst die Unruhe. Der Konzern braucht ein Zukunftskonzept für die schwächelnde Stahlsparte.

Aus Angst vor einem Hund ist ein sieben Jahre altes Mädchen in Duisburg auf die Straße gerannt und von einem Auto erfasst worden.

Über 200 Millionen Euro sollen über das sogenannte Hawala-Banking am deutschen Fiskus vorbeigeschleust worden sein: Illegale Geldtransfers in die Türkei sorgen für einen Großeinsatz der Behörden in fünf Bundesländern und in den Niederlanden. Die deutsche Hawala-Zentrale sitzt im Duisburger Stadtteil Marxloh.

Die Attacken und Übergriffe im deutschen Amateurfußball reißen nicht ab, auch wenn ein paar Statistiken eine andere Wahrnehmung vermitteln könnten. Dabei macht die Gewalt auch nicht mehr vor den Kleinsten Halt - und eine Besserung scheint nicht in Sicht.

Sechs auf einen Streich: Erstmals seit acht Jahren sind im Duisburger Zoo wieder Zwergotter geboren worden. 

Scheinbar aus reiner Mordlust schubst ein Mann, nach Angaben der Polizei, eine ihm unbekannte Frau vor einen Zug. Die 34-Jährige stirbt. Der 28-jährige mutmaßliche Täter sitzt nun in U-Haft. 

Erneut hat die Polizei Teilnehmer einer türkischen Hochzeit in ihren Autos gestoppt, nachdem es zuvor in Duisburg zu Schüssen und dem Abfackeln sogenannter Bengalos gekommen war.

Prügel-Attacke, Polizei-Einsatz, Morddrohung: Am Samstag ist es bei einem Kreisliga-Spiel in Duisburg zu hässlichen Szenen gekommen. Der Deutsche Fußball-Bund bangt um die Zukunft des Amateur-Fußballs.

Der Hamburger SV verpasst einen wichtigen Heimdreier gegen Aue, Paderborn landet in Kiel einen "Big Point", Duisburg kann Sandhausen nicht bezwingen und Union holt nur einen Punkt in Fürth.

Der SC Paderborn erhält durch seinen Heimsieg über den MSV Duisburg auf beeindruckende Art und Weise die Hoffnung auf seinen zweiten Bundesliga-Aufstieg nach 2014. Am anderen Ende der Tabelle atmen die vom Abstieg bedrohten Klubs aus Sandhausen und Darmstadt nach ihren Erfolgen gegen Dresden und in Magdeburg tief durch.

40 Stunden, nachdem sein Vater im Stadion einen Herzinfarkt erlitt, gibt Kölns Trainer Markus Anfang eine Pressekonferenz. In einem bewegenden Auftritt berichtet er davon, dass es der Wunsch seines Vaters gewesen wäre, dass alles so normal wie möglich weitergeht.

Nur wenige Minuten nach Abpfiff war das Ergebnis eines ungewöhnlichen Fußballspiels der 2. Bundesliga zweitrangig und vergessen. Ein Notfall hatte für Betroffenheit gesorgt.

Der MSV Duisburg hat den 1. FC Köln mit einem mitreißenden Remis um eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga gebracht. Ein tragischer Notfall rückte das Spiel allerdings in den Hintergrund.

Trainer Markus Anfang und der 1. FC Köln sind nicht zu stoppen. Der Hamburger SV ist nun am Montag gegen Magdeburg in der Bringschuld. Im Kampf gegen den Abstieg sendet Ingolstadt mit dem Erfolg beim neuen Tabellenletzten Duisburg ein Lebenszeichen.

Trotz fehlender Tore mangelte es den Freitagsspielen der zweiten Bundesliga nicht an Dramatik. Während St. Pauli mit einer Nullnummer gegen Duisburg im Kampf um die Aufstiegsplätze ins Hintertreffen gerät, lässt auch Heidenheim Punkte im Duell mit Magdeburg liegen.

Hamburg lässt sich von Darmstadt drei sicher geglaubte Punkte entreißen, St. Pauli geht in Sandhausen unter, Dresden und Magdeburg spielen remis. Außerdem wird das Spiel Duisburg - Köln verlegt.

In einem Krankenhaus in Duisburg ist am Samstag Feuer ausgebrochen. Eine Patientin kam bei dem Brand ums Leben. Du

Der Hamburger SV behält seine Tabellenführung in der 2. Bundesliga, die Niederlage der Hanseaten in Regensburg aber stößt die Tür für den 1. FC Köln weit auf. Der FC liegt nur um zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter zurück und bestreitet am kommenden Mittwoch in Aue ein Nachholspiel.

Der HSV besteht im Kampf um die Bundesliga-Rückkehr einen Charaktertest beim 2:2 in Heidenheim. Der Sieger am Samstag war Union Berlin, der mit dem 3:2 in Duisburg an Köln vorbei auf Rang zwei der 2. Liga rückt.