2. Bundesliga: Live-Ticker - alle Spiele live

Aktualisieren
VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (90.)

Fazit:
Der VfL Bochum gewinnt sein Heimspiel mit 2:0 gegen den FC Ingolstadt. Die Gastgeber kamen gut aus der Kabine, ließen den FCI offensiv nicht aufkommen, sondern initiierten selbst Aktionen nach vorne. Große Tormöglichkeiten aufs 3:0 sprangen für den VfL dabei aber nicht heraus. In der 64. Spielminute hätte die Partie eine Wendung erhalten können, nachdem Kutschke im Strafraum zum Abschluss kam. Bochums Schlussmann Riemann parierte stark auf der Linie und verhinderte so den Ingolstädter Anschlusstreffer. Danach hatte Ingolstadt selten einmal eine zündende Idee in der Offensive, wirklich zwingend wurde der FCI fast nie. Da die Schanzer in den Schlussminuten auch zwei gute Freistoßmöglichkeiten ungenutzt ließen, gewinnt der VfL Bochum nach zwei Niederlagen in Folge gegen den FCI zuhause mit 2:0 und stoppt so den weiteren Abwärtstrend. Die Oberbayern rutschen durch die Niederlage auf den 16. Tabellenplatz ab.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

Fazit:
Ein hochdramatisches und intensives Spiel zwischen Darmstadt 98 und Dynamo Dresden endet mit 3:3. Während die Lilien in der ersten Halbzeit sehr agil waren und beste Möglichkeiten vergaben, kam Dresden nur langsam ins Spiel. Dann aber traf Konrad nach Ecke zum 1:0 und nach Kempes zwischenzeitlichem Ausgleich auch zum eher unverdienten 2:1. Nach dem Pausentee taten die Sachsen nicht mehr als nötig und schalteten früh auf Verwaltungsmodus. Der SVD dagegen lief lange planlos an und scheiterte das ein oder andere Mal an Schwäbe und den eigenen Nerven. Als wiederum Konrad mit seinem dritten Treffer die Partie scheinbar entschied, brachte Frings kurz vor Schluss seinen letzten Joker: Boyd. Der Stürmer brauchte nicht lange und nickte nach Ecke zum 2:3 ein. Als Kempe wenige Augenblicke später tatsächlich noch zum Unentschieden netzen konnte, brachen am Böllenfalltor alle Dämme. Allzu lange kann sich Darmstadt aber nicht von dieser emotionalen Schlussphase erholen. Am Freitag wartet auf die Hessen das Spiel der Bundesligaabsteiger in Ingolstadt. Dynamo Dresden tritt zwei Tage später beim FC Heidenheim an.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (90.)

Fazit:
Nachdem ausgiebigen Torjubel ist das Franken-Derby vorbei, Glückwunsch an den FCN! Im zweiten Durchgang war zunächst die SpVgg besser und kam druckvoll aus der Kabine. Nürnberg war gut mit verteidigen beschäftigt, hielt den Laden aber dicht. Auch dank eines extrem starken Fabian Bredlow, der Ersatzkeeper hatte einen echten Sahnetag. Mit dem 2:0 durch Teuchert schien die Messe gelesen, erst durch einen Elfmeter schürte Fürth wieder in der Schlussphase Hoffnung. Der Endspurt half nichts, im Gegenteil: Hanno Behrens machte noch den Deckel drauf. Ein spannendes Derby geht damit zu Ende, Nürnberg bekommt es dann nächste Woche zu Hause mit Bielfeld zu tun. Fürth reist währenddessen nach Kaiserslautern. Das war's, einen schönen Sonntag noch!

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (90.)

Spielende

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (90.)

Riemann fischt eine abgefälschte Lex-Hereingabe von der rechten Strafraumkante sicher aus der Luft.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

Spielende

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (90.)

Die Bochumer erhalten nach Foul von Wahl an Wurtz einen Freistoß auf der linken Offensivseite.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

...Kempe bringt sie nach innen, aber die Dresdner Abwehr köpft sie hinaus. Und dann ist Feierabend!

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (90.)

Spielende

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

Da hat den Darmstädtern die lange Nachspielzeit natürlich sehr geholfen. Und Der SVD hat Blut geleckt. Es gibt nochmal Ecke...

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

Gelbe Karte für Andreas Lambertz (Dynamo Dresden)

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (90.)

Der FCI erhält die nächste Freistoßmöglichkeit, diesmal aus halbrechter Position. Pledl schießt die Kugel aus 20 Metern halbrechts etwas über die Querlatte.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (90.)

Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:3 durch Hanno Behrens
Behrens macht den Deckel drauf! Ishak spitzelt nach einem Einwurf nahe der rechten Eckfahne das Leder durch den Kleeblatt-Wald auf der rechten Seite durch zum Strafraumeck. Der Kapitän schnappt sich die freiliegende Kugel, marschiert zwei Schritte und knallt den Ball ohne Bedrängnis links ins Tor!

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (90.)

Gelbe Karte für Mikael Ishak (1. FC Nürnberg)
Ishak sieht bei einem Einwurf wegen Zeitspiels Gelb.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (90.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4 Etwas Zeit bekommen die Gäste noch, es möglicherweise noch einmal spannend zu machen.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

Tooor für SV Darmstadt 98, 3:3 durch Tobias Kempe
Wahnsinn, unfassbar! Es fällt doch noch der Ausgleich, und was für einer! Altintop schlägt einen langen Pass aus dem linken Halbfeld nach vorne. Etwa elf Meter vor dem Kasten bekommt Ballas die Pille nicht weg und "klärt" vor die Füße von Kempe, der sie aus 15 Metern humorlos ins Tor knallt. Ein Klasse-Treffer zu einem unglaublich wichtigen Zeitpunkt.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (90.)

Gelbe Karte für David Raum (SpVgg Greuther Fürth)
Raum packt in einem Zweikampf Petrák ins Gesicht, ohne Zweifel eine Verwarnung.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (89.)

...der Gefoulte Lezcano schießt selbst und schickt das Leder rechts an der Mauer, aber auch deutlich am Tor vorbei.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (90.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

Spielerwechsel bei Dynamo Dresden
Lucas Röser kommt für Niklas Kreuzer

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (90.)

Brečko kann die Begegnung entscheiden! Der eben erst gekommene Defensivakteur bringt sich vorne mit ein und versucht links Megyeri mit einem Schuss aus acht Metern am kurzen Eck zu überlisten. Der Ungar reagiert aber routiniert und hat den Ball.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (89.)

Lezcano wird nahe des Strafraums von Fabian gelegt, es gibt Freistoß für die Gäste aus aussichtsreicher Position...

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

Tooor für SV Darmstadt 98, 2:3 durch Terrence Boyd
Das wird doch noch einmal spannend! Die von ihm provozierte Ecke landet am Elfmeterpunkt beim eigentlich gedeckten Boyd. Der Joker steigt aber dennoch am höchsten und drückt das Leder per Aufsetzer ins lange Eck.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (90.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (89.)

Darmstadt läuft zwar an, das Spielglück fehlt ihnen aber komplett. Großkreutz flank von rechts nochmal aus dem linken Halbfeld hinein und findet Boyd. Der US-Amerikaner hat aber Probleme bei der Ballverarbeitung, sodass dieser verspringt. Immerhin holt er einen Eckstoß heraus.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (87.)

Nun ist das Wechselkontingent auch bei den Gastgebern ausgeschöpft. Wurtz ersetzt im VfL-Angriff positionsgetreu Diamantakos.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (89.)

Köllner verstärkt nochmals die Defensive und bringt für Kevin Möhwald Mišo Brečko.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (87.)

Spielerwechsel bei VfL Bochum
Johannes Wurtz kommt für Dimitrios Diamantakos

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (88.)

Frings zieht seine letzte Offensivoption. Boyd soll in den letzten Minuten für Gefahr sorgen, dafür geht Verteidiger Holland runter.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (85.)

...Kutschke kommt am ersten Pfosten an den Ball und köpft Danilo Soares an, vom Abwehrspieler springt der Ball ins Toraus. Anstatt korrekterweise auf den nächsten Eckstoß zu entscheiden, gibt Schiedsrichter Schlager Abstoß.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (87.)

Spielerwechsel bei 1. FC Nürnberg
Mišo Brečko kommt für Kevin Möhwald

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (87.)

Dursun köpft aus 15 Metern nach einer Ecke von rechts auf das Gehäuse! Bredlow ist aber wieder zur Stelle und pariert mit einem Riesenreflex! Der 22-Jährige hat eine große Karriere vor sich!

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (88.)

Spielerwechsel bei SV Darmstadt 98
Terrence Boyd kommt für Fabian Holland

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (87.)

Wieder ein hoher Ball in die Mitte des gegnerischen Strafraum. Schwäbe zeigt hier eine kleine Unsicherheit, Ballas kann die Kirsche aber herausschlagen. Nun ist es eine wahre Abwehrschlacht - nur die großen Chancen fehlen.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (85.)

Danilo Soares blockt eine FCI-Flanke zur Ecke...

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (82.)

Beide Trainer wechseln: Bei den Gästen wird es mit Leipertz für Träsch offensiver, Atalan bringt auf Bochumer Seite Gyamerah für Hinterseer.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (85.)

Hofmann! Wittek spielt einen frechen Pass aus dem Nichts in die Strafraummitte. Hofmann hält den Schlappen rein und macht die Kugel dadurch extrem scharf. Bredlow reagiert aber Klasse und fängt den Ball!

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (85.)

Viele lange Pässe segeln nun in den Sechzehnmeterraum der Gäste, in dem sich nun auch Sulu vermehrt aufhält. Der holt eine Ecke heraus, die wiederum einen Eckstoß zur Folge hat. Diesen kann Schwäbe aber sicher wegfausten.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (83.)

Narey hat rechts auf der Seite viel Raum und flankt zielgenau auf den Elfmeterpunkt. Green löst sich aus der Deckung, nickt aber zu mittig auf den Kasten. Bredlow ist somit zur Stelle und pariert.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (82.)

Damit dürfte die Angelegenheit durch sein. Den in Durchgang Zwei meist ideenlosen Lilien fehlt die nötige Frische, um nochmal einen Sturmlauf starten zu können. Dresden verteidigt sehr clever und dicht gestaffelt. Dazu hat Dynamo den überragenden Akteur und Spieler des Spiels auf seiner Seite: Konrad.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (82.)

Spielerwechsel bei VfL Bochum
Jan Gyamerah kommt für Lukas Hinterseer

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (81.)

Spielerwechsel bei FC Ingolstadt 04
Robert Leipertz kommt für Christian Träsch

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (80.)

Gelbe Karte für Christian Träsch (FC Ingolstadt 04)
Der Ex-Wolfsburger wird für ein Einsteigen gegen Danilo Soares auf seiner rechten Abwehrseite verwarnt.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (82.)

Auch das Publikum der Hausherren ist wieder da! Der Strafstoß hat die SpVgg wachgeküsst. Spannung pur!

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (80.)

Der VfL schafft es, wieder etwas weiter vorzuschieben. Derzeit sieht es nicht nach einem FCI-Comeback aus und allzu lange ist nun nicht mehr zu spielen.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (78.)

Lediglich 11.251 Zuschauer haben sich heute im Vonovia Ruhrstadion für diese Partie eingefunden.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (77.)

Hoogland kann direkt mit einer Offensivaktion auf sich aufmerksam machen, der Ex-Schalker kommt aus 18 Metern halblinker Position zum Abschluss. Nyland im FCI-Tor pariert den mittig aufs Tor fliegende Spielgerät souverän.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (80.)

Tooor für Dynamo Dresden, 1:3 durch Manuel Konrad
Ein Wahnsinns-Tor! Und von wem natürlich? Von Konrad. Der von Sulu verursachte Freistoß wird von rechts hereingetreten und findet zunächst den Kopf von Großkreutz. Der verlängert die Kugel allerdings unglücklich an die Schulter von Berko, der im Zweikampf mit Höhn sechs Meter vor dem Kasten etwas schiebt. So bringt der Darmstädter den Ball nicht aus dem Sechzehner, sondern zu Konrad. Der hämmert das Leder mit rechts traumhaft von links aus leicht spitzem Winkel und zwölf Metern volley ins lange Eck. Ein Treffer der Marke "Tor des Monats"!

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (79.)

Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:2 durch Jurgen Gjasula
Gjasula nimmt sich der Sache an und nagelt die Kugel platziert links in die Maschen! Bredlow springt in die falsche Ecke und ist somit ohne Abwehr-Chance. Wird es nochmal spannend?

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (79.)

Gelbe Karte für Aytaç Sulu (SV Darmstadt 98)

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (78.)

Erste Verzweiflungsabschlüsse: Der eingewechselte von Haacke zielt aus 30 Metern zentraler Position einige Etagen zu hoch.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (77.)

Zweiter Wechsel bei den Sachsen. Der blass gebliebene Mlapa verlässt für Seguin das Feld.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (78.)

Elfmeter für Fürth! Hofmann wird durch den Strafraum geschickt und setzt sich klasse gegen Valentini durch. Bredlow stürmt aus dem Kasten raus, greift nach dem Ball - aber anstelle an das Leder packt der 22-Jährige in das Gesicht vom Angreifer. Zwayer zeigt zu Recht auf den Punkt!

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (76.)

Gelbe Karte für Stefan Lex (FC Ingolstadt 04)

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (75.)

Für den kreativen Stöger bringt Atalan mit Hoogland einen zweikampfstärkeren Spieler.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (78.)

Ayçiçek zeigt eine engagierte Leistung. Der ehemalige Bremer ist überall zu finden, hat aber oft keine passende Anspielstationen. Viele Kleeblätter haben nach dem 2:0 die Flinte ins Korn geworfen...

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (77.)

Spielerwechsel bei Dynamo Dresden
Paul Seguin kommt für Peniel Mlapa

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (75.)

Spielerwechsel bei VfL Bochum
Tim Hoogland kommt für Kevin Stöger

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (76.)

Holland flankt aus dem linken Halbfeld und findet zunächst nur Verteidiger Müller in der Mitte. Dem verspringt die Pille, sodass Sobiech sofort aus vier Metern draufhält. Gerade noch bekommt Müller seinen Fuß dazwischen und wehrt zur Ecke ab. Nach dieser wiederum blockt die Hintermannschaft einen Schuss von Altintop aus zehn Metern soeben.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (74.)

Bochum hat nun vermehrt Probleme, die Ingolstädter im Mittelfeld zu stellen, doch noch kann der FCI dies nicht bestrafen. Im Strafraum lassen die Schanzer noch die letzte Entschlossenheit vermissen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (75.)

Möhwald bringt von links einen Freistoß scharf vor das lange Eck, Megyeri kann aber per Faust entschlossen klären. Kategorie: Weder Fisch noch Fleisch der Standard, kein Schuss und keine Flanke. Das kann der gebürtige Erfurter besser!

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (75.)

Ecke von rechts für Dynamo. Ein weiteres Mal kommt ein Dresdner, diesmal Hartmann, unbedrängt zum Kopfball. Dieser landet aber sicher in den Armen von Heuer Fernandes.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (72.)

Frings wechselt sehr offensiv und bringt mit von Haacke und Maclaren zwei Stürmer für zwei Mittelfeldspieler. Die Weichen stehen also auf Angriff.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (71.)

Erneut muss Riemann bei einem hohen Ball nachfassen, doch schlussendlich hat der Ex-Sandhäuser das Leder sicher.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (72.)

Spielerwechsel bei SV Darmstadt 98
Julian von Haacke kommt für Yannick Stark

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (73.)

Der FCN schaltet den Betonmischer an. Die Elf von Michael Köllner steht jetzt tief gestaffelt in der eigenen Hälfte und lauert auf schnelle Konter über die Außen.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (72.)

Spielerwechsel bei SV Darmstadt 98
Jamie Maclaren kommt für Marvin Mehlem

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (71.)

Großkreutz fällt links im Sechzehner gegen Kreutzer. Erneute fordert das Stadion Strafstoß, der Unparteiische erachtet es aber zurecht nicht als Foul. Die Darmstädter bekunden ihren Unmut durch wilde Proteste.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (70.)

Gäste-Coach Stefan Leitl wechselt das zweite Mal - Lex betritt das Feld für Kittel.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (70.)

Spielerwechsel bei FC Ingolstadt 04
Stefan Lex kommt für Sonny Kittel

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (69.)

Von der VfL-Offensive, die zu Anfang der zweiten Halbzeit noch einige Szenen verbuchen konnte, ist nun nicht mehr viel zu sehen. Den ganz großen Druck kann aber auch der FCI noch nicht vor dem VfL-Gehäuse aufbauen.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (70.)

Langsam muss sich Darmstadt etwas einfallen lassen. Die Zeit läuft unaufhörlich gegen die Frings-Elf und abgesehen vom Kopfball von Sobiech spielt sie sich nicht allzu viele Gelegenheiten heraus. Dresden steht aktuell sehr kompakt.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (70.)

Burić tauscht vor der Schlussphase nochmal Raum für Ciğerci. Green wird für den Youngster dann auf die rechte Seite wechseln.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (70.)

Spielerwechsel bei SpVgg Greuther Fürth
David Raum kommt für Tolcay Ciğerci

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (68.)

Nicht das 3:1! Berko steht urplötzlich völlig frei rechts im Strafraum frei vor Heuer Fernandes. Aus 13 Metern muss er den Ball nur noch aufs Tor bringen, stattdessen gibt er nochmal in die Mitte. Dort tummeln sich aber viele Lilien und unterbinden gerade noch den Pass auf Mlapa. Da hätte es der Angreifer selbst probieren müssen.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (66.)

Da war sie also, die erste große Torchance der Ingolstädter in Durchgang zwei. Riemann konnte sich das erste Mal in dieser Partie richtig auszeichnen und sichert so die 2:0-Führung für den VfL.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (68.)

Gelbe Karte für Ondřej Petrák (1. FC Nürnberg)
Petrák macht die Beine auf der rechten Seite zu einer Schere und räumt damit Green ab. Klarer Fall für eine Karte!

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (65.)

Gelbe Karte für Dario Lezcano (FC Ingolstadt 04)

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (67.)

Neuhaus vollzieht seinen ersten Wechsel und ersetzt Duljević durch Hartmann. Das klingt nach mehr Defensive.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (67.)

Das sah schmerzhaft aus! Hofmann springt in einem Luftduell in Leibold rein. Der Außenverteidiger muss sich kurz schütteln ehe er weitermachen kann. Beide hatten nur Augen für das Spielgerät, ein unglücklicher Zusammenstoß.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (64.)

...erst sorgt der Standard für keine Gefahr, doch die Kugel wird einige Momente später noch einmal von links hereingebracht und Kutschke kommt halbrechts im Strafraum aus 10 Metern zum Abschluss. Riemann zeigt eine tolle Reaktion auf der Linie und pariert den Flachschuss des Jokers auf der Torlinie.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (67.)

Spielerwechsel bei Dynamo Dresden
Marco Hartmann kommt für Haris Duljević

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (65.)

Ganz knapp! Kempe bringt einen Freistoß aus 25 Metern von halblinks hinein und findet etwa am Elfmeterpunkt den Kopf von Sobiech. Dessen Abschluss geht Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (65.)

Nächster Wechsel bei den Gästen: Der Torschütze zum 2:0 hat Wochenende, für ihn kommt Ondřej Petrák.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (63.)

Eine Flanke von der linken FCI-Seite von Gaus wird zur Ecke abgeblockt...

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (64.)

Schön behauptet links im Sechzehner Duljević das Leder und geht an drei Gegenspielern vorbei. Aus spitzem Winkel und sieben Metern bleibt er letztlich aber doch an Höhn hängen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (64.)

Spielerwechsel bei 1. FC Nürnberg
Ondřej Petrák kommt für Cedric Teuchert

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (61.)

Bis auf die Freistoßmöglichkeit gerade hat der VfL defensiv im zweiten Durchgang alles im Griff. Das Ingolstädter Powerplay lässt bislang noch auf sich warten.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (62.)

Mittig und 30 Meter vor dem Gehäuse von Schwäbe stehend knallt Altintop einfach mal drauf. Der Abschluss ist aber viel zu schwach vom sonst so schussgewaltigen Mittelfeldspielern und hoppelt rechts vorbei.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (61.)

Kommt die SpVgg nochmal zurück? Die Kleeblätter haben den Nürnbergern in den letzten Minuten zu viel Luft zum Atmen gewährt und wurden prompt dafür bestraft. Alles sieht nach dem ersten Club-Sieg im Sportpark Ronhof seit 38 Jahren aus.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (58.)

Da war mehr drin! Ingolstadt erhält einen Freistoß in zentraler Position kurz vor der Strafraumgrenze, den Kittel schießt. Der Ex-Frankfurter hebt die Kugel über die Mauer, doch das Leder fliegt nicht sonderlich platziert auf den Kasten von Riemann. Im Nachfassen hat der Bochumer Schlussmann den außerdem nicht sonderlich hart getretenen Ball sicher.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (60.)

Eine Stunde ist absolviert, es bleibt ein gut anzusehendes Zweitligapspiel. Zwar findet das Geschehen aktuell nicht mehr wie in der ersten Hälfte fast ausschließlich in und um die Strafräume herum statt. Dafür wird es hier langsam hitziger, Zweikämpfe führen die Akteure auf dem Platz intensiver.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (54.)

Da ist die nächste Chance für den VfL: Gerade so kann Matip einen Diamantakos-Schuss aus acht Metern nach Zuspiel von der linken Seite so abfälschen, dass Nyland die Kugel aufnehmen kann.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (58.)

Gelbe Karte für Florian Ballas (Dynamo Dresden)
Zuvor brachte Ballas an der Mittellinie Holland rüde zu Fall. Gelb ist nach der Grätsche von der Seite gerechtfertigt.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (57.)

Laute Proteste der Darmstädter! Großkreutz will den vorne startenden Sobiech zentral vor dem Tor bedienen, wird aber geblockt. Der mit nach vorne geeilte Kapitän Sulu köpft aus 18 Metern zu dem noch immer lauernden Sobiech, der ebenfalls per Kopf zu verlängern versucht. Von dort springt die Murmel an die Hüfte von Müller. Kein Elfer, richtige Entscheidung.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (58.)

Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:2 durch Cedric Teuchert
Teuchert fast schon mit der Vorentscheidung! Der Rechtsaußen wird rechts in den Strafraum durch einen feinen Pass von Behrens geschickt, der nach hinten gerückte Green ist zu passiv und lässt den Rechtsfuß gewähren. Teuchert zögert kurz mit dem Abschluss und versenkt die Kugel unter dem rausstürmenden Megyeri hinweg ins Netz. Das ging zu einfach!

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (57.)

Den Fürth-Fans bleibt das Herz kurz stehen! Werner stürmt links vor bis zur Grundlinie und legt die Kugel entlang des Fünfers vorbei an Megyeri quer. Das Tor ist somit leer, aber kein Gäste-Akteur zum Einschießen in der Nähe. Glück für die Hausherren, da hat die Hintermannschaft mächtig gepennt.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (56.)

Großkreutz bekommt auf dem linken Flügel den Ball von Stark und bedient den links im Strafraum stehenden Holland. Der Blondschopf bringt die Kugel mit einem schnellen Pass in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer. Das hätte durchaus etwas draus werden können.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (53.)

Gelbe Karte für Danilo Soares (VfL Bochum)
Für ein taktisches Foul im Mittelfeld gegen Kittel sieht der Verteidiger die Gelbe Karte.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (52.)

Matip leistet sich nach Pass von Celozzi auf Hinterseer 35 Meter vor dem Tor einen Stellungsfehler, so dass der Bochumer Stürmer halbrechts den Turbo zünden kann. Nach wenigen Metern beendet der Innenverteidiger jedoch den Lauf des Österreichers und trennt ihn mithilfe einer Grätsche fair vom Ball.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (54.)

Erster Wechsel beim Club: Tobias Werner ersetzt Patrick Erras.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (54.)

Spielerwechsel bei 1. FC Nürnberg
Tobias Werner kommt für Patrick Erras

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (54.)

Gelbe Karte für Fabian Müller (Dynamo Dresden)
Taktisches Foul des linken Abwehrmannes, der damit einen vielversprechenden Gegenangriff der Gastgeber unterbindet.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (50.)

Das Spiel präsentiert sich nach Wiederanpfiff bislang sehr zerfahren. Noch hat der FCI nicht zur Aufholjagd geblasen. Eher ist es der VfL, der bislang Offensivaktionen initiiert.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (52.)

Bei Ishak sind jetzt andere Qualitäten gefragt. Der Schwede muss immer wieder in der eigenen Hälfte aushelfen und kommt nur wenig in Tor-Nähe zur Geltung.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (52.)

Der Spielfluss ist erstmal ein wenig raus. Der SVD sucht nach Lücken in der gegnerischen Abwehr, findet sie aber noch nicht oft genug. Dynamo hingegen verlegt sich aufs Verteidigen und Kontern, was bisher noch nicht zielführend war.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (50.)

Fürth ist besser. Die Hausherren kommen mit viel Schwung aus der Kabine und igeln die Gäste in ihrer Hälfte ein. Noch kann der Club die Räume aber gut zu halten.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (50.)

Zwei Minuten später kann die Partie wieder aufgenommen werden. Der Qualm hat sich größtenteils verzogen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Anhänger Dresdens sich die mahnenden Worte des Stadionsprechers zu Herzen nehmen.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (47.)

Chance für den VfL! Diamantakos wird links im Strafraum freigespielt, der mit seinem Querpass im Anschluss Sturmkollege Hinterseer im Zentrum sucht. Wahl in der FCI-Abwehr beweist gutes Timing bei seiner Grätsche, mit der er das Spielgerät am langen Pfosten vorbei ins Toraus befördert. Aus der fälligen Ecke können die Hausherren nichts für das FCI-Tor Bedrohliches kreiren.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (48.)

Waschitzki unterbricht das Spiel. Aus dem Gästeblock raucht es mit heller gelber Farbe. Sogenannte "Fans" haben eine Dose auf den Platz geworfen, aus der der Rauch austritt. Keine Sicht bedeutet kurze Pause.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (48.)

Wieder die Lilien: Großkreutz schaufelt das Spielgerät von rechts nach innen. Links vom Elfmeterpunkt steht erneut Sobiech bereit, doch Müller kann ein weiteres Mal klären. Knappe Geschichte.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (47.)

Das muss der Ausgleich sein! Fürth kontert durch die Mitte. Ciğerci setzt mit einem feinen Steilpass Green in Szene, doch der Linksaußen scheitert aus 15 Metern mit dem schwachen Fuß an Bredlow.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (46.)

Die zweite Halbzeit läuft, bei Ingolstadt gibt es eine Veränderung: Angreifer Kutschke kommt für Mittelfeldspieler Cohen.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (46.)

Spielerwechsel bei FC Ingolstadt 04
Stefan Kutschke kommt für Almog Cohen

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (46.)

Und die Hausherren suchen sofort den Weg nach vorne. Großkreutz nimmt auf rechts Steinhöfer mit, dessen hohe Flanke auf den langen Pfosten von Müller knapp vor Sobiech geklärt wird. Der Stürmer hätte sonst freistehend einköpfen können.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (46.)

Weiter geht's! Damir Burić reagiert auf den Rückstand und bringt den bulligen Stürmer Philipp Hofmann für Patrick Sontheimer.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (46.)

Spielerwechsel bei SpVgg Greuther Fürth
Philipp Hofmann kommt für Patrick Sontheimer

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (46.)

Weiter gehts am Böllenfalltor.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (45.)

Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit führt der VfL Bochum mit 2:0 gegen den FC Ingolstadt. Das Spiel begann ausgeglichen und von beiden Mannschaften engagiert geführt. In der 24. Minute nutzten die Bochumer einen Standard zur 1:0-Führung, Bastians traf wuchtig per Linksschuss. Nur drei Minuten später stand es 2:0, weil Stöger Kruse links im Strafraum fand und der Ex-Leverkusener souverän vollendete. Ingolstadt suchte in den Minuten nach den zwei Gegentoren die defensive Ordnung, berappelte sich dann aber etwas und konnte offensiv mehrere Torabschlüsse verzeichnen. Die beste Möglichkeit hatte Morales, der aus spitzem Winkel die Latte traf. So führt der VfL zur Halbzeit mit 2:0. Die Bayern werden in der zweiten Halbzeit insbesondere an ihrer Effizienz arbeiten müssen, wollen sie aus dem Ruhrgebiet nicht mit leeren Händen nach Hause fahren.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (45.)

Halbzeitfazit:
Pause in Fürth, die Gäste führen im Derby mit 1:0! Eine tolle Partie bekommen die Fans am Wahlsonntag präsentiert. Zu Beginn zeigten beide das Gesicht aus der letzten Begegnung unter der Woche: Die Kleeblätter kamen über Ballbesitz, wussten damit aber nicht viel anzufangen. Nürnberg stand etwas tiefer, bewies aber erneut seine eiskalte Schnauze in der Box - Ishak traf nach nichtmal zehn Minuten. Mit der Zeit wurde die SpVgg besser und kam in Person von Green mehrmals in aussichtsreiche Position, dem Ex-Bayern-Talent fehlte es aber ein wenig an Zielwasser. Auch der Club vergaß das Fußballspielen aber nicht und sorgte immer wieder für ein Raunen auf den Rängen durch starke Gegenangriffe. Insgesamt ein spannendes Derby, alles noch drin im zweiten Durchgang!

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (45.)

Halbzeitfazit
Durchatmen! Schiedsrichter Waschitzki pfeift die Begegnung beim Stand von 2:1 für Dynamo Dresden gegen den SV Darmstadt in die Pause. Insbesondere zu Beginn konnten die Gäste dem Hessener Angriffsfußball nichts entgegensetzen und sich bei Schwäbe bedanken, dass es beim 0:0 blieb. In der Folge kamen die Sachen ein bisschen besser in die Partie, kam dennoch völlig überraschend zur Führung durch Konrad. Der 29-Jährige war es auch, der nach Kempes direktem Freistoßtor erneut nach Ecke zum 2:1 einnetzte. Verdient ist dieser Vorsprung nicht. Dafür zeigt sich Dynamo bis hierher eiskalt, während der SVD zu fahrlässig mit seinen Chancen umgeht. Die zweite Halbzeit verspricht also weiterhin viel Nervenkitzel. Bis gleich!

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (45.)

Ende 1. Halbzeit

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (45.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (45.)

Konter des VFL! Diamantakos liefert sich links im Strafraum der Gäste einen Zweikampf mit Wahl, der Grieche zieht aus acht Metern aus spitzem Winkel ab, der Ex-Paderborner blockt zur Ecke. Die bringt für die Gastgeber nichts ein.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (45.)

Ende 1. Halbzeit

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (45.)

Ende 1. Halbzeit

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (45.)

Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Dynamo Dresden)
Kreutzer hält auf rechts in der eigenen Spielhälfte gegen Holland den Fuß drüber. Ohne Zweifel ein zu ahndender Zweikampf, Gelb ist die logische Folge. Der Gefoulte kann ebenso weitermachen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (45.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (45.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2 Zwei Minuten gibt's obendrauf.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (45.)

Wieder Ecke für Dresden, diesmal von links. Vorher erlief sich Berko stark einen etwas zu weit geratenen Pass von Lambertz, Höhn war aber zur Stelle. Darmstadts Hintermannschaft kann aber sicher klären.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (45.)

Gelbe Karte für Marco Caligiuri (SpVgg Greuther Fürth)
Caligiuri geht gegen Ishak von hinten mit beiden Beinen voraus zu Werke und sieht dafür die erste Gelbe in der Partie.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (42.)

Tesche trifft Pledl bei einem Kopfballduell mit dem Arm am Kopf. Der Offensivmann der Bayern wird nun nahe der Mittellinie behandelt.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (44.)

Beide Parteien scheinen 60 Sekunden vor der Pause bereits nur Power-Drink und oder Power-Riegel im Kopf zu haben. Zug zum Tor ist nicht mehr all zu viel vorhanden.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (39.)

Den nächsten Abschluss bei den Ingolstädtern hat Schröck. Der Mittelfeldmann jagt die Kugel aus 16 Metern über das VfL-Tor, nachdem ihm Morales die Kugel serviert hat.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (43.)

Aktuell hat Darmstadt ganz viel Ballbesitz und weiß häufig auch was damit anzufangen. In dieser Szene jedoch nicht: Kempe kommt über links und möchte von Strafraumrand nach innen flanken. Die Hereingabe misslingt ihm aber komplett und rauscht über den Querbalken in den dritten Stock.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (41.)

Kempe bekommt 25 Meter vor dem Kasten von Schwäbe die Möglichkeit, abzuziehen. Zuvor hat Stark ihn stark im freien Raum bedient. Zentral vor dem Tor trifft er aber nur Müller, der vor dem Sechzehner abblockt. Lautstark reklamiert das Stadion Handspiel. Waschitziki steht aber gut und entscheidet auf Weiterspielen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (41.)

Maloča hat sich scheinbar an der Wade verletzt und wird auf dem Spielfeld behandelt.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (40.)

Behrens senst den zum Konter blasenden Wittek rustikal um. Gefühlt das erste Foul in diesem erstaunlich fairen Derby. Eine Karte zeigt der erfahrene Zwayer daher auch zu Recht noch nicht.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (39.)

Ganz einfach läuft Stark an der Mittellinie an zwei Gegenspieler vorbei und möchte aus 30 Metern den Pass in die Spitze auf Kempe anbringen. Ein Abwehrbein der Gäste kann verhindert dies aber so gerade noch.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (38.)

Die Chance von Morales zeigt, dass der FCI offensiv durchaus gefährlich ist. Die Bochumer liegen derzeit insbesondere aufgrund ihrer starken Effizienz vor dem gegnerischen Tor mit 2:0 in Front.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (36.)

Lattenschuss des FCI! Eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld leitet Lezcano gekonnt in die Gasse weiter zu Morales, der aus spitzem Winkel von rechts sieben Meter vor dem Kasten abschließt und das Leder an die Latte donnert.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (37.)

Und das nächste dicke Ding! Stark kommt aus 23 Metern halblinker Position zum Abschluss und prüft mit seinem Linksschuss Schwäbe. Der Dresdner Tormann pariert aber sich und lenkt die Pille nach links weg. Zuvor hat Sobiech eine Flanke vom linken Flügel klasse mit der Brust zu Stark abtropfen lassen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (37.)

Das Franken-Duell bewegt sich auf Augenhöhe. Nach der Drang-Phase der Gäste zu Beginn, waren die Kleeblätter bis vor kurzem tonangebend. Jetzt scheint der Club wieder voll da zu sein und es ist ein offener Schlagabtausch.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (36.)

Das Aufeinandertreffen der Teams gibt kaum einen Moment zur Verschnaufpause. Chance um Chance reiht sich hier aneinander, beide Abwehrreihen müssen hellwach sein. Das sind sie allerdings nicht immer.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (34.)

Gelbe Karte für Almog Cohen (FC Ingolstadt 04)
Das Spiel wird härter. Für ein Foul 30 Meter halblinks vor dem eigenen Kasten sieht der Ex-Nürnberger Gelb.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (32.)

Bochum erhält eine Ecke von der rechten Seite, aus der sie allerdings kein Kapital schlagen können. Zuvor war Diamantakos rechts am Fünfmeterraum gefunden worden, aber der FCI konnte noch gerade so auf Kosten einer Ecke klären.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (35.)

Möhwald! Löwen legt rechts in der Box die Kugel halbhoch in die Mitte eine Station weiter zum freien gebürtigen Erfurter. Möhwald hat aber technische Probleme, ihm verspringt der Ball bei der Annahme.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (32.)

Nürnberg meldet sich zurück! Löwen kommt über rechts und legt das Leder von der Eckfahne flach vor den Fünfer. Megyeri schmeißt sich in die Flugbahn und lenkt den Ball ab. Das war Rettung in letzter Sekunde, Ishak lauerte und hielt schon die Innenseite rein!

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (34.)

Tooor für Dynamo Dresden, 1:2 durch Manuel Konrad
Das ist unfassbar! Schon wieder bringt ein Eckstoß die Sachsen hier in Front. Wieder ist es Kreutzer, der dieses Mal aber direkt ausführt. Das Spielgerät fliegt durch Freund und Feind hinweg und findet wieder einmal den völlig blank stehenden Konrad. Vom Elfmeterpunkt hämmert er dieses Mal mit rechts drauf und versenkt die Kugel in den Maschen. Fast eine Kopie vom 1:0.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (32.)

Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt, und das Spiel bietet wunderbare Nachmittagsunterhaltung. Völlig verdient gleichen die Hessen die Partie nach dem Rückstand aus und hätten eigentlich führen müssen. Munter spielen sie hier nach vorne, doch auch Dresden versteckt sich nicht völlig. So sind beide Defensivreihen immer wieder überfordert. Ein klasse Kick bisher.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (30.)

Gelbe Karte für Kevin Stöger (VfL Bochum)
Der doppelte Assistgeber Stöger sieht für ein Einsteigen an der rechten Außenlinie einige Meter in der eigenen Hälfte die erste Gelbe Karte der Partie.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (28.)

Riemann leistet sich bei einer Hereingabe von der linken Ingolstädter Seite eine Unsicherheit, auch, weil Leszcano ihn etwas unterläuft. Schlussendlich fliegt der Ball einige Meter über das VfL-Gehäuse.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (28.)

Diese schnell aufeinander folgenden zwei Gegentore werden sich für den FCI wie eine ganz kalte Dusche anfühlen. Der VfL besaß zwei Tormöglichkeiten und nutzte beide eiskalt.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (31.)

Wieder Green! Der Linksaußen hat zentral vor der Box Platz und knallt die Kugel mit seinem starken Fuß mittig auf den Kasten. Bredlow reißt aber noch im letzten Moment die Faust nach oben und kann den Ball über den Querbalken lenken.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (31.)

Fürth hat jetzt durch viele Pässe und viel Ballbesitz zurück in die Partie gefunden. Die Aktionen im letzten Drittel waren bislang aber noch relativ harmlos, da haben die Kleeblätter deutlich mehr Potential in den Füßen!

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (30.)

Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Tobias Kempe
...und der ist drin! Kempe nimmt mit rechts Maß und schlenzt die Kugel ins Torwarteck. Glück hat er dabei, weil Schwäbe den Ball ganz spät sieht. Ein Mitspieler Kempes versperrte ihm die Sicht. Dennoch nicht unhaltbar für den Keeper.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (29.)

Gefährliche Freistoßposition etwa 22 Meter zentral vor dem Tor für Darmstadt. Stark wurde zuvor von den Beinen geholt....

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (27.)

Tooor für VfL Bochum, 2:0 durch Robbie Kruse
Das ging schnell, der VfL legt direkt nach! Kruse will von links im Strafraum in die Mitte spielen, sein Ball wird jedoch abgeblockt. Die Kugel gelangt zu Stöger, der einen tollen Schnittstellenpass auf Kruse spielt, der von links gut einläuft und aus einem etwas spitzem Winkel mit rechts cool ins lange Eck einschiebt.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (28.)

Green versucht es erneut in gespiegelter Robben-Manier. Der ehemalige Münchner zieht von links nach innen und sucht aus knapp 20 Metern den Abschluss, die Kugel fliegt aber gut drei Meter am Kasten vorbei.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (26.)

Wie reagieren die Ingolstädter? Bislang boten die Schanzer eigentlich eine ordentliche Vorstellung.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (28.)

Allzu geschockt geben sich die Lilien nicht. Stattdessen versuchen sie, weiterhin schnell nach vorne zu agieren. Noch sind die Angriffsbemühungen allerdings zu ungenau.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (25.)

Mal sehen, wie sich das auf das Spiel der Frings-Elf auswirkt. Bisher war sie das klar bessere Team, verpasste es aber, das 1:0 zu machen. Nun muss man dem Rückstand erstmal hinterherrennen. Darin kennt sich Darmstadt aber aus: Unter der Woche konnte man zwei Mal ausgleichen gegen Heidenheim.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (27.)

Green wird über einen weiten Steilpass im Sechzehner gesucht, Valentini ist aber dicht an der Leihgabe vom VfB Stuttgart dran und geht dazwischen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (25.)

Leibold kommt durch einen Doppelpass mit Möhwald über die linke Seite und legt die Kugel flach in den Fünfer. Die Kollegen waren aber einige Meter weiter im Rückraum. Leichte Beute somit für Megyeri.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (24.)

Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Felix Bastians
Die Gastgeber gehen in Führung! Stöger schlägt einen Freistoß von linnks nahe der Torauslinie flach in die Mitte auf Höhe des ersten Pfosten, wo Bastians gut in den Ball geht und ihn mit einem wuchtigen Linksschuss im kurzen Eck unterbringt. Wie wichtig dem Abwehrmann der Treffer ist, sieht man an seinem emotionalem Torjubel, bei dem er in Richtung VfL-Bank läuft.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (22.)

Kruse tritt im Mittelfeld an, macht mit Ball am Fuß einige Meter und spielt dann links in den Strafraum zu Diamantakos. Der Grieche spielt im Anschluss wieder flach in die Mitte, findet mit seinem Zuspiel aber keinen Bochumer.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (23.)

Tooor für Dynamo Dresden, 0:1 durch Manuel Konrad
Das kommt wirklich aus dem Nichts! Von rechts spielen die Sachsen eine Ecke kurz entlang der Torauslinie. Aosman hat sich dort freigelaufen und passt kurz zurück auf Kreutzer, dessen halbhohe Hereingabe zwölf Meter vor dem Tor bei Konrad landet. Der Mittelfeldmann hält mit seinem linken Fuß direkt drauf und überwindet damit Heuer Fernandes. Keine Chance für den Torhüter.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (22.)

Dursun fast mit seiner ersten Duftmarke! Ciğerci schlägt von rechts eine Flanke mit viel Gefühl, der Stürmer steht beim Kopfball-Versuch aber mit dem Rücken zum Tor. Das ist dann für den Deutsch-Türken doch technisch eine Spur zu anspruchsvoll und wird für Bredlow somit nicht zur Gefahr.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (22.)

Torwart Schwäbe nimmt sich immer wieder enorm viel Zeit, bis er das Spielgerät nach vorne bringt. Das quittiert das Heimpublikum natürlich mit einem gellenden Pfeifkonzert. Sein Ziel, Ruhe in die Partie zu kriegen, erreicht er aber nicht wirklich. Noch immer ist die SGD-Abwehr etwas hektisch.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (20.)

Sonderlich viel spielt sich vor beiden Toren noch nicht ab. Beide Teams präsentieren sich engagiert und im Spiel nach vorne bemüht, doch es mangelt noch an kreativen Lösungen. Dazu verteidigen beide Abwehrreihen bisher konzentriert.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (20.)

Dass das Anlaufen der Heimmannschaft effektiv ist, wird daran deutlich, dass Dynamo immer wieder Verlegenheitsbälle auf die Tribüne drischt. Immer wieder bleibt dem Gast nichts übrig, als den Ballverlust dadurch zu verhindern. Daraus ergeben sich auch immer wieder Umschaltmomente nach Einwürfen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (20.)

Leibold entwischt Ciğerci, wird über einen Steilpass auf der linken Seite in Szene gesetzt und schlägt eine scharfe Hereingabe rechts in die Box. Ishak schaltet aber zu langsam und verpasst das Zuspiel. Der Club ist weiterhin am Drücker!

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (18.)

Nach Flanken sind die Hessen hier durchaus bedrohlich: Steinhöfer läuft unbedrängt auf dem rechten Flügel und bringt die Murmel nach innen. Dort kommt Sobiech aber nur mit der Scheitelspitze dran und kann sie vom Elfmeterpunkt nur verlängern und nicht drücken. Kein Problem für die Dresdner Hintermannschaft.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (17.)

Erst Morales und wenige Augenblicke später Pledl gehen jeweils rustikal in die Zweikämpfe. Schiedsrichter Schlager lässt den Gelben Karton aber noch stecken.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (17.)

Ayçiçek schlägt eine Ecke von links hoch vor den Fünfer, doch dieser Ball ist für Bredlow eine leichte Fangübung. Auch im Punkto Standards hat man bei der SpVgg schon besseres gesehen...

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (17.)

Gelbe Karte für Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
Verdiente Verwarnung nach unnötigem Foul von Mehlem an Konrad. Von hinten haut er ihn in der gegnerischen Hälfte um.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (15.)

Kruse spielt bei einem Konter der Bochumer von der linken Seite einen hohen Diagonalball auf Hinterseer. Bevor der Österreicher die Kugel erreichen kann, eilt Nyland aus seinem Tor und schnappt sich das Spielgerät an der Strafraumkante.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (16.)

...und die ist nicht schlecht. Von rechts segelt das Leder hinein, wo Sobiech zum Kopfball kommt und ihn aus sieben Metern zentraler Position drübersetzt.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (16.)

Kempe schlägt eine hohe Freistoßflanke von links auf den Elfmeterpunkt, dort kann Müller zur Ecke abwehren...

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (15.)

Die Partie beruhigt sich aktuell etwas. Darmstadt findet im Sturm nicht mehr so gefährlich statt wie in den ersten Minuten. Dresden dagegen findet langsam besser in die Begegnung hinein.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (14.)

Green mit der ersten Fürther-Gelegenheit! Der ehemalige Münchner zieht von links nach innen und zirkelt den Ball auf das lange Eck. Bredlow kann aber stark parieren.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (13.)

Kittel tritt eine Ecke von links zu flach, so dass der VfL am ersten Pfosten klären kann.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (13.)

Kaum sagt man es, schon spielen sich die Sachsen erstmals gefährlich nach vorne! Linksverteidiger Müller umgeht einfach mal das Pressing der Gastgeber und passt flach zu Lambertz. Der Ex-Fortune lässt auf den links durchstartenden Duljević klatschen. Seine Flanke erreicht an der Strafraumkante Mlapa, der die Pille aber schwach annimmt. Aus fünf Metern und ganz spitzem Winkel hält er trotzdem drauf und schießt ans Außennetz. Nichtsdestotrotz: Ein richtig guter Vorstoß.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (11.)

Die Zuschauer in Bochum sehen bislang ein offen geführtes Spiel, in dem beide Mannschaften durchaus ihr Heil in der Offensive suchen. So kann es weitergehen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (12.)

Fürth wirkt wie ein angeschlagener Boxer. Die Kleeblätter haben ähnlich wie gegen Braunschweig große Probleme mit aggressivem Pressing und bei Ballbesitz Gegner Mühe dem hohen Tempo standzuhalten.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (11.)

Kreutzer schlägt einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie vor den Kasten von Heuer Fernandes. Völlig ungefährlich fliegt die Kugel am Pfosten vorbei. Noch geht offensiv nichts bei Dynamo.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (10.)

Die SG ist hier um Ruhe bemüht und schiebt sich die Kirsche in der Abwehr zu. Sobald sich aber ein Spieler nach vorne orientieren möchte, wird er sofort von einem Gegenspieler angegriffen. So muss das Auswärtsteam oft auf Befreiungsschläge setzen.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (8.)

Gute Hereingabe von Schröck! Der Ex-Würzburger spielt aus der Zentrale einen hohen Ball hinter die Abwehr, halblinks im VfL-Strafraum verpasst Lezcano das Spielgerät knapp, das somit ins Toraus fliegt.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (8.)

Wieder ein halbhoch gespielter Pass in den gegnerischen Sechzehnmeterraum vom SVD. Erneut läuft sich Großkreutz frei und versucht vom rechten Strafraumeck hineinzuflanken - abgefangen. Aber wieder ein Zeichen für die druckvolle Spielweise der Hausherren bislang.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (7.)

Kruse taucht links im Strafraum frei auf und bedient per Querpass den einschussbereiten Diamantakos, doch Referee Schlager sieht den Ex-Leverkusener im Abseits und unterbindet die Situation mit seinem Pfiff. Der Referee liegt mit dieser Entscheidung richtig.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (9.)

Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Mikael Ishak
Ishak lässt den Gästeblock beben! Teuchert kommt mit durchgedrücktem Gaspedal über die rechte Seite und legt das Leder perfekt dem Schweden vor den Sechzehner. Der Angreifer setzt sich mit einem feinen Antritt gegen Narey durch und versenkt die Kugel halblinks in den Maschen. Das ging für die Hausherren viel zu schnell!

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (5.)

...der Gefoulte, sprich Kruse, löffelt das Spielgerät in den Sechzehner, wo Tesche mit dem Kopf an die Kugel kommt, sie Richtung Tor lenkt, aber Nyland im FCI-Gehäuse nicht in Bedrängnis bringen kann. Ohne Probleme nimmt der Schlussmann den Ball im langen Toreck auf.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (8.)

Behrens! Nach einem Freistoß von der linken Seite kommt der ehemalige Hamburger zum Kopfball, nickt die Kugel aber Megyeri direkt in die Arme.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (7.)

Fürth ist bemüht Ruhe zu bewahren und sich trotz des immer gefährlicher werdenden Rivalen nicht aus dem Konzept bringen zu lassen.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (6.)

Wow, was für eine Anfangsphase der Lilien. Mit einem hohen und unglaublich aggressiven Pressing gehen sie hier die Dresdner Defensive an und erzielen so einen Ballgewinn nach dem anderen. Überfallartig schalten sie dann um und hätten hier bereits führen können, wenn nicht sogar müssen.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (5.)

Auf der Gegenseite wird Robbie Kruse im Laufduell gelegt. Es gibt Freistoß für den VfL aus dem linken Halbfeld...

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (4.)

Das muss es doch sein! Wundervoll spielt Altintop den Ball in die Schnittstelle der Gäste-Abwehr. Großkreutz läuft den perfekten Laufweg und steht auf einmal vollkommen frei vor Schwäbe, schießt diesem aus elf Metern zentraler Position aber an die Hand. Das Leder kullert in Richtung Torauslinie, doch Großkreutz erläuft es sich noch und möchte Kempe in der Mitte bedienen. Dessen Schuss aus fünf Metern prallt an einem im Abseits stehenden Mitspieler ab.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (4.)

...die für keine Gefahr vor dem VfL-Gehäuse sorgt.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (3.)

Den ersten Abschluss der Partie kann Sonny Kittel für sich verbuchen, er zieht aus zentraler Position aus 22 Metern ab. Robert Tesche fälscht die Kugel zur Ecke ab...

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (4.)

Fast das 0:1! Löwen hat aus etwas mehr als 20 Metern ordentlich Platz und knallt die Kugel aus zentraler Position flach auf den Kasten. Megyeri streckt sich vergeblich, hat aber Glück das der Ball nur an den Pfosten geht. Das wär ein Ding gewesen!

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (2.)

Schafft der VfL Bochum nach zwei Niederlagen in Folge den Befreiungsschlag oder gewinnt der FCI sein drittes Auswärtsspiel in Serie?

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (3.)

Die Kleeblätter versuchen über viele kurze Pässe und Ballbesitz sich nach vorne zu kombinieren. Nürnberg steht zu Beginn eine Staffelung tiefer, wartet ab und lauert auf schnelle Gegenstöße.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (2.)

Gleich mal eine gute Chance für die Hausherren! Von links bringt Kempe die Kugel aus dem Halbfeld auf den Elfmeterpunkt. Dort steht Stark ziemlich unbedrängt und köpft aufs Tor. Schwäbe macht sich lang, kann aber sicher parieren. Das hätte gut und gerne schon das 1:0 sein können.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (1.)

Der Ball rollt im Vonovia Ruhrstadion.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04 (1.)

Spielbeginn

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (1.)

Beide Trainer lassen ihre Truppe jeweils in unterschiedlichen Systemen beginnen: Die SpVgg agiert in einem 4-2-3-1, Dursun übernimmt den Posten im Sturmzentrum. Die Gäste spielen ein klassisches 4-3-3, Ishak hat beim Club den Job in der Spitze inne.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (1.)

Der Ball rollt in Darmstadt.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (1.)

Los geht's, Fürth stößt an!

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden (1.)

Spielbeginn

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg (1.)

Spielbeginn

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

Schiedsrichter Daniel Schlager führt die beiden Mannschaften in diesen Augenblicken aufs Feld. Gleich geht es in Bochum los!

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Der Sportpark Ronhof ist selbstverständlich voll, die Atmosphäre sorgt für Gänsehaut! Alles ist bereit und wartet auf den Anpfiff.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

FCI-Coach Stefan Leitl formiert seine Mannschaft nach dem 2:2-Remis gegen Duisburg ebenfalls auf drei Positionen neu: Gaus und Träsch geben anstelle von Otávio und Levels heute die Außenverteidiger, außerdem beginnt Schröck anstelle von Christiansen im Dreier-Mittelfeld.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

VfL-Trainer Ismail Atalan nimmt an der in Nürnberg mit 1:3 unterlegenen Mannschaft drei Wechsel vor: Riemann ist wieder fit, er rückt anstelle von Dornebusch zwischen die Pfosten. Außerdem ist auch Kapitän Bastians wiedergenesen, der anstelle von Leitsch in der Abwehr aufläuft. Zudem beginnt Hinterseer vorne für Sam.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Das Derby in einem fairen Rahmen zu halten, dafür wurde ein ganz Erfahrener abgestellt: Felix Zwayer leitet die Partie. Der gebürtige Berliner piff auch schon in der Champions League. Dem Immobilienkaufmann stehen auf den Seiten Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen mit Rat und Tat zur Hilfe.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

Sven Waschitzki ist heute der Unparteiische. An den Seitenlinien assistieren ihm Bastian Börner und Markus Wollenweber.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

Interessanterweise treffen hier zwei Teams aufeinander, die noch nie ein Pflichtspiel gegeneinander bestritten haben. Demzufolge wird auch ein Stück weit Geschichte geschrieben: Welche Mannschaft erringt im ersten direkten Duell den Sieg für sich? Für ausreichend Spannung ist damit gesorgt!

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Kurzer Blick in die Startaufstellungen: Damir Burić lässt trotz der hohen Belastung zum dritten Mal in Folge die gleichen Akteure beginnen. Michael Köllner tauscht dagegen auf zwei Positionen: Kevin Möhwald und Cedric Teuchert kommen frisch ins Team.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

Aber auch Frings hat Respekt vor dem Gegner. Dynamo sei „sehr spielstark. Sie wollen immer hinten rausspielen und haben richtig gute Fußballer in der Truppe.“ Er sieht dabei einige Parallelen zwischen seinem Verein und den Sachsen, schließlich hätten beide einen Umbruch hinter sich. Daher sei es normal, wenn man mit Schwierigkeiten zu kämpfen habe. „Wir wollen alles dafür tun, das Spiel zu gewinnen und hier gut auszusehen“, ergänzte der Ex-Bremer.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

SGD-Coach Uwe Neuhaus misst dem Spiel gegen die Lilien auf jeden Fall einen durchaus großen Stellenwert bei: „Es ist noch ein früher Zeitpunkt in der Saison. Man sieht aber bereits, dass die Tabelle eng beieinander ist. Rechnet man drei Punkte gegen Darmstadt dazu, sind wir nur noch drei Punkte hinter ihnen. Wenn wir verlieren, sind wir nahe an den unteren Plätzen. Daher ist das Spiel enorm wichtig für uns“. Gleichzeitig warnt er aber vor der „unglaublich hohen individuellen Qualität und der tollen Moral“ des Gegners, der „bisher keinen super schönen Fußball gespielt hat, sich aber auch nach Rückständen nicht aufgibt und dem Spiel so eine neue Wendung geben kann. Wir müssen sie beschäftigen und uns auf unsere eigenen Stärken konzentrieren.“

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Auf der Gegenseite will sich Damir Burić auf die sportliche Verantwortung des Derbys konzentrieren: "Wir wollen jetzt Kräfte sammeln, uns besinnen. Mir ist wichtig den Spielern einen klaren Plan zu geben und viel zu sprechen." Kommunikation lautet also der Schlüssel zum Erfolg.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Ein Dreier im Franken-Duell wird aber eine große Herausforderung. Köllner erwartet eine Art Drahtseilakt sich zwar von der Stimmung tragen zu lassen, ohne dabei aber an Konzentration zu verlieren. "Müssen Sonntag mit einer hohen Emotionalität spielen, ohne unüberlegte Dinge zu tun."

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

Ganz anders sieht die Lage bei den Dresdnern aus. Als Tabellenfünfter der Vorsaison waren die Ambitionen sicherlich größer, als es der aktuelle Platz widerspiegelt. Mit acht Punkten hat Dynamo nur einen Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang 16. Das liegt auch daran, dass zurzeit keine Konstanz in den Leistungen herrscht. Einem überzeugenden 2:0 Erfolg in Regensburg folgte wenige Tage später ein schwacher Auftritt zuhause gegen Bielfeld. Diese Begegnung ging 0:2 verloren.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

In der zweiten Halbzeit machte es der FCI dann besser, denn diesmal ging er in Front – erneut war Wahl der Torschütze (52.). Die 2:1-Führung der Bayern hatte jedoch nur zwei Minuten Bestand, bis eine defensive Unaufmerksamkeit der Schanzer erneut von Tashchy zum 2:2-Ausgleich des MSV bestraft wurde. Die Meidericher konnten das Spiel im Anschluss offener als noch im ersten Durchgang gestalten und der Truppe von Stefan Leitl so einen Punkt abtrotzten.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

Der Saisonstart des SVD ist gelungen: Aus sieben Spielen wurden starke 14 Punkte ergattert, die aktuell für Rang Drei reichen. Auf der Habenseite stehen darüber hinaus 14 Tore. Damit stellen die Hessen die drittbeste Offensive nach Holstein Kiel und Fortuna Düsseldorf. Dass es im Angriff läuft, wurde dabei auch in den vorangegangen Spielen in den letzten sieben Tagen deutlich. Zunächst wurde Arminia Bielefeld in einem atemberaubenden Spiel mit 4:3 nach Hause geschickt. Unter der Woche holte die Elf von Trainer Torsten Frings immerhin ein 2:2 in Heidenheim trotz zweimaligen Rückstandes.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

Zuhause will es beim Bundesliga-Absteiger in dieser Spielzeit noch nicht so wirklich klappen, das hat auch das 2:2-Unentschieden gegen Aufsteiger Duisburg am Dienstag gezeigt. Die Ingolstädter stellten gegen die Meidericher in der ersten Halbzeit das spielbestimmende Team, gerieten jedoch durch Tashchy in der 17. Minute in Rückstand und konnten aus ihrer Überlegenheit in Hälfte eins mit dem Ausgleichstreffer durch Innenverteidiger Wahl (42.) nur zu Teilen Kapital schlagen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Der Club hatte am Donnerstag Grund zum Jubeln. Nachdem 6:1 Rekord-Sieg in Duisburg folgte ein 3:1 Heimerfolg gegen den VfL Bochum. Erneut präsentierte der FCN seine gnadenlose Effektivität und verwertete drei von vier Großchancen. Im Punkto Form hat die Mannschaft von Michael Köllner demnach aktuell die Nase vorn.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

Hallo und herzlich willkommen zum Schlussspurt der Englischen Woche am 8. Spieltag in Liga Zwei! Auf uns wartet ein Spiel, das einiges an Spannung verspricht: Der SV Darmstadt 98 empfängt im Merck-Stadion am Böllenfalltor die SG Dynamo Dresden. Schaffen die Gastgeber den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz oder setzen sich die Gäste von den Abstiegsrängen ab?

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Die englische Woche verlief für beide Parteien recht unterschiedlich. Die Hausherren holten sich in Braunschweig eine 0:3 Schelte ab und mussten mit leeren Händen die Heimreise antreten. Über weite Strecken schien man überhaupt keinen Zugriff zu finden und kam gegen aggressive Löwen nur selten gefährlich vor das Tor. Die Ballbesitz-Strategie von Damir Burić ging somit nicht wirklich auf.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

Auch die Ingolstädter werden sich den bisherigen Saisonverlauf anders ausgemalt haben. Mut dürfte den Schanzern aber der zuletzt in die Wege geleitete Aufwärtstrend machen. Der nach drei Niederlagen aus den ersten drei Spielen anstelle von Maik Walpurgis auf der Trainerbank installierte Stefan Leitl holte aus vier Partien sieben Zähler, sechs davon bemerkenswerter Weise auf fremden Platz. Am Freitag gab der FCI nun die Entscheidung bekannt, Leitl vom Interimscoach zum festen Chefcoach zu machen.

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

Wochenende, Fußball und Derby - Herz was willst du mehr? Im Frankenland ist jetzt die Hölle los, Greuther Fürth empfängt den 1. FC Nürnberg. Um 13:30 Uhr beginnt die wilde Fahrt, viel Spaß!

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

Besonders bitter ist für die Westdeutschen die Tatsache, dass sie sowohl gegen die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt, als auch gegen den Club mit 1:0 in Front lagen, die Führung nicht lange halten konnten und am Ende ganz mit leeren Händen dastanden. In Nürnberg ging der VfL nach dem Führungstor durch Diamantakos (14.) und dem Ausgleichstreffer von Löwen (28.) mit einem Remis in die Halbzeit. Behrens (52.) und Ishak (86.) sorgten durch ihre Tore im zweiten Abschnitt für einen 3:1-Heimsieg der Franken, der VfL hatte in Hälfte zwei nur noch wenige Antworten parat.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

Für die Bochumer muss sich vor allem die vergangene Woche ziemlich ernüchternd angefühlt haben. Schien der schwache Saisonstart mit einem geholten Zähler aus den ersten drei Spielen durch anschließende Siege gegen Dresden und in Darmstadt zumindest zu Teilen ausgemerzt worden zu sein, setzte es in den ersten beiden Partien der noch laufenden englischen Woche zuhause gegen den 1. FC Heidenheim und auswärts beim 1. FC Nürnberg zwei Pleiten.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

Auch wenn die Tabelle nach sieben absolvierten Spieltagen noch keine große Aussagekraft besitzt, gibt sie derzeit zu Teilen durchaus ein ziemlich verblüffendes Bild ab. Die Tatsache, dass der VfL Bochum und der FC Ingolstadt nach sieben Spielen nun als Tabellensechzehnter und Fünfzehnter aufeinandertreffen, hat vor dem Saisonstart wohl kaum jemand so oder so ähnlich prognostiziert. Vielmehr wurden beide Klubs zum engeren Kreis der Aufstiegskandidaten gezählt.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04

Herzlich willkommen zum achten Spieltag der Zweiten Bundesliga. Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt reist in den Westen der Republik, wo ihn der VfL Bochum empfängt. Um 13:30 Uhr erfolgt im Vonovia Ruhrstadion der Anstoß.

Die 2. Liga live erleben: Wer steigt ab, wer steigt auf? Ob der 1. FC Nürnberg, der FC St. Pauli oder der 1. FC Kaiserslautern um den Sieg kämpft – hier finden Sie die Live-Ticker zu allen Spielen der Saison 2017/18. Verpassen Sie kein Spiel der 2. Liga. Sie können jede Partie des Spieltags live verfolgen.

In Kooperation mit Sport1