Sponsored by

2. Bundesliga: Live-Ticker - alle Spiele live

Aktualisieren
Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (90.)

Fazit:
Fabian Klos rettet Arminia Bielefeld in der Nachspielzeit einen Zähler im Abstiegsduell gegen den FC. St. Pauli. Die Hamburger gingen Anfang der zweiten Hälfte in Führung und hatten etliche Chancen, das Spiel zu entscheiden, gingen aber zu fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. So kam es dann , wie es kommen musste. In der dritten Minute der Nachspielzeit war der Ball im Strafraum der Gäste plötzlich frei und Bielefelds Sturmtank drückte das Leder zum vielumjubelten Ausgleich über die Linie. St. Pauli verschenkt damit zwei wichtige Punkte, bleibt aber dennoch im dritten Spiel in Folge ungeschlagen. Am Tabellenende stehen nun vier Mannschaften mit je 18 Punkten! Das wird heiß in den nächsten Wochen. Noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal!

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (90.)

Fazit:
Union Berlin schlägt den KSC in einer packenden Partie mit 2:1! Die Gäste gingen bereits in der 6. Minute per Elfmeter durch Hedlund in Führung und hielten der anschließenden Druckphase der Karlsruher Stand. Kinsombi, der den Strafstoß verursachte, war es dann auch, der noch vor der Pause mit einem Eigentor für den nächsten Nackenschlag sorgte. Die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichen. Stoppelkamp verwandelte eine Vietelstunde vor dem Ende einen Strafstoß und sorgte für eine spannende Schlussphase. Eine temporeiche und intensive Partie mit einem offensiv sehr ordentlich agierenden KSC, der mit einer derartigen Leistung kein Abstiegskandidat sein darf. Union zieht damit an Braunschweig vorbei und steht auf dem dritten Tabellenplatz. Wir bedanken uns und wünschen noch einen schönen Abend!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (90.)

Fazit:
Ende in Dresden, effektive Hannoveraner nehmen drei Punkte aus Elbflorenz mit. Beim 0:1 lassen die Dresdener Martin Harnik zum wiederholten Mal nach einem Eckball außer Acht, der Österreicher bedankt sich mit dem Tor. Bis dahin machte Dresden den besseren Eindruck, doch der Rückstand warf die Hausherren zurück. Trotzdem kam man zum Ausgleich durch Kutschke, die eiskalte Dusche folgte nur zwei Minuten später. Wieder verteidigte Dynamo zu passiv, Karaman macht das 1:2. Insgesamt ein glücklicher Sieg für 96, die individuelle Klasse von Einzelspielern hat heute den Unterschied gemacht. Die Sachsen stehen hingegen ohne Punkte da, die Aufstiegsplätze rücken vorerst wieder in Ferne.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (90.)

Spielende

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (90.)

Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Fabian Klos
Wahnsinn! Klos macht den Ausgleich für die Arminia! Nach einem weiteren Eckball bringt Schuppan die Kugel Richtung Tor. Einen Meter vor dem Gehäuse liegt der Ball im Gedrängel plötzlich frei, Heerwagen ist mit der Hand am Ball, aber Klos bringt auch die Fußspitze ran und stochert den Ball über die Linie!

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (90.)

Spielende

Dynamo Dresden - Hannover 96 (90.)

Spielende

Dynamo Dresden - Hannover 96 (90.)

Innenverteidiger Modica schlägt eine Flanke vom linken Flügel, Hübner köpft die halbhohe Hereingabe aus dem Gefahrenbereich.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (90.)

Bielefeld setzt hier ziemlich früh alles auf eine Karte. Bei noch fünf Minuten Spielzeit auf der Uhr ist Keeper Hesl bei einem Eckball der Arminen bereits mit vorne!

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (90.)

Fünf Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Wo die herkommen, ist allerdings fraglich.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (90.)

Hannover macht die Räume eng, Dresden muss die Kugel durch die eigene Abwehrreihe laufen lassen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (90.)

Gelb-Rote Karte für Franck Kom (Karlsruher SC)
Unnötige Aktion von Kom! Er reißt Polter links vom Strafraum um und sieht richtigerweise seine zweite Gelbe Karte. Ohne Proteste verlässt er das Feld.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (90.)

Klasse Kopfbälle von Kom! Der Sechser wird zunächst mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld bedient. Er steigt hoch und nickt das Leder aus acht Metern in Richtung Tor, doch Keeper Busk lenkt das Ding über die Querlatte. Auch bei der folgenden Ecke steigt Kom am höchsten. Diesmal köpft er die Kugel links am Kasten vorbei.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (90.)

Jetzt wird es hitzig. Fabian Klos wird im Strafraum leicht von Sören Gonther berührt, fällt sofort und will natürlich einen Elfmeter. Schiri Hartmann lässt aber weiterspielen!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (90.)

Zwei Minuten Nachspielzeit bleibt den Dynamos noch.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (90.)

Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (90.)

Spielerwechsel bei Hannover 96
Niclas Füllkrug kommt für Martin Harnik

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (89.)

Da wären die Gäste dann fast doch noch für ihre Fahrlässigkeit bestraft worden. Bekommen die Arminen noch eine weitere Möglichkeit?

Dynamo Dresden - Hannover 96 (89.)

Harnik! Der Österreicher ist auf Links durch, schießt aus 14 Metern halblinker Position auf das Gehäuse. Marvin Schwäbe ist zur Stelle und holt den Ball aus dem rechten Toreck.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (87.)

Lambertz bekommt das Spielgerät am zweiten Pfosten, versucht den Strafraum dann zu überbrücken. Seine Flanke auf Hauptmann landet aber am Schädel von Waldemar Anton.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (89.)

Glück für Kempe! Der bereits verwarnte Karlsruher begeht ein drittes klares Foul in der Nähe der eigenen Eckfahne. Thorben Siewer drückt auch das zweite Auge zu und belässt es bei einer Ermahnung. Der fällige Freistoß bringt nichts ein.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (88.)

Heerwagen mit einer Glanztat! Plötzlich kommt dann ein langer Schlag der Ostwestfalen tatsächlich mal durch und landet, nachdem sich zwei Hamburger gegenseitig behindern bei Keanu Staude, der aus acht Metern volley abschließt. Heerwagen stürzt aus dem Gehäuse und bringt mit einem unglaublichen Reflex noch eine Hand an den Ball!

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (88.)

Spielerwechsel bei 1. FC Union Berlin
Benjamin Kessel kommt für Simon Hedlund

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (86.)

Der Elan, den die Hausherren in der Viertelstunde nach dem Gegentreffer hatten, ist hier längst wieder verebbt. Bielefeld ist an Harmlosigkeit derzeit nicht zu überbieten. Einzig und allein St. Paulis schwache Verwertung der Konterchancen sorgt dafür, dass hier noch sowas wie Spannung herrscht.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (86.)

Alle 96er befinden sich in der eigenen Hälfte, Dynamo versucht über die Flügel zum Erfolg zu kommen. Pascal Testroet weicht nach Links aus, kann Waldemar Anton abhängen und spielt die Murmel vor dem Kasten her. Salif Sané steht gut und verhindert damit, dass Stefan Kutschke an den Ball kommt.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (87.)

Union wackelt und die KSC-Anhänger peitschen ihre Mannschaft nochmal nach vorne! Vier Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Hausherren noch, um den Ausgleich zu erzielen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (84.)

Aosmann sprintet vom Platz, Lumpi Lambertz ist nun mit dabei. Der Routinier soll seine Mannen in Reichweite eines Punktes bringen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (85.)

Stürmer raus, Verteidiger rein. Lienen will den Dreier notfalls ermauern.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (85.)

Alle Akteure stehen in der Hälfte der Hauptstädter. Union ist nur noch darauf aus, den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (84.)

Spielerwechsel bei FC St. Pauli
Sören Gonther kommt für Aziz Bouhaddouz

Dynamo Dresden - Hannover 96 (84.)

Spielerwechsel bei Dynamo Dresden
Andreas Lambertz kommt für Aias Aosman

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (84.)

Spielerwechsel bei Karlsruher SC
Fabian Reese kommt für Jonas Meffert

Dynamo Dresden - Hannover 96 (82.)

Karaman on fire! Der Joker setzt seinen nächsten Torschuss ab, sein 23-Meter-Geschoss streift knapp über die Latte.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (84.)

Gelbe Karte für Michael Parensen (1. FC Union Berlin)

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (83.)

Die Ecke kommt hoch auf den Elfmeterpunkt. Dort steigt Mugoša hoch und köpft das Leder oben links über das Gehäuse.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (83.)

Diamantakos versucht es mit einem Schuss aus von halbrechts aus etwa 13 Metern. Der Schuss wird geblockt und es gibt Eckball.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (83.)

Gelbe Karte für Christopher Buchtmann (FC St. Pauli)
Buchtmann rauscht nach einem Ballverlust übereifrig in Hemlein rein und wird verwarnt.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (82.)

Auch Kramny zieht seine letzte Option und bringt den offensiveren Hemlein für den heute insgesamt blassen Yabo.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (82.)

Spielerwechsel bei Arminia Bielefeld
Christoph Hemlein kommt für Reinhold Yabo

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (80.)

Doppelwechsel bei St.Pauli. Ewald Lienen bringt für die letzten gut zehn Minuten Maurice Litka und Ryo Miyaichi für Cenk Şahin und Waldemar Sobota.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (81.)

Gelbe Karte für Dimitrios Diamantakos (Karlsruher SC)
Es wird hitzig! Der Grieche kommt gegen Trimmel zu spät und trifft ihm am Knöchel. Diamantakos beschwert sich und gerät kurz mit Parensen aneinander. Sciedsrichter Thorben Siewer klärt die Sache mit aller Ruhe und es kann weitergehen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (80.)

Spielerwechsel bei FC St. Pauli
Maurice Litka kommt für Cenk Şahin

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (80.)

Spielerwechsel bei FC St. Pauli
Ryo Miyaichi kommt für Waldemar Sobota

Dynamo Dresden - Hannover 96 (80.)

Tooor für Hannover 96, 1:2 durch Kenan Karaman
1:2, Karaman trifft ins Mark der Hausherren! Der Hannoveraner marschiert durch das Zentrum, wird von Defensivspielern des Gegners allenfalls begleitet. Schließlich macht er 20 Meter vor dem Tor einen Schritt nach Links, um die Kugel auf das rechte untere Toreck zu feuern. Schwäbe kann man keinen Vorwurf machen, da haben seine Vorderleute nicht genügend Einsatz gezeigt.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (79.)

Fossum erhält nach einer Ecke den Abpraller aus der Spielertraube, knallt aus 16 Metern halbrechter Position mit dem Vollspann drauf: Einen Meter neben den rechten Pfosten.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (80.)

Das kann eine spannende Schlussphase werden! Der KSC will jetzt unbedingt noch den Ausgleich erzielen und spielt weiter mutig nach vorne.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (78.)

Cenk Şahin vergibt die nächste Chance! Nach einem starken Ballgewinn von Lasse Sobiech im Mittelfeld setzt sich der flinke Hamburger auf rechts gegen einen Gegenspieler durch und läuft von außen auf Hesl zu. Der Bielefelder Keeper hält den Linksschuss aus spitzem Winkel dann aber mühelos.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (78.)

Tooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Stefan Kutschke
Ein hoher Ball überbrückt die Abwehr, dann sind Testroet und Kutschke durch. Der Joker nimmt die Kugel mit, bewahrt Ruhe und spielt rüber zu Kutschke. Der Pass ist nicht optimal getimed, trotzdem kann Kutschke aus zwei Metern Torentfernung einschieben.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (78.)

Gelbe Karte für Franck Kom (Karlsruher SC)
Der Kameruner setzt in einem Zweikampf nahe der eigenen Eckfahne den Ellenbogen ein und wird verwarnt. Richtig gesehen vom Schiedsrichter.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (78.)

Kenan Karaman fügt sich gut ein, mit einem Steilpass schickt er Martin Harnik. Der ist seinen Verfolgern davongelaufen, verfehlt frei vor Schwäbe aber das Tor um einen Meter.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (76.)

So lange das hier nur ein Tor ist, das den Arminen fehlt, bleibt das ein ganz heißer Tanz. Die Gastgeber bringen jetzt einen langen Ball nach dem anderen in den Strafraum und Schütz hat sogar den ersten Torschuss verzeichnet. Irgendwann kann da auch mal einer reinfallen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (77.)

Tooor für Karlsruher SC, 1:2 durch Moritz Stoppelkamp
Stoppelkamp sorgt für den Anschlusstreffer! Der 30-Jährige knallt das Leder in die rechte Ecke und lässt dem Keeper keine Chance!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (77.)

Spielerwechsel bei Hannover 96
Kenan Karaman kommt für Noah-Joel Sarenren-Bazee

Dynamo Dresden - Hannover 96 (76.)

Da war Schnitt drin: Stefaniak ist wieder Links unterwegs, tritt auf den Ball und zirkelt mit dem rechten Fuß eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Diese gerät ihm zu weit, der Ball verfehlt das Tor um zwei Meter.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (76.)

Elfmeter für Karlsruhe! Leistner foult Mugoša links im Strafraum kurz vor der Grundlinie und der Schiedsrichter zeigt folgerichtig auf den Punkt! Es gibt überhaupt keine Proteste aus den Reihen der Gäste.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (74.)

Sané vertendelt den Ballbesitz in der Vorwärtsbewegung, dann kann Dynamo schnell umschalten. Über Stefaniak geht es auf die linke Seite, gegen Anton holt der Dresdener immerhin eine Ecke raus.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (74.)

Tom Schütz hat genau plötzlich mal an der rechten Strafraumkante jede Menge Platz, doch dem Bielefelder fällt nichts Besseres ein, als die Kugel wieder in die überfüllte rechte Ecke zu spielen. Letztlich kommt dabei eine Ecke für die Hausherren heraus, die aber dann keine Gefahr bringt.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (75.)

Skrzybski, der immer wieder mit seiner Geschwindigkeit die Abwehr der Gastgeber wackeln ließ, wird durch Redondo ersetzt.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (74.)

Sarenren-Bazee fällt die Murmel auf dem rechten Flügel vor die Füße, der Flügelflitzer gibt allerdings viel zu hart in die Mitte. Weder Harnik, noch Klaus können den Pass auf Höhe des Elfmeterpunkts kontrollieren. Müller klärt.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (74.)

Spielerwechsel bei 1. FC Union Berlin
Kenny Redondo kommt für Steven Skrzybski

Dynamo Dresden - Hannover 96 (73.)

Spielerwechsel bei Dynamo Dresden
Pascal Testroet kommt für Erich Berko

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (72.)

Der zuletzt so überzeugende Cenk Şahin macht bei den Gästen heute keine gute Figur. Wieder hat St. Pauli nach einem Ballgewinn einen Konter mit drei gegen eins und der Hamburger spielt den Ball von rechts flach genau in die Arme von Keeper Hesl. Das ist einfach viel zu harmlos.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (73.)

Momentan sieht alles nach einem Sieg der Gäste aus. Karlsruhe benötigt schon Einzelaktionen, um die Abwehr der Mannschaft von Jens Keller zu durchbrechen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (72.)

Uwe Neuhaus wird gleich wechseln, Pascal Testroet macht sich bereit. Damit soll wohl zur Schlussoffensive aufgerufen werden.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (71.)

Spielerwechsel bei 1. FC Union Berlin
Michael Parensen kommt für Eroll Zejnullahu

Dynamo Dresden - Hannover 96 (69.)

Die Ecke bringt keine Gefahr, der anschließende Konter schon eher: Sarenren-Bazee sprintet die rechte Seite runter, da kommt Stefaniak nicht mehr hinterher. Der Hannoveraner dringt in den Strafraum ein, will dann im Zweikampf mit Heise einen Elfmeter rausholen. Zurecht bleibt der Pfiff aus.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (70.)

Der Kiezelf muss man langsam vorwerfen, dass sie ihre Konterchancen wirklich fahrlässig liegen lassen. Ewald Lienen scheint das geradezu verrückt zu machen und der Coach muss von außen mit ansehen, wie Bielefeld hier mit der Unterstützung der Fans das Spiel immer weiter Richtung Pauli-Tor verlagert.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (67.)

Klasse Aktion von Stefan Mugoša! Der Mann mit der Nummer 41 lässt einen Verteidiger von Union nach zwei Übersteigern alt aussehen, zieht mit einem Haken nach innen und schließt aus halblinker Position ab. Der Ball rauscht haarscharf über die Querlatte!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (68.)

Kreuzer schlägt eine Flanke von Rechts, da kann kein Dresdner drankommen. Das scheint Sané nicht zu wissen, ohne Eile köpft er ins Toraus.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (67.)

Aus einem Zufall wird es dann mal gefährlich vor dem Hamburger Tor. Fabian Klos erstochert sich an der Grundlinie gegen zwei Gegenspieler die Kugel und zieht das Ding einfach mal scharf in die Mitte, wo Schütz und Nöthe aber zu verdutzt sind, um dran zu kommen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (66.)

Strittige Szene im Strafraum der Hausherren! Von der linken Seite kommt der Ball flach in den Sechzehner. Dort gehen Jordi Figueras und Steven Skrzybski in ein Duell. Der Berliner geht zu Boden, doch der Unparteiische entscheidet richtig und lässt weiterspielen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (67.)

Die Unterstützung der Dresdener Anhänger ist ungebrochen, doch die Spieler scheint dieser Rückstand zu beschäftigen. Seit dem 0:1 bleiben die mutigen Gegenstöße aus.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (66.)

Stoppelkamp schlägt das Ding auf den langen Pfosten. Busk pflückt die Kirsche aber herunter.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (66.)

Ein Schuss von Diamantakos aus halblinker Position wird abgefälscht und es gibt Ecke für den KSC.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (64.)

St. Pauli bekommt auf der anderen Seite jetzt mehr und mehr Raum für Konter, wirkt dabei aber manchmal zu verspielt. Im Anschluss an eine Flanke aus dem Halbfeld köpft Lasse Sobiech den Ball Richtung Tor, wo Aziz Bouhaddouz das Leder vor Hesl haarscharf verpasst.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (65.)

Gelbe Karte für Jonas Meffert (Karlsruher SC)

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (65.)

Stoppelkamp bringt das Leder mit Zug vor den Kasten, aber dort wird die Pille humorlos per Kopf geklärt. Ein klasse Auftritt der Berliner Viererkette.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (64.)

Tooor für Hannover 96, 0:1 durch Martin Harnik
Sein dritter Versuch sitzt nun: Martin Harnik bringt die Gäste in Front. Ein Eckball landet bei Salif Sané auf dem Elfmeterpunkt, der Senegalese leitet auf den zweiten Pfosten weiter. Dort ist Martin Harnik hineingelaufen, völlig unbedrängt knallt er das Leder aus zwei Metern unter den Querbalken.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (61.)

Das Bemühen ist den Hausherren in dieser zweiten Hälfte wahrlich nicht abzusprechen, die Mittel der Ostwestfalen bleiben aber begrenzt. Egal, ob die Bälle hoch und lang oder kurz und flach gespielt werden, am Ende landen sie im Toraus oder bei Philipp Heerwagen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (64.)

Freistoß für die Gastgeber auf der linken Seite in 30 Metern Torentfernung.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (63.)

Eine Flanke von Rechts findet Sarenren-Bazee acht Meter vor dem Tor, der Hannoveraner trifft den Ball nicht richtig. Die Kugel landet bei Felix Klaus, der einen Schritt macht und dann abschließt. Hartmann schmeißt sich in höchster Not rein, Ecke.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (62.)

Iver Fossum kann mit dem Ball am Fuß durch das Zentrum dribbeln, dem 96er wird viel Raum geboten. Die Anspielstationen auf den Außenbahnen sind gedeckt, deshalb versucht es der Norweger aus der zweiten Reihe: Sein 25-Meter-Schuss schlägt zwei Meter neben dem rechten Pfosten ein.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (62.)

Berlin setzt die jeweils ballführenden Spieler der Hausherren bereits früh unter Druck und unterbindet dadurch das Aufbauspiel tief in der gegnerischen Hälfte. Der KSC wirkt momentan etwas ratlos.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (59.)

Auch der unter der Woche angeschlagene Brandy geht raus und weicht Keanu Staude.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (60.)

Spielerwechsel bei Hannover 96
Miiko Albornoz kommt für Edgar Prib

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (59.)

Spielerwechsel bei Arminia Bielefeld
Keanu Staude kommt für Sören Brandy

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (59.)

Union spielt nach vorne und will mit einem möglichen 3:0 für die Vorentscheidung sorgen. Die Berliner lassen es nicht mehr zu, dass sich der KSC im Angriff festsetzt und das Spiel macht.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (58.)

Seltener Anblick: Marvin Stefaniak wird auf dem rechten Flügel freigespielt, der Außenstürmer bekommt von den Hannoveranern viel Platz geboten. Dann legt er sich die Kugel zu weit vor, sie rollt ins Aus und der flinke Dresdener kann sie nicht mehr einholen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (58.)

Dem Bielefelder Spiel hat der Gegentreffer auf jeden Fall gut getan. Die Arminen spielen jetzt endlich mal mit Zug nach vorne. Fehlt nur noch ein Torschuss...

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (56.)

Gelbe Karte für Kristian Pedersen (1. FC Union Berlin)

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (56.)

Kramny reagiert auf den Rückstand und bringt mit Christopher Nöthe einen weiteren Stürmer.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (57.)

Gelbe Karte für Felix Klaus (Hannover 96)
Wieder erwischt es Niklas Kreuzer, dem Felix Klaus vor der Auswechselbank auf den Knöchel steigt.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (56.)

Spielerwechsel bei Arminia Bielefeld
Christopher Nöthe kommt für Florian Hartherz

Dynamo Dresden - Hannover 96 (55.)

Marvin Stefaniak tritt den Freistoß bis kurz vor die Torauslinie, Stefan Kutschke kommt dort mit dem Kopf an den Ball. Er versucht einen Mitspieler im Zentrum anzuspielen, seine Abgabe landet aber am Schädel von Hübner.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (55.)

Bielefeld setzt sich jetzt zumindest mal vor dem Hamburger Tor fest und erspielt sich drei Ecken in Folge. Mehr als ein wenig Trubel im Strafraum der Gäste kommt aber auch dabei nicht zustande.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (56.)

Schöner Freistoß von Kreilach! Er zirkelt die Kugel aus 25 Metern Torentfernung über die Mauer hinweg in Richtung rechte Torecke. Orlishausen macht sich lang und lenkt das Leder über die Latte. Die anschließende Ecke bleibt ungefährlich.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (54.)

Gelbe Karte für Marvin Bakalorz (Hannover 96)
Bakalorz räumt Niklas Kreuzer in der Vorwärtsbewegung ab, aus 35 Metern wird wohl Stefaniak ausführen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (52.)

Was ist denn hier los? Nach einem Hannoveraner Eckball fliegt die Murmel halbhoch durch den Sechzehner, am zweiten Pfosten steht Martin Harnik völlig frei. Aus sechs Metern Torentfernung zieht er direkt ab, eine spektakuläre Fußabwehr von Schwäbe verhindert den Rückstand.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (53.)

Die Hausherren antworten zunächst mal mit wütenden Angriffen, kommen aber mal wieder nicht zum Abschluss. Nach einem Ballverlust kontert dann St. Pauli, Jeremy Dudziak Schuss aus spitzem Winkel landet aber nur am Außennetz.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (54.)

Gelbe Karte für Dennis Kempe (Karlsruher SC)
Für ein taktisches Foul in der eigenen Hälfte sieht der Verteidiger die Gelbe Karte. Richtig gesehen vom Schiedsrichter.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (52.)

Was für ein Schuss von Stoppelkamp! Der 30-Jährige zieht von der linken Seite nach innen und zieht aus halblinker Position von der Strafraumkante ab. Er knallt den Ball an die Querlatte!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (51.)

Der K-Block liegt sich in den Armen, doch das Kutschke-Tor zählt nicht: Kreuzer flankt von Rechts, Kutschke haut das Ding volley in die Maschen. Allerdings steht der Sturmtank im Abseits.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (50.)

Große Möglichkeit für Aosmann: Ein hoher Ball überquert die gesamte Abwehrkette, der Dresdener ist zum passenden Zeitpunkt eingelaufen. Aosmann muss die Kugel erst aus der Luft holen, wird dann von Sané bedrängt. Von seinem Knie prallt die Kugel aus fünf Metern Torentfernung in die Arme von Tschauner.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (52.)

Klasse Steilpass von Diamantakos! Er schickt Mugosa mit einem Pass in den Strafraum, doch Keeper Busk sieht das früh, stürmt aus seinem kasten und pflückt dem Stürmer die Pille vom Fuß!

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (50.)

Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Christopher Buchtmann
Da ist die Führung für St. Pauli! Diesmal sind die Hamburger vorne eigentlich in Unterzahl, als Waldemar Sobota das Leder über den linken Flügel nach vorne treibt. In der Mitte können aber drei Bielefelder Christopher Buchtmann nicht zustellen, der bekommt die Kugel elf Meter vor dem Tor, legt sie sich mit einem kleinen Haken auf links und trifft mit einem Flachschuss unter Hesls Fuß hindurch zum 1:0 für die Gäste!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (49.)

Mit tollem Einsatz erkämpft sich Moritz Hartmann das Leder im Mittelfeld, spielt dann den Steilpass durch Sané und Hübner. Kutschke ist einen winzigen Moment zu früh gestartet, Abseits.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (48.)

Die Gäste aus Hamburg starten etwas besser in die zweiten 45 Minuten, agieren vorne aber zweimal zu überhastet und spielen ihre Überzahl nicht gut aus. Auf der Gegenseite hätte Andreas Voglsammer nach einem Rempler in Strafraumnähe einen Freistoß bekommen könne, die Pfeife des Schiedsrichters bleibt aber stumm.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (50.)

Diamantakos' Flanke findet keinen Abnehmer. Der eingewechselte Grieche schlägt von der linken Seite eine scharfe Flanke in den Fünfmeterraum, doch da steht niemand. Die Kugel rauscht ins Seitenaus.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (49.)

Die zweite Halbzeit beginnt sehr verhalten. Wir sehen viele Zweikämpfe im Mittelfeld und bisher keine Aktionen in den beiden Strafräumen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (48.)

Der zweite Durchgang startet mit vielen kleinen Nicklichkeiten. Schiedsrichter Florian Badstübner ist um Ruhe auf dem Feld bemüht.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (46.)

Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (46.)

Mirko Slomka bringt für die zweite Hälfte mit Dimitrios Diamantakos frischen Wind für die Offensive. Erwin Hoffer verlässt für ihn den Platz.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (46.)

...und ab geht die Post, es steht die zweite Halbzeit an. Hoffen wir, dass das Spiel sein hohes Niveau halten kann!

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

Dynamo Dresden - Hannover 96 (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (46.)

Weiter geht's!

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (46.)

Spielerwechsel bei Karlsruher SC
Dimitrios Diamantakos kommt für Erwin Hoffer

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (45.)

Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Union Berlin mit 2:0 in Karlsruhe. Beide Mannschaften agierten in der Anfangsphase mit offenem Visier und die Gäste gingen durch einen berechtigten Elfmeter durch Hedlund verdient in Führung. Anschließend spielte fast nur noch die Slomka-Elf. Der KSC kombinierte sich immer wieder bis zum gegnerischen Sechzehner durch und drückte auf den Ausgleich. Wie aus dem Nichts stand es aber plötzlich 2:0. Nach einer Hereingabe von Hedlung war es Kinsombi, der den Ball ins eigene Tor schoss. Der Innenverteidiger hatte bereits den Elfmeter verschuldet und ist die tragische Figur der ersten 45 Minuten. Karlsruhe muss in der zweiten Hälfte weiter nach vorne spielen, Union sollte sich nicht wie nach dem 1:0 nur noch auf das Verteidigen besinnen, sondern selbst mehr die Initiative ergreifen und sich um Spielkontrolle bemühen. Gleich geht's weiter!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (45.)

Halbzeitfazit:
Pause in Dresden, dem unterhaltsamen Spiel fehlen lediglich die Tore. Die Hausherren sind die deutlich bessere Mannschaft, 96-Keeper Philipp Tschauner hält seine Mannen aber bei zahlreichen Dynamo-Chancen im Spiel. Das Offensiv-Trio um Erich Berko, Marvin Stefaniak und Stefan Kutschke beschert der Hannoveraner Defensive eine Menge Arbeit, durch die Schnelligkeit der Außenspieler bieten sich den Dresdenern zahlreiche Räume. Die Niedersachsen finden kaum statt, kommen aber verrückterweise trotzdem zu zwei gefährlichen Aktionen: Zunächst setzt Edgar Prib einen Eckball direkt an die Latte, dann vergibt Martin Harnik kurz vor dem Pausentee einen Hundertprozenter. Es wird sicherlich noch eine spannende zweite Halbzeit auf die Zuschauer im DDV-Stadion warten.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (45.)

Ende 1. Halbzeit

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (45.)

Dicke Chance für Hoffer! Der österreichische Stürmer kommt in zentraler Position an der Strafraumkante zum Abschluss. Er nagelt die Pille mittig auf den Kasten. Busk ist hellwach und faustet das Ding zur Seite aus der Gefahrenzone.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (45.)

Halbzeitfazit:
Arminia Bielefeld und der FC St. Pauli gehen im Abstiegsduell der zweiten Liga mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden in die Pause. Die Arminia hatte direkt nach Beginn und kurz vor der Pause etwas bessere Phasen, ohne jedoch nur eine einzige Torchance zu erspielen. Ansonsten zeigte sich St. Pauli etwas spielfreudiger und hatte durch Bouhaddouz die einzige Großchance der Partie, war aber alles in allem auch ziemlich harmlos. Bisher ist das hier wirklich mehr Abstiegskrampf als Abstiegskampf. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte!

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (45.)

Ende 1. Halbzeit

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (45.)

Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (45.)

Kinsombi ist der erste Spieler seit der Datenerfassung, der in einer Halbzeit sowohl einen Elfmeter verschuldet, als auch ein Eigentor erzielt. Unglücklicher Auftritt des 21-Jährigen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (45.)

Ende 1. Halbzeit

Dynamo Dresden - Hannover 96 (44.)

Das muss das 0:1 sein! Marvin Bakalorz spielt einen tollen Steilpass auf die linke Seite, Iver Fossum ist genau richtig gestartet. Der Norweger nimmt im Strafraum den Kopf hoch, legt das Spielgerät dann flach auf den Elfmeterpunkt. Dort wartet Martin Harnik, der solche Torchancen normalerweise im Schlaf versenkt. Doch der Österreicher schafft es, das Leder wenige Zentimeter neben den rechten Pfosten zu setzen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (44.)

Beide Teams scheinen wohl erstmal froh zu sein, ohne Gegentor in die Kabine zu kommen und haben die Offensivbemühungen größtenteils eingestellt.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (43.)

Union spielt weiter nach vorne und agiert mit frühem Pressing in der gegnerischen Hälfte. Damit wollen sich die Hauptstädter den KSC weiter vom eigenen Tor fern halten.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (42.)

Die Arminia verschärft jetzt den Druck ein wenig, geht früher drauf und zwingt auch die Gäste zu mehr langen Bällen. Einer davon landet schließlich auf dem rechten Flügel bei Cenk Şahin, der einen Gegner tunnelt und in den Strafraum zieht, beim nächsten Tunnelversuch dann aber kläglich scheitert.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (43.)

Es geht auf die Pause zu, das merkt man den Gästen an: Hannover steht unheimlich tief, um nicht doch noch mit einem Rückstand in die Kabine zu gehen. Dynamo lässt die Murmel durch die eigenen Reihen laufen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (41.)

Damit hätte niemand gerechnet! Karlsruhe machte seit dem ersten Gegentreffer einen guten Eindruck und wurde immer wieder gefährlich. Den Treffer machen aber die Jungs von Jens Keller.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (39.)

Die Angriffsbemühungen der Gastgeber bestehen weiter vor allem aus langen Bällen auf Fabian Klos, der sich vorne gegen drei bis vier Hamburger behaupten soll. Sonderlich erfolgsversprechend schient das nicht. Auf der anderen Seite ist allerdings auch bei St. Pauli in den letzten Minuten ziemlich die Luft raus.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (40.)

Gelbe Karte für Waldemar Anton (Hannover 96)
Die gelben Karten sitzen heute locker: Anton mit dem nächsten taktischen Foul, Stefan Kutschke wird unfair aufgehalten. Auch Waldemar Anton wird gegen Arminia Bielefeld fehlen, es ist seine fünfte gelbe Karte in dieser Saison.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (39.)

Spielerwechsel bei Karlsruher SC
Marvin Mehlem kommt für Enrico Valentini

Dynamo Dresden - Hannover 96 (38.)

Gelbe Karte für Florian Hübner (Hannover 96)
Hübner muss sich gegen Marvin Stefaniak mit einem taktischen Foul helfen - Gelb.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (37.)

Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:2 durch David Kinsombi (Eigentor)
Ist das bitter für den Innenverteidiger! Hedlund wird mit einem klasse Steilpass aus dem Mittelfeld auf die Reise geschickt. Der Schwede bringt das Leder vond er rechten Seite ins Zentrum. Dort steht Polter einschussbereit, vor ihm grätscht Kinsombi aber das Leder ungewollt in die lange Ecke!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (37.)

Niklas Kreuzer rückt Rechts auf und lässt Edgar Prib mit einem Übersteiger ins Leere laufen. Dann zieht er in die Mitte, kommt an Florian Hübner jedoch nicht vorbei. Er fällt, doch der Referee signalisiert umgehend dass es weiter geht. Die Situation ist allerdings noch nicht geklärt, das Leder landet bei Marco Hartmann. Der Dresdner zieht mit dem Vollspann ab, diese Rakete prallt aber an den Rücken von Salif Sané.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (36.)

Gelbe Karte für Florian Hartherz (Arminia Bielefeld)
Florian Hartherz verdient sich mit einem ausgiebigen Trikottest bei Jeremy Dudziak im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der Partie.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (37.)

Union muss wieder mehr machen! Die Mannschaft von Jens Keller muss wieder die Kontrolle über das Spielgeschehen gewinnen und den Ball zumindest mal durch die eigenen Reihen laufen lassen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (34.)

Bielefeld spielt hinten weiter konsequent auf Abseits und hat damit diesmal auch Erfolg. So richtig überzeugend sieht das aber nicht aus, was die Arminen da machen. Wenn Buchtmann einen Schritt später gestartet wäre, wäre auch er allein auf Hesl zugelaufen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (35.)

Stoppelkamp tritt an und zirkelt den Ball rechts um die Mauer herum. Busk macht sich lang, taucht ab und wehrt das Ding zur Seite ab. Der hätte gepasst!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (35.)

Wieder Feuerwehrmann Hübner: Kutschke gibt das Spielgerät von der rechten Seite flach rein, Tschauner taucht ab und lässt es einfach nach vorne abprallen. Glück für den Schlussmann, dass Hübner als Erster am freien Ball ist.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (34.)

Gute Freistoßmöglichkeit für Karlsruhe in halbrechter Position zwanzig Meter vor dem Berliner Tor!

Dynamo Dresden - Hannover 96 (33.)

Florian Hübner rettet in höchster Not! Stefan Kutschke treibt den Ball durch das Zentrum, legt dann nach Rechts raus. Aias Aosman kann aus 16 Metern abschließen, doch mit einer Grätsche verhindert Florian Hübner den Einschlag.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (33.)

Nächster Abschluss des KSC! Stoppelkamp flankt das Ding flach vom linken Flügel in die Mitte. Hoffer rauscht heran, trifft den Ball aber unsauber mit der Fußspitze. Der Ball kullert in die Arme von Schlussmann Busk.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (31.)

Florian Hartherz kann sich vor dem Strafraum der Hamburger mal gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und versucht dann per Flanke Fabian Klos zu finden, kommt aber nur bis zum ersten Verteidiger, der per Kopf klären kann. Bielefeld beliebt damit ohne echten Torschuss.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (32.)

Lattentreffer per Eckball! Edgar Prib versieht seinen Eckstoß mit viel Schnitt, dann knallt das Spielgerät ohne jeglichen Kontakt eines anderen Spielers an den Querbalken. Marvin Schwäbe hatte sich verschätzt, das Ding hätte eingeschlagen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (31.)

Der Freistoß wird kurz ausgeführt, über Umwege landet er bei Felix Klaus. Der rechte Mittelfeldspieler schießt von seiner Stammposition, Heise blockt zur Ecke ab.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (30.)

Harnik wird kurz hinter dem Mittelkreis von Modica zu Boden gebracht. Vielleicht kann sich 96 durch Standardsituationen dem Tor nähern? Aus dem Spiel heraus bieten die Gäste nicht viel an.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (30.)

Union wackelt! Stoppelkamp geht auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und spielt einen flachen Pass auf den kurzen Pfosten auf Mugosa. Der will das Ding direkt weiterleiten auf Hoffer, doch Keeper Busk ist auf dem Posten und fängt die Pille im Fünfer ab.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (28.)

Die Hausherren versuchen jetzt, über Ballkontrolle etwas mehr Sicherheit ins eigene Spiel zu bringen und lassen die Kugel langsam durch die eigenen Reihen wandern. Am Ende kommt dabei dann ein langer Schlag heraus, der direkt in den Armen von Heerwagen landet. Torgefahr sieht anders aus.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (28.)

Stoppelkamp bringt das Spielgerät beim Freistoß auf den langen Pfosten, doch Mugosa steht im Abseits und die Partie wird richtigerweise unterbrochen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (28.)

Nun verteidigt schon Martin Harnik hinten rechts mit, um Marvin Stefaniak aufzuhalten. Mit Erfolg: Im Duo mit Waldemar Anton drängt man den dribbelnden Dresdner ins Toraus.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (25.)

Für ein Abstiegsduell ist das hier alles in allem bislang eine ziemlich ruhige und faire Partie. St. Pauli macht dabei spielerisch weiter den besseren Eindruck und hätte fast die nächste Torchance kreiert, doch Şahins Flankenversuch von rechts misslingt komplett und das Leder fliegt ins Toraus.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (27.)

Gelbe Karte für Stephan Fürstner (1. FC Union Berlin)
Der Mittelfeldakteur der Gäste bringt Kom auf dem linken Flügel zu Fall und wird zurecht verwarnt.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (26.)

Die Hauptstädter haben sich seit einigen Minuten völlig zurückgezogen. Sie beschäftigen sich derzeit nur noch mit dem Verteidigen und sind auf Konter aus. Karlsruhe nimmt mehr und mehr das Heft in die Hand und will unbedingt den Ausgleich erzielen. Großchancen bleiben zuletzt aber aufgrund fehlender Genauigkeit im letzten Drittel aus.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (26.)

Nach einem Einwurf von der rechten Seite kann sich Sarenren-Bazee etwas Platz verschaffen, dann versucht er flach in den Strafraum zu geben. Modica klärt in die Mitte, 25 Meter vor dem Tor erreicht das Leder Schmiedebach. Hannovers Kapitän schießt aus der zweiten Reihe, verfehlt den Kasten aber um gute zwei Meter.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (23.)

Jürgen Kramny ist an der Seitenlinie bemüht, sein Team wieder nach vorne zu schieben, nachdem die Hausherren sich zunehmend in die Defensive haben drängen lassen. Bouhaddouz hat eine weitere Schusschance, bleibt mit seinem Versuch von der rechten Seite aber an einem Bielefelder Abwehrbein hängen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (24.)

Der KSC überzeugt mit sehr flüssigem Passspiel. Die Slomka-Elf bringt die Defensive der Gäste oftmals durcheinander und spielt nicht wie ein Abstiegskandidat. Ein guter Auftritt der Heimmannschaft, der noch die entscheidenden Pässe in die Spitze fehlen.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (24.)

Gelbe Karte für Edgar Prib (Hannover 96)
5. gelbe Karte für Edgar Prib: Der Flügelflitzer geht mit dem Knie in ein Luftduell mit Niklas Kreuzer. Die verdiente gelbe Karte hat Folgen, Prib fehlt gegen Arminia Bielefeld.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (22.)

Stefan Kutschke leitet einen weiten Ball per Kopf auf den linken Flügel weiter, Marvin Stefaniak bedankt sich und gibt Gas. Der Dresdener nimmt den Kopf hoch und überbrückt den gesamten Sechzehner, um Erich Berko anzuspielen. Der nimmt die Murmel runter, legt zurück auf den Elfmeterpunkt und hofft auf den Assist für Kutschkes Abschluss: Der Angreifer trifft die Kugel zum zweiten Mal nicht, da war mehr drin für die Dynamos.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (22.)

Da muss er es mit einem Distanzschuss versuchen! Hoffer hat zentral vor dem gegnerischen Strafraum jede Menge Platz. Er legt sich den Ball zu weit vor und wird von einem Gegenspieler gestoppt. Da hätte er früher schießen müssen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (20.)

Pauli-Keeper Philipp Heerwagen lässt es da etwas sehr gemütlich angehen, als zwei Bielefelder auf ihn zukommen und schießt erst im letzten Moment einen der beiden an, sodass die Kugel ins Seitenaus trudelt. Das war nicht ungefährlich.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (21.)

Der Turban-Mann drückt die Kugel in Richtung des Kastens: Marco Hartmann, der seit einem Zusammenprall mit Salif Sané eine Kopfbedeckung trägt, setzt sich nach Stefaniaks Ecke im Luftduell durch. Aufs Tor bekommt er seinen Kopfball aber nicht.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (19.)

Die Gäste haben hier so langsam die Kontrolle übernommen und machen im Spielaufbau einen etwas organisierteren Eindruck als die Ostwestfalen. Buchtmann will es auf dem linken Flügel schnell machen, findet mit seinem Pass in die Tiefe aber keinen Mitspieler.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (20.)

Pedersen geht mit nach vorne und flankt den Ball aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Dort wird die Kugel von einem Karlsruher Verteidiger per Kopf geklärt.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (20.)

Niklas Kreuzer spielt einen ansehnlichen Steilpass auf Erich Berko, der zündet auf Rechts den Turbo. Edgar Prib begleitet ihn, kann aber nur auf Kosten einer Ecke klären.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (16.)

Aziz Bouhaddouz hat die Riesenchance für St. Pauli! Der Hamburger Stürmer wird herrlich von Buchtmann bedient, die Bielefelder Abseitsfalle funktioniert nicht und Bouhaddouz läuft alleine auf Hesl zu. Der Keeper bleibt lange stehen und geht schließlich als Sieger aus dem Duell hervor.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (17.)

Ein abgefälschter Kreuzer-Schuss aus 16 Metern landet direkt auf dem Fuß von Stefan Kutschke, der Stürmer versucht die Bogenlampe aus sieben Metern Torentfernung volley abzunehmen. Das Leder rutscht ihm in abseitsverdächtiger Position über den Schlappen, die Fahne blieb aber unten.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (17.)

Wir sehen eine teilweise vogelwilde Anfangsphase. Beide Mannschaften spielen mutig nach vorne und suchen immer wieder früh den Weg in die Spitze ohne viele Querpässe.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (15.)

Edgar Prib tritt den Eckball scharf vor das Gehäuse, Marvin Schwäbe kommt zu zaghaft aus seinem Kasten. Ein ganzer Mob kämpft im Fünfmeterraum um das Leder, am Ende köpft Salif Sané seinen Kontrahenten Stefan Kutschke an.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (15.)

Nächster Abschluss des KSC! Der mit aufgerückte Kempe kommt in zentraler Position an der Strafraumkante frei zum Schuss. Der 30-Jährige zieht ab und das Leder geht deutlich links am Gehäuse vorbei.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (14.)

Johannes Flum senst Fabian Klos ca. 35 Meter vor dem Tor von hinten um und es gibt Freistoß für die Arminia. Nach einer Flanke in den Strafraum kommt auch ein Bielefelder per Kopf dran, die Kugel segelt aber weit am Tor der Gäste vorbei.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (14.)

Harnik spielt einen feinen Steilpass durch die Schnittstelle von Berko und Heise, dann kommt Anton in Flankenposition. Der Außenverteidiger versucht es, doch Heise blockt zur Ecke ab.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (12.)

Hauptmann zum Zweiten: Wieder kommt der Dresdener von der rechten Seite, zieht aus 24 Metern mit dem rechten Fuß ab. Tschauner winkt ab, der Ball geht knappe eineinhalb Meter daneben.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (13.)

Ein bitterer Start für die Karlsruher, die schon vor der Partie nicht vor Selbstvertrauen strotzten. Jetzt gilt es für die Mannschaft von Mirko Slomka, möglichst schnell zurück ins Spiel zu kommen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (12.)

Insgesamt erleben wir hier in der Schüco-Arena einen eher verhaltenen Start. Beide Mannschaften bekommen in der Offensive noch nicht viel zusammen und die Torhüter haben mit dem Spiel bisher nichts zu tun.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (11.)

Niklas Hauptmann lässt auf der rechten Seite gleich zwei Gegenspieler stehen, dringt dann in den Strafraum ein. Salif Sané verfolgt ihn, Iver Fossum taucht vor ihm auf - Also lässt er sich zu Boden fallen, einen Elfmeter erhält er dafür aber nicht.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (11.)

Hier ist von Beginn an mächtig Tempo und jede Menge Leidenschaft drin. Beide Mannschaften gehen aggressiv in die Zweikämpfe und es geht hin und her. Eine äußerst unterhaltsame Anfangsphase.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (10.)

Dresden nähert sich weiter an: Berko lebt auf der linken Seite wieder von seiner Schnelligkeit, kann dann auf Höhe des Sechzehners flach hereingeben. Marvin Stefaniak kann das Leder zehn Meter vor dem Kasten mitnehmen, macht noch einen Schritt und will dann aus fünf Metern einschieben. Philipp Tschauner taucht im Torwarteck ab und hält seine Farben damit im Spiel.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (9.)

Die Arminia versucht sich hier am Anfang vor allem in den Zweikämpfen Respekt zu verschaffen. Dabei gehen die Bielefelder nicht immer nur mit fairen Mitteln zur Sache und Schiri Hartmann spricht den Gästen im Mittelfeld einen Freistoß nach dem anderen zu.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (8.)

Lattentreffer von Stefan Mugoša! Nach einer Ecke von der linken Seite nickt der Stürmer die Pille aus fünf Metern Torentfernung an den rechten Pfosten! Anschließend kann der Ball aus der Gefahrenzone befördert werden.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (9.)

Noah-Joel Sarenren-Bazee läuft mit viel Tempo über den rechten Flügel, schließlich zieht der 20-Jährige ins Zentrum. Aus 25 Metern fasst er sich ein Herz, jagt das Spielgerät aber in den dritten Stock.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (7.)

Marvin Stefaniak schlägt eine feine Ecke in die Gefahrenzone, über die erste Spielertraube hinweg landet die Kugel direkt auf den Füßen von Giuliano Modica. Der Verteidiger ist sichtlich überrascht und kann die Hereingabe nicht verarbeiten, von seinem Fuß prallt sie in den Hannoveraner Abwehrblock.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (6.)

Der erste echte Angriff der Gäste endet gleich im ersten Treffer, nachdem der heute neu in der Startelf stehende Christopher Buchtmann Keeper Wolfgang Hesl nach einem feinen Doppelpass mit Stephan Salger überwunden hatte. Allerdings stand Buchtmann beim letzten Zuspiel einen knappen Meter im Abseits und die Unparteiischen geben den Treffer zu Recht nicht.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (6.)

Gelbe Karte für Jordi Figueras (Karlsruher SC)

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (6.)

Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Simon Hedlund
Die Gäste gehen in Führung! Der Schwede tritt an und schießt das Leder halbhoch in die rechte Ecke. Keeper Orlishausen entscheidet sich für die linke Ecke und kann nichts ausrichten.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (6.)

Gelbe Karte für Jannik Müller (Dynamo Dresden)
Müller rempelt Martin Harnik im Laufduell ungestüm um - Klare gelbe Karte für den Innenverteidiger.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (5.)

Flugparade von Philipp Tschauner! Philip Heise lässt auf der linken Seite Waldemar Anton ganz alt aussehen, legt dann in den Rückraum ab. Dort nimmt Erich Berko den Flachpass aus 16 Metern Torentfernung direkt ab, seinen Abschluss kann Tschauner in das Toraus wegfausten.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (4.)

Die Heimelf bleibt am Drücker. Reinhold Yabo hat die erste Abschlusschance der Partie, bleibt mit seinem Linksschuss aus gut 20 Metern aber an einem Verteidiger hängen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (5.)

Gelbe Karte für David Kinsombi (Karlsruher SC)

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (4.)

Elfmeter für Union Berlin! Das Spielgerät von der rechten Seite in den Sechzehner gebracht. Dort gehen Polter und Kinsombi in einen Zweikampf und der Innenverteidiger der Gastgeber bringt den Stürmer in zentraler Position zu Fall. Eine vertretbare Entscheidung des Unparteiischen. Eine leichte Berührung lag vor.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (4.)

Die Gäste sind von Beginn an spielbestimmend. Die Mannschaft von Jens Keller hat deutlich mehr Ballbesitz und sucht immer wieder mit schnellem Passspiel den Weg vor das gegnerische Tor. Ein mutiger Auftritt des Tabellenvierten.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (2.)

Zejnullahu bringt den Ball halbhoch in den Strafraum, doch da steht lediglich ein Karlsruher Verteidiger. Der schlägt den Ball aus der Gefahrenzone.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (2.)

Die Arminia hat in den ersten Minuten mehr Ballbesitz und tastet sich auf dem linken Flügel mit mehreren Einwürfen vor Richtung Gäste-Tor, letztlich endet das Ganze aber nur in einem Abstoß vom Hamburger Gehäuse.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (2.)

Wieder Dresden: Marvin Stefaniak haut aus der zweiten Reihe drauf, sein flacher 22-Meter-Abschluss ist für Tschauner kein Problem.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (2.)

Trimmel wird auf der rechten Seite steil geschickt und will das Leder hoch in die Mitte bringen. Seine Flanke wird geblockt und es gibt den ersten Eckball.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (2.)

Hauptmann wird kurz vor dem Strafraum von Hübner gelegt, die Kugel rollt weiter in den Strafraum. Aus halblinker Position nimmt Berko Maß, schießt aus 14 Metern aber genau in die Arme von Tschauner.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (1.)

Der Ball rollt!

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (1.)

Los geht's! Die Hausherren spielen in blauen Trikots, Union tritt in roten Shirts an.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli (1.)

Spielbeginn

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin (1.)

Spielbeginn

Dynamo Dresden - Hannover 96 (1.)

Der Ball rollt! Dynamo beginnt im traditionellen gelben Trikot von Rechts nach Links, Hannover tritt als weißes Ballett an.

Dynamo Dresden - Hannover 96 (1.)

Spielbeginn

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Die beiden Teams laufen ein. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!

Dynamo Dresden - Hannover 96

Es ist soweit, die Mannschaften laufen ein. Die Stimmung ist erstklassig, die Zuschauer fiebern dem Anpiff entgegen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli

Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Robert Hartmann, der an den Seitenlinien von Guido Kleve und Johannes Huber unterstützt wird. Die Stimmung in der gut gefüllten Schüco Arena ist schon vor dem Anpfiff ganz gut und in wenigen Minuten geht’s hier los!

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Schiedsrichter der Partie ist Thorben Siewer. Die Außenlinien besetzen Sve Waschitzki und Fabian Maibaum.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Das Hinspiel im September vergangenen Jahres ging klar an Union Berlin. Beim 4:0-Kantersieg der Hauptstädter stellten Kreilach und Quaner in den ersten 45 Minuten die Weichen auf Sieg. Skzybski und erneut Quaner sorgten im zweiten Durchgang für die Entscheidung. Ein völlig verdienter Sieg der Mannschaft von Jens Keller.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli

Das Hinspiel in Hamburg endete am vierten Spieltag mit einem 2:1 für die Kiez-Kicker. Auch im direkten Vergleich hat St. Pauli mit zehn Siegen aus 25 Spielen leicht die Nase vorn. Bielefeld ging siebenmal als Sieger vom Platz, achtmal trennte man sich unentschieden.

Dynamo Dresden - Hannover 96

Der DFB entsendet Referee Florian Badstübner nach Sachsen. An den Seitenlinien wird der 26-Jährige von Michael Bacher und Markus Pflaum unterstützt.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli

Das letzte Training und die PK zum Spiel gegen Bielefeld leitete allerdings Co-Trainer Olaf Janßen anstelle Lienens. Der Cheftcoach der Paulianer schonte sich aufgrund einer Virusinfektion zuletzt, sitzt aber heute wieder auf der Bank der Gäste. Janßen klassifizierte das Duell mit Bielefeld im Vorfeld der Partie in den Medien als "erstes Endspiel". "Wir stellen die Mannschaft so ein, als wenn es nach diesem Spiel nichts mehr gäbe, damit sie sich voll und ganz darauf konzentriert", sagte der Co-Trainer in der Pressekonferenz.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Mirko Slomka sieht die Gründe für die Niederlage vor allem auch an der Ungenauigkeit im Spiel nach vorne: "Wir haben von den 17 Flanken nur eine an unseren Mitspieler gebracht. Beide Stürmer haben keinen einzigen Torschuss abgegeben und wir haben leider oftmals die falsche Entscheidung getroffen"

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli

Beim FC St. Pauli haben die jüngsten beiden Erfolge beim Aufstiegsaspiranten in Braunschweig und gegen Dynamo Dresden neues Feuer entfacht. Die Hamburger haben nach einer desolaten Hinserie nun wieder berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt und wollen ihre Siegesserie auf der Bielefelder Alm ausbauen. Bis auf den verletzten Kyoungrok Choi kann St. Pauli-Trainer Ewald Lienen auf sein gesamtes Personal zurückgreifen.

Dynamo Dresden - Hannover 96

Spannend wird sein, wo sich der Ball heute befinden wird. Fakt ist: Mindestens eine der Mansnchaften wird seine saisonübergreifende Ballbesitzstatistik heute nach unten korrigieren müssen. Denn ligaweit hat kein Club das Spielgerät lieber in den eigenen Reihen als Dynamo & 96. Die Gäste weisen einen Schnitt von 56,6% vor, Dresden kommt auf 56,5%.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli

Bielefeld-Coach Jürgen Kramny baut heute auf den zuletzt fraglichen Sören Brandy, dem die Woche über muskuläre Probleme zu schaffen machten. Der Trainer setzt in der Schüco-Arena zudem vor allem auf den Heimvorteil. "Wir müssen das Feuer auf den Platz bringen und von Anfang an die Leute auf den Tribünen mitreißen", sagte Kramny und schwört sein Team auf einen heißen Fight ein: "Um St. Pauli zu schlagen, muss jeder Spieler ans Limit gehen."

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli

Nach dem vielumjubelten Viertelfinaleinzug im DFB-Pokal kam Bielefeld beim 1:3 im letzten Liga-Spiel bei Union Berlin ganz schnell zurück auf den Boden der Tatsachen. Und nach dem 1:1 von Aue in Braunschweig am Freitag ist Bielefeld nun sogar erstmals im Besitz der roten Laterne der zweiten Liga. Gegen den Abstiegskonkurrenten von der Elbe baut der DSC vor allem auf seine Heimstärke. 15 ihrer 17 Zähler hat die Arminia im eigenen Stadion geholt.

Dynamo Dresden - Hannover 96

Die Städte Dresden und Hannover verbindet übrigens eine Sache: Beide haben sich als Kulturhauptstadt 2025 beworben. Heute wird zumindest die Fußballkultur wieder voll ausgelebt: Dynamo rechnet mit 30.000 Zuschauern, stolze 2.500 reisen davon aus Niedersachsen an.

Dynamo Dresden - Hannover 96

Zwischen den Pfosten steht bei den Gästen heute Nachmittag Philipp Tschauner. Der 31-Jährige Schlussmann setzte jüngst seine Unterschrift unter einen neuen Arbeitsvertrag, die Hannoveraner können also auch zukünftig auf ihren Rückhalt zählen. Zur Vertragslaufzeit machte der Verein allerdings keine Abgaben. Eine Personalie, die weiterhin offen ist, ist Shootingstar Noah-Joel Sarenren-Bazee. Der Flügelflitzer (Vertrag bis 2018) hatte bereits einen unterschriftsreifen Kontrakt vorliegen, ließ diesen dann aber im letzten Moment ohne Signatur liegen. Stattdessen wechselte er seinen Berater, einige Bundesligisten sollen Interesse am 20-Jährigen zeigen.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Union Berlin konnte am vergangenen Spieltag einen verdienten 3:1-Erfolg über Arminia Bielefeld einfahren und sich weiter in der Spitzengruppe festsetzen. Nach der Führung durch Kroos kassierten die Berliner kurz vor der Halbzeitpause den Ausgleich. Kreilach und Polter entschieden die Partie in Halbzeit zwei zugunsten von Union.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Die Slomka-Elf verlor am vergangenen Spieltag mit 1:2 beim TSV 1860 München. Nach einer torlosen ersten Hälfte gingen die Karlsruher durch Figueras mit 1:0 in Führung. Nicht einmal zehn Minuten später kassierte der KSC den Ausgleich und in der fünften Minute der Nachspielzeit sogar den Last-Minute-Treffer. Ein bitterer Punktverlust gegen den direkten Konkurrenten aus München.

Dynamo Dresden - Hannover 96

Das Hinspiel in Hannover ging übrigens mit 2:0 an die Dresdener: Marvin Stefaniak, der heute wieder von Beginn an wirbelt, versenkte einen direkten Freistoß im gegnerischen Gehäuse. Florian Ballas legte nach, der Innenverteidiger fällt allerdings heute aus. Im Spiel gegen den FC St. Pauli hat er sich die Schulter ausgekugelt. "Wenn bei uns – wie im Hinrundenspiel – alles passt, dann haben wir auch am Sonntag ein Chance", sagte Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Hannover sei "eine Mannschaft, die richtig hoch presst, großen Druck entwickelt und das über 90 Minuten durchzieht. Da brauchen wir einen wachen Kopf und schnelle Füße."

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli

Mehr Abstiegskampf geht nicht: Mit der heimischen Arminia hat der Tabellenletzte den punktgleichen Vorletzten aus St. Pauli zu Gast. Nur zwei Tore trennen die beiden Teams am Ende der Tabelle. Dennoch sind die Voraussetzungen unterschiedlich. Während die Ostwestfalen zuletzt nur einen Sieg aus fünf Spielen holten, haben sich die abgeschlagenen Hamburger mit zwei Erfolgen wieder an den Rest des Feldes herangekämpft.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Die Gäste findet man in der aktuellen Tabelle deutlich weiter oben. Die Hauptstädter befinden sich momentan mit 35 Zählern auf Rang vier der Liga und können sich mit einem Sieg mindestens auf Rang drei an Braunschweig vorbei schieben. Im neuen Jahr sind die Mannen von Jens Keller noch ungeschlagen. Hält die Serie auch im Wildparkstadion an?

Dynamo Dresden - Hannover 96

Dynamo-Verteidiger Giuliano Modica verspricht, dass die Pleite bei St. Pauli für die Spieler bereits abgehakt ist. „Wir haben die Niederlage gut analysiert. Auch ich habe bei der Aktion vor dem 0:2 einen Fehler gemacht", weiß der 25-Jährige. Nun möchte man es gegen Hannover besser machen, er erwartet dass der Gegner "uns jetzt auch hoch anlaufen" wird. Aber die Dresdener haben einen großen Matchvorteil: Ihre leidenschaftlichen Anhänger machen aus dem DDV-Stadion alle zwei Wochen einen echten Hexenkessel. Modica: "Mit den Fans im Rücken können wir das Spiel rocken!“

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Die Hausherren belegen mit derzeit 18 Punkten auf dem Konto Rang 15 der Tabelle. Damit ist die Mannschaft von Mirko Slomka punktgleich mit dem Relegationsplatz, der derzeit von Erzgebirge Aue belegt wird. Mit einem Dreier am heutigen Nachmittag könnte sich der KSC etwas Luft verschaffen.

Arminia Bielefeld - FC St. Pauli

Hallo und herzlich willkommen zum Abstiegsduell am Sonntag in der 2. Liga! Um 13:30 Uhr trifft Arminia Bielefeld in der Schüco-Arena auf den FC St. Pauli.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

Hallo und herzlich willkommen im Wildparkstadion zum 21. Spieltag der 2. Liga und der Partie zwischen dem Karlsruher SC und Union Berlin. Um 13:30 geht’s los!

Dynamo Dresden - Hannover 96

96-Coach Daniel Stendel ist kein Kind von Traurigkeit, sofort nahm der selbstbewusste Trainer Stellung zu den Äußerungen des Clubbosses. "Wer gedacht hätte, wir spazieren in die Liga rein und wieder raus – so funktioniert das nicht“, sagt der Fußballlehrer. „Der Status Quo ist, dass wir Zweiter nach 20 Spieltagen und mitten drin sind. Mit den Ergebnissen sind wir zufrieden, wissen aber, dass wir besser spielen können.“

Dynamo Dresden - Hannover 96

Die Gäste stehen zwar auf dem von ihnen erwarteten Aufstiegsplatz, trotzdem herrscht im Verein Gesprächsbedarf. Präsident Martin Kind äußerte unter der Woche, dass "Stabilität und Nachhaltigkeit fehlen." Ihm missfallen die Leistungen der Mannschaft, die ihr Punktekonto schon häufig mit schmutzigen Siegen auffüllte. "Den zweiten Platz kann man nur loben. Aber man darf dabei nicht den Blick für die Realität verlieren. Wir gewinnen nur mit Krampf, es fehlt die Souveränität."

Dynamo Dresden - Hannover 96

Hannover kommt mit einem 2:1-Heimerfolg über den VfL Bochum im Rücken nach Dresden. Martin Harnik erzielte zwei Treffer, vergab gleichzeitig auch einen Foulelfmeter. Die Hausherren unterlagen am letzten Spieltag dem Kellerkind St. Pauli mit 2:0, dabei offenbarte Dynamo Schwächen im Spielaufbau. Diese bestraften die Hamburger eiskalt, daran sollte heute gearbeitet werden.

Dynamo Dresden - Hannover 96

Den Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion wird heute ein wahres Topspiel geboten. Mit Bundesliga-Absteiger Hannover 96 reist der Tabellenzweite gen Osten, die Dynamos stehen derzeit auf Platz sechs der Rangliste.

Dynamo Dresden - Hannover 96

Herzlich Willkommen zum Fußballsonntag im Elbflorenz! Um 13:30 begegnen sich anlässlich des 21. Spieltags der 2. Bundesliga die Teams von Dynamo Dresden und Hannover 96.

Die 2. Liga live erleben: Wer steigt ab, wer steigt auf? Ob der 1. FC Nürnberg, Hannover 96 oder der VfB Stuttgart um den Sieg kämpft – hier finden Sie die Liveticker zu allen Spielen der Saison 2016/17. Verpassen Sie kein Spiel der 2. Liga. Sie können jede Partie des Spieltags live verfolgen.

In Kooperation mit Sport1