Er siegt und siegt: Mick Schumacher gewinnt in der Formel 3 auch den zweiten Lauf am Nürburgring. In der Gesamtwertung rückt er ganz nah an den Führenden heran.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Rennfahrer Mick Schumacher greift in der Formel 3 nach dem Titel.Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gewann am Sonntag auch das zweite von drei Rennen der Nachwuchsserie am Nürburgring und verringerte damit seinen Rückstand auf den Gesamtführenden Daniel Ticktum auf 16 Punkte.

In der Eifel gelang Schumacher von der Pole Position im Dallara-Mercedes ein souveräner Start-Ziel-Erfolg vor seinem russischen Teamkollegen Robert Schwartzmann und dem Briten Ticktum. Für den 19-Jährigen war es bereits der fünfte Saisonsieg.

Schumacher: "Schaue nicht auf Tabelle"

"Ich hatte wenig Druck von hinten und konnte mich auf mich selbst konzentrieren. So sind mir meine Rennen am liebsten", sagte Schumacher. "Es läuft im Moment sehr gut für mich. Wir haben ein starkes Auto", fügte er hinzu. Vom Titel wollte Schumacher aber noch nicht sprechen. "Auf die Tabelle schaue ich nicht, ich konzentriere mich vielmehr auf jedes einzelne Rennen", sagte er.

Auch für das dritte Rennen des Wochenendes am Sonntagnachmittag hatte Schumacher die Pole Position erobert. Im Klassement hat er nach fünf Siegen in den vergangenen neun Rennen als Zweiter nun 236 Zähler. Ticktum liegt bei 252 Punkten.  © dpa

Bildergalerie starten

US Open: Serena Williams verliert gegen Naomi Osaka in einem historischen Finale

Das Frauenturnier der US Open endet mit einer Sensation: Die Japanerin Naomi Osaka besiegt Favoritin Serena Williams. Doch das ist nicht der Grund, warum das Spiel in aller Munde ist. Die Verliererin wütete als weibliche Adaption des McEnroe, dass der Platz bebte. Sie schrie, schimpfte, fluchte, weinte - und zertrümmerte ihren Schläger. Ein Rückblick.