Einmal kurz in die Tanke - und zack ist der Bus weg: Das passierte drei Profi-Fußballern des MSV Duisburg. Schuld daran ist der Bier-Durst der Sportler, wie die Funke Mediengruppe berichtet.

Endlich wieder zweitklassig: Das feierte die Mannschaft des MSV-Duisburg direkt nach dem eindrucksvollen 3:0 Auswärts-Sieg gegen Derbygegner Fortuna Köln.

Da so eine Feier ja direkt nach dem Spiel beginnt und dann auf der Rückfahrt im Mannschaftsbus weitergeht, hätte eigentlich für genügend Bier gesorgt werden sollen.

Bier-Vorrat offenbar zu klein

Doch der Durst war wohl überraschend groß und der Vorrat zu klein, und so wollten Kevin Wolze, Martin Dausch und Mark Flekken vom MSV Duisburg und an einer Tankstelle auf der A3 Nachschub holen.

Blöd nur, dass der Bus dann auf einmal weg war. Offenbar war der Fahrer weniger in Feierlaune und ließ die Fußball-Profis kurzerhand an der Raststätte zurück.

Bus mit Taxi eingeholt

Die Lösung der Misere: Wolze, Dausch und Flekken riefen sich ein Taxi und holten den Bus recht schnell wieder ein.

Immerhin warteten die treuen Fans der Mannschaft geduldig im Stadion, bis ihre Mannschaft dann mit zwei Stunden Verspätung auf einem gemieteten LKW einfuhr und "Nie mehr 3. Liga" skandierte.

Insgesamt hatten sich rund 4.000 Fans in der Duisburger Arena versammelt, um ihre Mannschaft in den wohlverdienten Aufstiegs-Mallorca-Kurzurlaub zu verabschieden.