Bei Neuverpflichtungen hapert es noch beim FC Bayern in diesem Transfersommer. Zumindest aber konnte Karl-Heinz Rummenigge nun im Zuge der USA-Reise bei der Personalie Robert Lewandowski Vollzug vermelden - zumindest beinahe.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Der FC Bayern München plant über 2021 hinaus mit Torjäger Robert Lewandowski. Die Gespräche des deutschen Meisters mit dem polnischen Fußball-Nationalstürmer über eine vorzeitige Verlängerung des Vertrages um weitere zwei Jahre bis 2023 scheinen in der finalen Phase zu sein, wie Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge auf der USA-Reise der Münchner andeutete.

"Eingetütet ist es nicht, aber bei Robert gibt es schon die Entwicklung, dass er sich bei Bayern München extrem wohl fühlt", sagte Rummenigge am Montagabend (Ortszeit) in Los Angeles.

"So einen Spieler gibt man nicht ab"

Lewandowski war 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund gekommen. Bei Ablauf des Kontraktes wäre der Angreifer knapp 35 Jahre alt. Aber das ist aus Sicht von Rummenigge beim Athleten Lewandowski kein Problem, "wenn man sich seinen Körper anschaut. Das ist ein Spieler, der kann leicht noch einige Jahre auf dem Niveau spielen."

Der 30-jährige Lewandowski ist in seinen fünf Bayern-Jahren dreimal Bundesliga-Torschützenkönig geworden. Ein weiteres Mal holte er diesen Titel noch beim BVB (2014).

"Wenn man so einen Spieler hat, gibt man den auch nicht ab", sagte Rummenigge zur langfristigen weiteren Planung mit Lewandowski: "Deswegen haben wir im letzten Jahr auch entschieden, in der Richtung auch gar nicht nachzudenken."

Eine mögliche Rückkehr von Lewandowskis Vorgänger Mario Mandzukic nach München ist laut Rummenigge kein Thema. "Wir sollten nicht anfangen mit Namen. Dazu sage ich nichts", sagte Rummenigge, fügte aber hinzu: "Aber in der Richtung ist nichts geplant."

Mit dem schon 33 Jahre alten Kroaten hatten die Bayern 2013 die Champions League gewonnen. 2014 wechselte Mandzukic zu Atlético Madrid und spielt seit 2015 beim italienischen Serienmeister Juventus Turin. (dpa/fte)

Bildergalerie starten

Bundesliga: In diesen Trikots spielen Bayern, BVB, Frankfurt & Co. 2019/2020

Neue Saison, neue Trikots: Rund fünf Wochen vor Bundesliga-Start hat mit Bayer 04 Leverkusen nun auch der letzte Bundesligist seine Arbeitskleidung für die Saison 2019/20 präsentiert. Die Trikots der Bundesligisten zum Durchklicken.