Fußballer gelten gerne als eindimensional begabt. Ausnahmen aber bestätigen die Regel: Leverkusens Nationalspieler Kai Havertz besitzt nicht nur auffallend viel Gefühl am Ball.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Wegen seiner steilen Fußball-Karriere hat Nationalspieler Kai Havertz kaum noch Zeit für Klavierstunden. "Früher habe ich tatsächlich fast täglich gespielt und Unterricht genommen. Heute komme ich leider weniger dazu", sagte der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen der "Bild am Sonntag".

Kai Havertz gehört die Zukunft

Havertz gilt als große Zukunftshoffnung für den Bundesligisten und ließ auch bei seinen zwei Einsätzen im Nationalteam sein großes Talent erkennen.

Am Klavier hat der Jungprofi offenbar eine Vorliebe für moderne Stücke. Jüngst habe er seinem Teamkollegen Julian Brandt "See you again" von Rapper Wiz Khalifa aus dem Actionfilm "Furious 7" vorgespielt, verriet Havertz. "Kai spielt echt gut. Vielleicht wird er der neue Beethoven", urteilte Brandt.  © dpa

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2017/2018: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.