Schreckmoment für Karim Bellarabi und Bayer Leverkusen. Der Mittelfeldspieler musste vom Platz getragen werden. Er hatte zuvor einen Kreislaufzusammenbruch erlitten.

Weitere Fußball-News gibt es hier

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat im Testspiel beim Regionalligisten Wuppertaler SV (2:0) einen Schockmoment erleben müssen.

Nationalspieler Karim Bellarabi erlitt kurz nach seiner Auswechslung zur Pause einen Kreislaufkollaps. Zur Sicherheit sei er in ein Krankenhaus eingeliefert worden, berichtete der Verein am Dienstag.

"Es geht ihm gut"

"Er ist wieder bei Bewusstsein und ansprechbar, es geht ihm gut. Aber wir müssen jetzt natürlich abwarten, was die Diagnostik ergibt", sagte Trainer Heiko Herrlich. Bellarabi sei viel gelaufen und habe eventuell zu wenig getrunken.

Behandelt wurde der Spieler hinter hochgehaltenen Tüchern. "Ich wusste erst gar nicht wer da liegt. Dann habe ich gesagt, sie sollen sich davor stellen, weil man nicht weiß, was passiert ist", erklärte Herrlich im "Express".

Knapper Sieg für die Werkself

Die Partie gewann Bayer bei mit etwas Mühe, ist dabei aber auch im dritten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison ohne Gegentor geblieben.

Die Tore erzielten Leon Bailey (60.) und der 19 Jahre alte Außenverteidiger Kuba Bednarczyk (78.) nach Doppelpass mit Neuzugang Mitchell Weiser.

Zuvor hatte der Europa-League-Teilnehmer 7:0 beim rheinland-pfälzischen A-Ligisten SV Roßbach/Verscheid und 3:0 beim Oberligisten SF Siegen gewonnen. (mss/dpa)

Phantomtor dank falscher Foto-Fährte

Kuriose Szene in der Copa Perú: Nach einem Distanzschuss von Jhordan Campos (Retamoso FC) herrscht Verwirrung. Der Schiedsrichter gibt zunächst das Tor, entdeckt dann aber das kaputte Tornetz. © DAZN