Die Gewinnerinnen der Wahl zur "Miss EM"

Kommentare0

Island holt den Titel der "Miss EM". Auf dem Laufsteg begeisteret die Hebamme Arna Ýr Jónsdóttir die Jury. Sie wird zur schönsten Frau der Fußball-Europameisterschaft gewählt. Deutschland landet auf dem zweiten Platz.

Auf Platz drei landete die Portugiesin Ana Cláudia Ornelas Bomfim. Eine offizielle Funktion bei der EM hat die Schönheitskönigin nicht. Sie wird die Spiele aber bei Public Viewings und anderen Veranstaltungen begleiten.
Platz zwei ging an die Vertreterin von Deutschland und amtierende "Miss Germany" Lena Bröder (26) aus Münster in Nordrhein-Westfalen.
Die Hebamme Arna Ýr Jónsdóttir aus der isländischen Hauptstadt Reykjavík holt sich den ersten Titel zur Fußball-Europameisterschaft. Die 21-Jährige wird neue "Miss EM" - und damit die schönste Frau des Turniers 2016.