• Während Hoffenheims Europa-League-Spiel gegen Molde in Villarreal kommt es zu einer kuriosen Szene.
  • Plötzlich steht ein Pizzalieferant suchend am Spielfeldrand.
  • In den sozialen Medien reagieren die Lieferfirma und die TSG 1899 Hoffenheim mit viel Humor.

Mehr Europa-League-Themen finden Sie hier

Eine Verletzungspause des Hoffenheimers Mijat Gacinovic hat einem Pizzalieferanten beim Europa-League-Spiel von Molde FK gegen die TSG 1899 Hoffenheim (3:3) zu ungeahnter TV-Präsenz verholfen.

Als der Serbe am Donnerstagabend am Spielfeldrand behandelt wurde, war bei dem Geisterspiel in Villarreal im Hintergrund ein Mann mit zwei großen Pizzaschachteln zu sehen.

Lieferando: "Herr Dabbur hätte sich heute eine Pizza verdient"

Der deutsche Lieferando-Dienst twitterte am Donnerstagabend an die Kraichgauer: "Wer hat da von Euch bestellt?" Auch die Hoffenheimer, die auf den Tweet antworteten, konnten Lieferando nicht weiterhelfen: "Keine Ahnung." Lieferando reagierte darauf mit einem Hinweis auf den Mann des Spiels: "Ist auch egal. Der Herr Dabbur hätte sich die Pizza heute aber verdient."

Dem Israeli Munas Dabbur gelangen bei der Partie die ersten beiden Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. Dabburs vermeintliches drittes Tor in der 55. Minute zählte wegen einer vorherigen Abseitsposition seines Angriffspartners Ihlas Bebou nicht. Zudem verschoss Dabbur beim Stand von 3:1 für Hoffenheim in der 63. Minute auch einen Foulelfmeter. (dpa/hau)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2020/21: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2020/21: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.