Mitten in der Nacht steht der langjährige Bayern-Verteidiger Martin Demichelis in seiner spanischen Villa plötzlich vier Einbrechern gegenüber. Der Argentinier schreit sie in die Flucht. Die Eindringlinge aber verschwinden nicht ohne Beute.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Der langjährige Bayern-Profi Martin Demichelis hat vier Einbrecher aus seiner Villa im spanischen Marbella vertrieben. Das berichten spanische und argentinische Medien übereinstimmend.

Demichelis' Frau und Kinder bekommen nichts mit

Die Männer seien gegen 2.45 Uhr in das Haus in der Luxusanlage Santa Clara Golf eingedrungen, während der frühere argentinische Fußball-Nationalspieler sowie seine Frau Angelina und die drei Kinder dort schliefen.

Demichelis sei durch die Geräusche geweckt worden und habe sich daraufhin lautstark verbal mit den Einbrechern angelegt. Diese ergriffen die Flucht, hatten allerdings zu diesem Zeitpunkt bereits Schmuck und Geld entwendet.

Demichelis spielte sieben Jahre lang für den FC Bayern

Demichelis hatte von 2003 bis 2010 das Trikot des deutschen Rekordmeisters Bayern München getragen. Er beendete seine Karriere im Sommer 2017 beim damaligen spanischen Erstligisten FC Malaga. Derzeit arbeitet Demichelis an seinem Trainerschein. (AFP/hau)

Bildergalerie starten

Arjen Robben und Bernd Dreher: Diese Oldies spielten mit 35 noch für den FC Bayern in der Bundesliga

Bayern-Profi Arjen Robben feiert am 23. Januar seinen 35. Geburtstag. Damit ist er einer von 18 Spielern in der Geschichte, die für den FCB in der Bundesliga zum Einsatz kamen, als sie 35 Jahre oder älter waren. Eine Position ist prädestiniert für Fußball-Opas.