Deutschland trifft bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien auf Portugal, Ghana und die USA. Damit gibt es ein Wiedersehen mit Cristiano Ronaldo, Kevin-Prince Boateng und Jürgen Klinsmann. Das ergab die Auslosung der Gruppen in Costa do Sauipe. Der Liveticker zur Gruppenauslosung der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zum Nachlesen.

18:47 Uhr: Das soll es von unserer Seite vorerst gewesen sein. Wir hoffen, Sie mit allen Informationen in diesem Liveticker so schnell wie möglich versorgt zu haben und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

18:42 Uhr: Auch der Bundestrainer meldet sich zu Wort: "Wir müssen uns in der Vorbereitung an die schwülen Temperaturen gewöhnen."

18:40 Uhr: "Wir brauchen nicht unzufrieden zu sein. Das sind machbare Aufgaben", sagt Teammanager Oliver Bierhoff. Der Ex-Nationalspieler macht sich allerdings Sorgen wegen der sehr hohen Temperaturen in Fortaleza und Recife.

18:37 Uhr: Noch ein paar weitere Eckdaten: Am 12. Juni trifft Brasilien im Eröffnungsspiel auf Kroatien. Anstoß ist um 22:00 Uhr. Die deutschen Spiele sind Stand heute um 18:00 Uhr (gegen Portugal, 21:00 Uhr (gegen Ghana) und um 18:00 Uhr (gegen die USA).

18:31 Uhr: In der Redaktion sind wir mit den Losen ziemlich zufrieden. Immerhin sind uns die ganz großen Gegner erspart geblieben. Die Spanier haben es mit den Niederländern deutlich schlimmer erwischt, genauso wie Uruguay mit England und Italien.

18:30 Uhr: Wichtige Info: Die genaue Reihenfolge der Spiele steht noch nicht fest. In Abstimmung mit der Fifa können einzelne Paarungen innerhalb der Gruppe noch getauscht werden. Natürlich nur, wenn alle anderen Gruppen-Teams damit einverstanden sind.

18:27 Uhr: Das Spiel gegen Portugal wird in Salvador stattfinden. Am 21. Juni geht es gegen Ghana in Fortaleza. Am 26.6. folgt das Match gegen die USA in Recife. Und dann stehen wir hoffentlich im Achtelfinale!

18:25 Uhr: Das erste Spiel der WM bestreitet die deutsche Elf am 16. Juni gegen Portugal.

18:25 Uhr: Die Gruppe H: Belgien, Algerien, Russland, Südkorea.

18:25 Uhr: Die Gruppe G: Deutschland, Portugal, Ghana, USA.

18:24 Uhr: Die Gruppe F: Argentinien, Bosnien-Herzegowina, Iran, Nigeria.

18:24 Uhr: Die Gruppe E: Schweiz, Ecuador, Frankreich, Honduras.

18:23 Uhr: Die Gruppe D: Uruguay, Costa Rica, England, Italien.

18:22 Uhr: Die Gruppe C: Kolumbien, Griechenland, Elfenbeinküste und Japan.

18:22 Uhr: Die Gruppe B: Spanien, Niederlande, Chile und Australien.

18:21 Uhr: In der Gruppe A: Brasilien, Kroatien, Mexiko und Kamerun. Damit bestreiten Brasilien und Kroatien das Eröffnungsspiel.

18:20 Uhr: Es folgt mal wieder ein Musik-Act. In der Zeit schreiben wir für Sie eben die Gruppen zusammengefasst auf.

18:18 Uhr: Wahnsinn, wieder einmal trifft Deutschland auf Cristiano Ronaldo und seine Portugiesen! Dazu das Duell mit Ghana und Kevin-Prince Boateng sowie Klinsmanns US-Amerikaner!

18:17 Uhr: Russland komplettiert als letzte Mannschaft die Gruppe H!

18:16 Uhr: Portugal ist einmal mehr Gegner unserer Elf! Gegen die Portugiesen bestreiten wir unser erstes Spiel!

18:15 Uhr: Bosnien-Herzegowina trifft auf Argentinien, den Iran und Nigeria!

18:14 Uhr: Frankreich ist in der Schweiz-Gruppe E! Ottmar Hitzfeld verzieht das Gesicht. Honduras und Ecuador komplettieren die Gruppe.

18:13 Uhr: England ist in Gruppe D! Zusammen mit Italien! Uruguay und Costa Rica sind die weiteren Gegner.

18:13 Uhr: Griechenland kommt in die Gruppe mit der Elfenbeinküste, Kolumbien und Japan.

18:12 Uhr: Die Niederlande treffen auf Spanien! Auch das ist das erste Spiel der Gruppe!

18:11 Uhr: Kroatien darf das Eröffnungsspiel gegen Brasilien bestreiten!

18:11 Uhr: Südkorea spielt in der Gruppe H mit Belgien und Algerien.

18:10 Uhr: Und wir spielen gegen die USA! Gegen Jürgen Klinsmann!

18:10 Uhr: Iran spielt mit Argentinien und Nigeria in einer Gruppe.

18:09 Uhr: Honduras kommt in die Schweizer Gruppe. Leichtes Los für Ottmar Hitzfeld.

18:08 Uhr: Costa Rica trifft auf Uruguay und Italien.

18:08 Uhr: Japan kommt in die Gruppe C!

18:07 Uhr: Australien darf sich mit Spanien und Chile messen.

18:06 Uhr: Mexiko kommt in die Gruppe mit Brasilien.

18:05 Uhr: Belgien bekommt Algerien zugelost.

18:05 Uhr: Und Deutschland trifft auf Ghana! Wie schon bei der WM 2010 in Südafrika.

18:04 Uhr: Die Elfenbeinküste bekommt es mit Kolumbien zu tun. Argentinien trifft auf Nigeria.

18:03 Uhr: Auch die Schweiz hat ihren ersten Gegner: Es ist Ecuador! Die Südamerikaner sind an zweiter Stelle gelost, bestreiten damit das erste Duell mit den Eidgenossen.

18:02 Uhr: Der erste Gegner für den Gastgeber steht fest: Es ist Kamerun!

18:01 Uhr: Chile wird den Spaniern zugelost! Die Südamerikaner kommen an die dritte Stelle in Gruppe B.

18:00 Uhr: Uruguay wird als Mannschaft aus dem "Topf X" gezogen. Italien geht an die vierte Stelle der Gruppe D mit den Urus!

17:59 Uhr: Deutschland ist in Gruppe G! Das wissen wir also bereits. Belgien wird als letztes Team in Gruppe H gelost.

17:58 Uhr: Die Schweiz ist in Gruppe E, Argentinien in Gruppe F!

17:57 Uhr: Es folgt Spanien in Gruppe B, Kolumbien in Gruppe C und Uruguay in Gruppe D!

17:56 Uhr: Es geht los, es geht los! Cafu zieht das erste Los. Es ist Brasilien. Die Gastgeber sind in Gruppe A gesetzt!

17:55 Uhr: Es wird einen "Topf X" geben. Diesen gibt es deshalb, damit nicht drei europäische Teams in eine Gruppe kommen. Wir glauben schon, dass es einfacher gegangen wäre. Aber die Fifa wird schon wissen, was sie tut.

17:53 Uhr: Valcke erklärt, warum, wieso und weshalb die Teams in die Töpfe eingeteilt wurden, in die sie eingeteilt wurden. So ganz haben wir das immer noch nicht verstanden. Wir nehmen das aber einfach mal so hin - lässt sich jetzt eh nicht mehr ändern.

17:51 Uhr: Es folgen Zinedine Zidane, Fernando Hierro, Cafu und Alcides Ghiggia. Die Protagonisten sind also da. Es kann also nicht mehr allzu lange dauern.

17:48 Uhr: Die ersten "Losfeen" betreten die Bühne: Geoff Hurst, Mario Kempes, Fabio Cannavaro und Lothar Matthäus kommen.

17:47 Uhr: Fifa-Generalsekretär Jerome Valcke kommt endlich auf die Bühne. Vielleicht geht es gleich los. Wir glauben fest dran.

17:46 Uhr: Die zwölf Stadien werden vorgestellt. Einige Spielstätten sind noch nicht fertiggestellt. Hoffen wir, dass sich das bis zum Sommer 2014 geändert hat.

17:44 Uhr: Legende Pele kommt: "Ich glaube an diese Mannschaft, ich glaube, dass wir ins Endspiel kommen. 1950 ist mein Vater in Tränen ausgebrochen, als wir das Finale verloren haben. Meine Kinder sollen das nicht erleben und daher glaube ich fest daran, dass wir das Finale im nächsten Jahr gewinnen."

17:42 Uhr: Verhaltener Applaus im WM-Zelt und in unserer Redaktion. So wirklich besonders war das jetzt wirklich nicht.

17:38 Uhr: Natürlich folgt jetzt eine weitere Showeinlage. Menschen in weiß-blauen Outfits tanzen auf der Bühne herum. Mit dieser Performance würden die sogar in der ersten Runde des "Supertalents" scheitern. Ach Fifa, wir wollen, dass die Auslosung beginnt!

17:35 Uhr: Natürlich darf das offizielle Maskottchen auch nicht fehlen. Das Gürteltier Fuleco, eine Zusammensetzung der brasilianischen Wörter für Fußball und Ökologie, wird von Marta und Bebeto begleitet. Ach Bebeto, der Held meiner Kindheit.

17:32 Uhr: "Ich bin mir sicher, dass die WM die beste aller Zeiten wird", sagt Brasiliens ehemaliger Weltstar Ronaldo. Danach verschwindet er wieder von der Bühne. Vielen Dank für diese Worte.

17:30 Uhr: Die weiteren Mannschaften nennen wir jetzt nicht noch einmal explizit. Das können Sie ganz unten alles nachlesen. Wichtig ist: Deutschland ist dabei.

17:29 Uhr: Die ersten Teams werden vorgestellt. Es wird mit dem Südamerikanern begonnen: Brasilien, Argentinien, Chile, Kolumbien, Ecuador und Uruguay.

17:26 Uhr: Es folgt der nächste Musik-Act. Die Namen der beiden Protagonisten ersparen wir Ihnen. Wir wiederholen uns: Zieht die Kugeln endlich aus den Töpfen!

17:24 Uhr: Vicente del Bosque betritt die Bühne mit dem WM-Pokal und stellt ihn auf ein Podest. "Es wird sehr schwer, ihn zu verteidigen", sagt der Spanier. Da haben Sie Recht, Herr del Bosque. Dieses Mal holen wir uns das Ding!

17:20 Uhr: Ein kurzer Film erzählt die Geschichte aller bisherigen Weltmeisterschaften. Das sehen die Brasilianer natürlich gern. Immerhin sind sie mit fünf Titeln Rekordweltmeister.

17:17 Uhr: Sonderapplaus für Pele, den Rousseff als "den größten Spieler aller Zeiten" bezeichnet. Das kommt in der Heimat natürlich immer gut an. Auch Ronaldo und Luiz Felipe Scolari werden gelobt.

17:16 Uhr: "Es war höchste Zeit, dass die Weltmeisterschaft nach Brasilien zurückkehrt", sagt Blatter, der sich erneut das Mikro gekrallt hat. Daran muss Frau Lima noch etwas arbeiten.

17:14 Uhr: "Das wird die Weltmeisterschaft der Weltmeisterschaften", sagt Rousseff. Währenddessen hat Fernanda Lima das Mikrofon von Sepp Blatter wieder, dass dieser der hübschen Moderatorin aus der Hand gerissen hat.

17:11 Uhr: Sepp Blatter und Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff betreten die Bühne. Rousseff erbittet eine Schweigeminute für Nelson Mandela. Doch Blatter hat etwas dagegen und unterbricht die Schweigeminute bereits nach zehn Sekunden.

17:07 Uhr: Alcione, eine brasilianische Samba-Sängerin, betritt in einem roten Alptraum aus Seide die Bühne und singt. Wunderschön. Rapper Emicida kommt hinzu und macht ein bisschen auf Gangster. Hmmmm, wir wollen lieber sehen, wie Kugeln aus Töpfen gezogen werden. Aber das dauert sicher noch ein bisschen.

17:05 Uhr: Das Land Brasilien wird in einem farbenfrohen Film vorgestellt. Heiße Samba-Rhythmen, wunderbare Fußballer - ja, so kennen wir dieses herrliche Land.

17:03 Uhr: Fernanda Lima und Rodrigo Hilbert betreten die Bühne. "Man spürt die Spannung in der Luft. Sie ist förmlich zu greifen", sagen die beiden. So ist es.

17:01 Uhr: Die Fifa ehrt dem gestern verstorbenen Nelson Mandela. Eine sehr schöne Geste des Weltverbandes.

16:59 Uhr: Bundestrainer Joachim Löw schmeißt den Phrasendrescher an: "Ich glaube nicht, dass es irgendwelche schwachen Gegner bei einer WM gibt". Jogi, wir haben auch richtig Angst vor Honduras und Algerien.

16:57 Uhr: Noch ein paar Infos zum Angeben: In 193 Länder wird die Auslosung übertragen und 4800 akkreditierte Personen werden im 9000 Quadratmeter großen Zelt erwartet.

16:52 Uhr: Lothar Matthäus, Fabio Cannavaro, Mario Kempes, Fernando Hierro, Zinedine Zidane, Alcides Ghiggia, Geoff Hurst und Cafu fungieren heute als Losfee.

16:49 Uhr: Geleitet wird die Auslosung von Fifa-Generalsekretär Jerome Valcke. Wir hoffen, dass es heute nicht wieder einen Patzer wie bei der Confed-Cup-Auslosung geben wird.

16:43 Uhr: Natürlich werden heute nicht nur einfach Kugeln aus Töpfen gezogen. Auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Einige brasilianische Künstler dürfen ihr Können zeigen.

16:39 Uhr: Das Schauspieler-Duo Fernanda Lima und Rodrigo Hilbert wird die Gala-Show moderieren und präsentieren. Wer kennt sie nicht?

16:38 Uhr: Noch 22 Minuten bis die Auslosung (offiziell) beginnt. Deswegen erhöhen wir ab sofort die Frequenz der Einträge und versorgen Sie mit allen notwendigen Informationen zum Prozedere.

16:03 Uhr: In Costa do Sauipe, dem Auslosungsort ist es schön warm. Um genau zu sein hat es dort 33 Grad und es ist leicht bewölkt. Hier ist es kalt. Und ungemütlich. Manchmal wären wir gerne Jogi Löw. Dann würden wir uns jetzt unseren Seidenschal um den Hals schlingen und kurz an den Strand gehen.

14:52 Uhr: Wenn wir uns etwas wünschen dürften, dann jagt Fabio Cannavaro (italienische Losfee) heute noch Zinedine Zidane (französische Losfee) in bester Stiermanier durch das 9000 Quadratmeter große Fifa-Zelt. Und Marco Materazzi feuert ihn an.

14:44 Uhr: Was uns besonders freut: Lothar Matthäus darf auch mitmachen bei der Auslosung. Es ist uns wirklich wesentlich lieber, dass unser Lieblingsweltmeister Kugeln aus Kugelbehältern fischt, als dass er im Fernsehen Rührei brät. Oder was auch immer er in dieser unsäglichen Reality-Show gemacht hat. Ach, Loddar...

14:13 Uhr: Wir sind aufgeregt - wegen der WM-Auslosung. Italiens Nationalcoach Cesare Prandelli ist auch aufgeregt- weil er die WM-Auslosung total doof findet. Und warum? Weil Italien nicht als Gruppenkopf gesetzt ist. "Eine etwas lächerliche Sache", findet Prandelli. Kann man so sehen, muss man aber nicht.

11:10 Uhr: Kaum zu glauben, wie schnell das gegangen ist. War nicht gerade erst EM? Und jetzt werden schon die Gruppen für die nächste Weltmeisterschaft ausgelost. Wir haben wohl etwas zu lange Winterschlaf gehalten.

11:00 Uhr: Bevor es heute Nachmittag losgeht - die wichtigsten Informationen für Sie auf einen Blick.

So sind die Lostöpfe eingeteilt:

Topf eins: Brasilien, Deutschland, Argentinien, Kolumbien, Uruguay, Spanien, Belgien, Schweiz

Topf zwei: Algerien, Kamerun, Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria, Chile, Ecuador

Topf drei: Australien, Iran, Japan, Südkorea, Costa Rica, Honduras, Mexiko, USA

Topf vier: Bosnien-Herzegowina, Kroatien, England, Frankreich, Griechenland, Italien, Niederlande, Russland, Portugal

Die acht Teams aus dem ersten Topf bilden die Gruppenköpfe der Weltmeisterschaft 2014. Alle weiteren Gegner werden aus den verschiedenen Töpfen zugelost.

Zunächst wird ausgelost, welcher Europäer aus Topf vier in Topf zwei wandert. Dieser europäischen Mannschaft wird dann aus dem sogenannten "Topf X" die Gruppe eines der vier südamerikanischen Nationalteams aus Topf eins zugelost. Das soll verhindern, dass es eine Gruppe mit drei europäischen Teams gibt.

Deutschland droht eine schwere Gruppe mit Italien, der Elfenbeinküste und den USA. Sollte der DFB-Elf jedoch das Losglück hold bleiben, könnten es auch Bosnien-Herzegowina, Algerien und Honduras werden.