• Bei den Olympischen Spielen 1996 hatte er eine Silber- und eine Bronze-Medaille geholt, nun ist Scott Miller festgenommen worden.
  • Er soll der Kopf eines Drogenrings sein.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Ein australischer Ex-Schwimmstar und Olympia-Zweiter ist Berichten zufolge in Zusammenhang mit einem großen Drogenfund festgenommen worden. Die Polizei stellte eigenen Angaben zufolge bei einer Razzia in Sydney Methamphetamin im Wert von zwei Millionen australischen Dollar - umgerechnet 1,3 Millionen Euro - sicher, das in Kerzen versteckt war. Zudem konfiszierten die Beamten ein Kilogramm Heroin, weitere Drogen sowie Bargeld.

Wie die Nachrichtenagentur AAP, das australische Fernsehen und zahlreiche Zeitungen übereinstimmend berichten, handelt es sich bei dem Festgenommenen um Scott Miller. Der heute 45-Jährige gewann bei den Olympischen Spielen in Atlanta 1996 eine Silber- und eine Bronze-Medaille.

Methamphetamin in Kerzen versteckt

Ein Sprecher der Polizei im Bundesstaat New South Wales sagte, in acht Kerzen sei jeweils ein halbes Kilo Methamphetamin entdeckt worden. "Sie sahen in jeder Hinsicht aus wie normale Kerzen, aber sie waren nicht mit Düften versetzt, sondern mit Tod und Elend."

Zwei Männer im Alter von 45 und 47 Jahren seien in Zusammenhang mit dem Fund inhaftiert worden, sagte der Sprecher. Sie würden beschuldigt, große Mengen der Droge ausgeliefert zu haben, die auch als Ice oder Crystal Meth bekannt ist.

Lesen Sie auch: Frankfurts Willems schmuggelte mit neun Jahren Drogen

Polizei: Miller führende Rolle im Drogenring

Der Sender "ABC" berichtete, es sei auch ein Fahrzeug konfisziert worden, mit dem die Drogen transportiert worden seien. Miller werde von der Polizei eine führende Rolle in dem Drogenring zugeschrieben, hieß es in den Berichten.

Methamphetamin, eine synthetisch hergestellte Substanz, macht schnell abhängig und gilt im Vergleich zu anderen Drogen als besonders zerstörerisch. (msc/dpa/afp)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © AFP