• Judo-Trainer Claudiu Pusa packt Martyna Trajdos vor deren Kampf gegen die Ungarin Szofi Ozbas am Anzug und schüttelt sie kräftig durch.
  • Daraufhin folgen zwei Backpfeifen für Trajdos. Die TV-Zuschauer schauen diesen Motivationsmethoden verwundert zu.
  • Sie sehen dann aber, dass das normal sein muss. Denn Ozbas ohrfeigt sich gleich selbst.

Mehr Olympia-Themen finden Sie hier

Martyna Trajdos wird von ihrem Trainer am Anzug gepackt und kräftig durchgerüttelt. Gleich darauf verpasst ihr Claudiu Pusa zwei schallende Ohrfeigen.

Was Olympia-Fans, die Judo-Übertragungen außerhalb der Spiele eher seltener verfolgen mögen, irritiert, scheint in dieser Sportart zum guten Ton zu gehören.

Lesen Sie auch: Erstes Gold für Deutschland in Tokio

Szofi Ozbas ohrfeigt sich selbst

Das beweist Trajdos Gegnerin aus Ungarn. Szofi Ozbas ohrfeigt sich nach dem Betreten der Matte vor Beginn des Wettkampfs gleich selbst - und besiegt die Europameisterin von 2015 in der Klasse bis 63 Kilogramm. Trajgos unterlag Ozbas im Golden Score mit Waza-ari. (hau/dpa)

Lesen Sie auch: Tischtennis-Legende Timo Boll erlebt große Enttäuschung

Bildergalerie starten

Olympia 2021: Die besten Bilder aus Tokio

Die Olympischen Spiele in Tokio sind zu Ende. Das Sport-Spektakel hatte mit einem Jahr Verspätung in Japan stattgefunden - trotz der herrschenden Corona-Pandemie. Wir zeigen Ihnen spektakuläre Szenen und faszinierende Facetten des größten Sportereignisses, das die Welt zu bieten hat.
Teaserbild: © picture alliance/dpa/Oliver Weiken